|
08822-932392
|
Mo-Fr 09:00-18:00 Uhr

Afrikarundreise Kapstadt, Kalahari und Namibias Süden - 19 Tage Selbstfahrer

Diese 19-tägige Autoreise südliches Afrika bietet Ihnen außergewöhnliche Aspekte zweier Länder. Zum einen Kapstadt, eine der interessantesten Städte überhaupt, als Ausgangs- und Endpunkt, der natürliche Nordwesten Südafrikas mit dem bekannten Kalahari Transfrontier Park und die bizarren und faszinierenden Landschaften des südlichen Nambias. Kontrastreiche Selbstfahrertour mit vorgebuchten Unterkünften für Individualisten.

1. Tag: Kapstadt – Afrikarundreise
Beginn Ihrer Afrikarundreise: Bei Ihrer Ankunft in Kapstadt wartet bereits ein Vertreter unserer örtlichen Vertretung auf Sie, um Ihnen das Infopaket mit Streckenbeschreibungen zu überreichen. Zunächst holen Sie Mietauto ab, danach Fahrt zu Ihrer ersten Unterkunft in Kapstadt, wo sich erst einmal ausruhen können.
Übernachtung im The St. Georges Hotel inkl. Frühstück

2. Tag: Lambert’s Bay – Afrikarundreise
Sie verlassen Kapstadt heute (am Ende dieser Reise haben Sie noch zwei Übernachtungen wieder in Kapstadt) und machen Sie auf den Weg zu Ihrer ersten Etappe auf der Reise durch den Nordwesten Südafrikas, dem Kalahari Gemsbok National Park und den ursprünglichen Süden Namibias. Fahrt Richtung Norden nach Lambert’s Bay an der Atlantikküste. Übernachtung im Lambert’s Bay Hotel inkl. Frühstück

3. Tag: Springbok – Afrikarundreise
Zeit für Wanderungen in den Cederbergen oder einen Ausflug nach Clanwilliam und Weiterfahrt nach Springbok ins Namaqualand. Übernachtung in der Daisy Country Lodge inkl. Frühstück

4. Tag: Springbok – Afrikarundreise
Sie können heute die Diamanten-/Kupferminen und die Goegap Nature Reserve besichtigen. Das Bild unten zeigt eine 581 Pflanzen. Übernachtung in der Daisy Country Lodge inkl. Frühstück

5. Tag: Upington – Afrikarundreise
Fahrt auf der N14 nach Upington, auch das Tor zur Kalahari genannt, wo Sie heute im Protea Oasis Upington Lodge übernachten. (inkl. Frühstück)

6.-9. Tag: Kalahari Transfontier Park – Afrikarundreise
Kaufen Sie noch Lebensmittel in Upington ein (nur Twee Rivieren hat ein Restaurant), bevor Sie sich in die Kalahari zum Kgalagadi Transfrontier Park aufmachen, der noch zu Südafrika gehört. Etwa 200 km fährt man auf einer ausge-zeichneten Strasse durch die roten Dünen der Kalahari. Im Park führen die Pirschwege entlang der Trockenflüsse Nossob und Auob. Große Herden an Springböcken und Antilopen sind hier – jahreszeitlich bedingt – zu sehen. Der Park selbst ist bekannt für seine großen, schwarzmähnigen Löwen und die seltene braune Hyäne. Sie übernachten zweimal im Twee Rivieren Restcamp und zweimal im Nossob Camp (ohne Verpflegung).

10. Tag: Keetmanshoop Nambia – Afrikarundreise
Sie verlassen den Park wieder über Twee Rivieren, erst in südlicher Richtung über Rietfontein nach Namibia und dann weiter westlich auf der C16 bis nach Keetmanshoop. Heute übernachten Sie in Keetmanshoop in der reizenden Central Lodge inkl. Frühstück

11. Tag: Lüderitz – Afrikarundreise
Bevor Sie diese Region verlassen, empfiehlt sich ein Ausflug zum Köcherbaumwald, beieindruckende Steinformationen gibt es hier zu sehen. Die Tour geht nun weiter östlich, bis Sie Lüderitz erreichen.
Zwei Übernachtungen im Hotel Zur Waterkant inkl. Frühstück

12. Tag: Lüderitz – Afrikarundreise
Besichtigen Sie die kleine Stadt, geniessen Sie herrliche Ausblick auf das meer vom Diaz Point aus und sehen Sie sich die verlassene Diamantenstadt Kolmanskuppe an. Nach Ende des Diamantenbooms wurde die Stadt aufgegeben, heute beginnen wieder vereinzelte Schürfungen.

13. Tag: Fish River Canyon – Afrikarundreise
Heute fahren Sie wieder in Richtung Südafrika und legen am Fish River Canyon einen Stopp ein.
Zwei Übernachtungen im Cañon Village inkl. Frühstück

14. Tag: Fish River Canyon – Afrikarundreise
Heute haben Sie den ganzen Tag Gelegenheit, am Canyon entlang spazieren zu gehen und die einzigartige Landschaft zu genießen.

15. Tag: Augrabies Falls – Afrikarundreise
Sie verlasen Namibia wieder und fahren über Grünau und Karasberg auf der B3 zurück nach Südafrika direkt zum Augrabies Falls National Park, wo Sie zwei Übernachtungen haben werden.
Übernachtung im Augrabies Falls Restcamp ohne Verpflegung

16. Tag: Augrabies Falls – Afrikarundreise
Die Augrabiesfälle zählen zu den sechs größten Wasserfällen der Welt. In dem Reservat kann man auf Wanderungen eine Vielzahl von Tieren und Pflanzenarten erkunden. Von dort führen drei Wanderwege um die Wasserfälle herum. Übernachtung im Augrabies Falls Restcamp ohne Verpflegung

17. Tag: Kapstadt – Afrikarundreise
Sie fahren zum Flughafen Upington, geben Ihren Mietwagen am Flughafen ab und fliegen mittags nach Kapstadt zurück (Flugdauer 1 Stunde 45 Minuten). Sie nehmen erneut einen Mietwagen am Flughafen an und fahren zu Ihrem Hotel in einen Vorort von Kapstadt – dem berühmten Camps Bay – wo Sie Ihren Urlaub in angenehmer Umgebung ausklingen lassen können. Übernachtung im Village & Life Camps Bay Resort inkl. Frühstück

18. Tag: Kapstadt – Afrikarundreise
Voller Tag in Kapstadt. Restaurants, Shopping Malls und Nachtleben werden Sie begeistern. Tafelberg und Robben Island, der Gefängnisinsel in der auch Nelson Mandela gefangen gehalten worden war, lohnen einen Ausflug. Der Botanische Garten von Kirstenbosch wäre auch eine unserer Empfehlungen.
Übernachtung im Village & Life Camps Bay Resort inkl. Frühstück

19. Tag: Kapstadt – Afrikarundreise
Die Afrikarundreise als Selbstfahrer ist zu Ende! Abgabe des Mietwagen und Flug zurück nach Hause. Für Verlängerungen in Südafrika können wir Sie gerne beraten.

Täglich möglich mit optionalen Verlängerungen.
Andere Unterkünfte auf dieser Afrikarundreise gerne auf Anfrage.
Passende Mietwagen bieten wir gerne mit an.

01.09.2016 – 31.10.2017
€ 1.330,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.995,- pro Person im Einzelzimmer

Tourcode: FJNBDSN