|
08822-932392
|
Mo-Fr 09:00-18:00 Uhr

Apulien Selbstfahrer "Höhepunkte" - Apulien 8 Tage Autoreise

Ob Vieste mit felsiger und bezaubernder Landschft im Norden oder Salento mit seiner barocken Pracht im Süden - mit dieser Autoreise lernen Sie die nur das Beste Apuliens kennen.

1. Tag: Bari – Manfredonia
In Bari angekommen nehmen Sie den Mietwagen entgegen. Die erste Fahrt bringt Sie nach Molfetta und Trani , „San Nicola Pellegrino“ ist die schönste Kirche Apuliens und befindet sich hier. Über das Schloss Barletta – auf jeden Fall einen Besuch wert – geht es zum heutigen Ziel Manfredonia. Übernachten werden Sie in der Gegend um Andria und Manfredonia.

2. Tag: Vieste – Rodi Garganico
Heute geht es als erstes nach Vieste, einer auf der Halbinsel Gargano befindlichen kleinen Stadt. Der alte Stadtteil mit seinen verwinkelten Gassen und Haustreppen lädt zum verweilen ein. Auch der Strand mit dem Pizzomunno ist ein einzigartiges Erlebnis. Nach dem Mittagessen geht es in den Norden nach Rodi Garganico. Entlang der Küste können Sie den wunderbaren Ausblick genießen und die Kirche Santa Maria della Libera oder den Glockenturm der San Nicola di Mira Kirche besuchen. Übernachtung wie am vorherigen Tag.

3. Tag: Rodi Garganico – Castel Monte
Nach dem Frühstück es über Rodi Garganico in den Süden nach Andria. Neben seiner Bedeutung als Handelsplatz sind auch den Ehefrauen des letzten Stauferkönigs Friedrich II. in der Kathedrale Grabmale gewidmet. Im Landesinneren können Sie die „steinerne Krone Apuliens“ besuchen und den einmaligen Blick von Castel Monte über die vegetationsreiche Landschaft genießen. Übernachten werden Sie die nächsten zweimal in der Umgebung von Lecce.

4. Tag: Gallipoli – Lecce
Bevor es in die mit Mosaikfußböden ausgestattete Kirche in Otranto geht, sehen Sie sich erst einmal Gallipoli an. Weiter geht es in das „Florenz des Südens“. Lecce zählt zu den schönsten Städten der Barockkunst, was sich in der Piazza del Duomo und dem Amphitheater zeigt.

5. Tag: Lecce – Ostuni – Alberobello
Nachdem Sie die letzten interessanten Ecken von Lecce gesehen haben, geht die Fahrt heute weiter nach Brindisi und Ostuni, der weißen Stadt. Nachdem Sie die charakteristischen weiß gekalkten Häuser bewundert habenm kommen Sie nach Alberobello, dem Zentrum der Trulli. Bereits 1996 hat die UNESCO sie zum Weltkulturerbe ernannt und Sie dürfen die Nacht in dieser wunderbaren Gegend verbringen.

6. Tag: Alberobello
Heute können Sie einige der ungewöhnlichsten Wohngebäude Italiens besichtigen. Nach einer Fahrt durch Cisternino, Locorotondo und Martina Franca im Itriatal kehren Sie zurück nach Alberobello und können nocheinmal urch diese reizvollen Gassen spazieren. Übernachtung im Raum Alberobello.

7. Tag: Altamura – Matera
Nach der Kathedrale in Altamura führt Sie Ihr Weg nach Matera zu den Höhlenwohnungen. Neben der beeindruckenden Grottenkirche kann man die „Strasa Panoramico dei Sassi“ entland spazieren und den Blick auf die Labyrinthe genießen und evtl noch eine letzte Kirche, die Felsenkirche Santa Maria de Idris. Ihre letzte Nacht in Süditalien verbringen Sie in Alberobello.

8. Tag: Abreise
Es heißt Abschied nehmen, die letze Fahrt führt zum Flughafen. Dort geben Sie Ihren Mietwagen ab und fliegen zurück nach Hause.

Eingeschlossene Leistungen:

  • alle Übernachtungen in guten 4* Hotels mit täglichen Frühstück
  • Mietwagen der Kat. FIAT Punto ab/bis Flughafen Bari
  • Informationsmaterial

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Trinkgelder
  • Benzin
  • Eintritte
  • passende Flüge (bieten wir mit an)

Immer Samstags.

26.04 – 25.10.2014

€ 753,- pro Person im DZ

Aufpreis:
€ 319,- pro Person im EZ (bei mind. 2 Personen im Wagen)

€ 117,- pro Person Halbpension