|
08822-932392
|
Mo-Fr 09:00-18:00 Uhr

Großbritannien und Irland komplett – 21 Tage

Sie können sich nicht zwischen der rauen, schottischen Highlandslandschaft, den irischen Küstenstraßen mit überwältigenden Klippen und den langen, englischen Sandstränden entscheiden? Dann ist unsere dreiwöchige Großbritannien Irland Rundreise für Selbstfahrer genau das Richtige für Sie. Unsere ,,Großbritannien und Irland komplett-Tour" kombiniert Schottland, Irland und England ohne dass Sie wichtige Sehenswürdigkeiten verpassen. Ihre ständigen Wegbegleiter werden architektonische Meisterwerke, reizvolle Landschaftsbilder, interessante Städte und gelebte Kultur sein. Falls Sie nicht mit dem eigenen Auto fahren wollen, bieten wir gerne Flüge und Mietwagen an.

1. Tag: Amsterdam – Newcastle
Individuelle Anreise mit dem eigenen Fahrzeug nach Amsterdam. Die Fähre von DFDS Seaways legt um 17:30 Uhr in Richtung Newcastle ab. Untergebracht sind Sie in einer Innen- oder Außenkabine.

2. Tag: Newcastle – Edinburgh (ca. 200 km)
Das Schiff legt um 09:30 Uhr in England an. In Richtung Norden nach Edinburgh säumen zahlreiche Sehenswürdigkeiten den Weg. Fahren Sie entlang der Küste und besichtigen Sie zum Beispiel das Dunstanburgh Castle, das Bamburgh Castle und das Lindisfarne Priory and Castle. Alle Drei stehen traumhaft schön an der Küste mit Blick auf die Nordsee. Am Abend empfehlen wir unsere geführte ,,Geister Tour“ durch die Altstadt von Edinburgh. Übernachtung in Edinburgh.

3. Tag: Edinburgh – Royal Deeside (ca. 200 km)
Der Vormittag steht zur freien Verfügung, um die Sehenswürdigkeiten der schottischen Hauptstadt zu erkunden. Sehen Sie das Edinburgh Castle, den Palace of Holyroodhouse, die Royal Mile und vieles mehr. Am Nachmittag überqueren Sie die Forth Rail Bridge. Kurz vor Perth steht der beeindruckende Falkland Palace, der früher zu den königlichen Palästen zählte, und kurz nach Perth der berühmte Scone Palace, wo früher die schottischen Könige gekrönt wurden. Die A93 führt Sie weiter in Richtung Norden und schließlich in die Umgebung von Breamer, auch bekannt als Royal Deeside. Übernachtung in der Royal Deeside Region.

4. Tag: Royal Deeside – Inverness (ca.180 km)
Nach dem Frühstück Besuch des Balmoral Castles, das Urlaubsdomizil der Queen. Anschließend Fahrt in die Speyside Region, berühmt für ihren guten Whisky. Sie sollten unbedingt eine der zahlreichen Whisky Destillerien z.B. Glenfiddich, Glenlivet oder Macallan besuchen. Weiter geht es nach Nairn, bekannt für seine Golfplätze und wunderschönen Sandstrände. Übernachtung in Inverness.

5. Tag: Inverness – Fort William (ca. 160 km)
Verpassen Sie nicht die Halbinsel Black Isle mit traumhaften Sandstränden und dem charmanten Fischerdorf Criomarty. Anschließend Fahrt in Richtung Süden zum berühmten Loch Ness. Mit etwas Glück haschen Sie einen Blick auf Nessi. Über Fort Augustus erreichen Sie Fort William. 2 Übernachtungen in Fort William.

6. Tag: Fort William – Isle of Skye – Fort William (ca. 360 km)
Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Wir empfehlen einen Tagesausflug auf die Isle auf Skye. Zunächst folgen Sie der ,,Road to the Island“, die von Fort William bis nach Mallaig führt. Sandstrände, traumhafte Ausblicke, kleine Buchten und Rhododendronwälder säumen diese Traumstraße. Danach bringt Sie eine Fähre auf die Isle of Skye (bieten wir gerne passend an). Über die Skye Brücke erreichen Sie wieder das Festland. Vorbei am Eilean Donan Castle, der meistfotografierten Burg von Schottland, geht es zurück nach Fort William. Übernachtung wie am Vortag.

7. Tag: Fort William – Cairnryan (ca. 300 km) – Belfast / Irland
Sie verlassen Fort William und fahren durch das atemberaubende Glencoe, auf gaelisch ,,Tal der Tränen“ (Glen=Tal). Ihre Selbstfahrerreise führt Sie nun an den wohl schönsten See Schottlands, den Loch Lomond. Wenn es die Zeit erlaubt, können Sie auf dem See sogar eine Bootsfahrt machen. Via Glasgow geht es weiter in Richtung Süden nach Cairnryan, wo Sie die Nachmittagsfähre (ca. 15:30 Uhr) oder Abendfähre (ca. 19:30 Uhr) nutzen. Nach etwa zwei Stunden erreichen Sie Belfast. 2 Übernachtungen in Belfast.

8. Tag: Belfast
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Die Hauptstadt Nordirlands hat einiges an architektonischen Besonderheiten zu bieten. Vom Belfast Castle haben Sie einen herrlichen Blick über die Stadt und den Hafen und die noch bestehende Friedensmauer erinnert an die einstigen Konflikte Nordirlands. Übernachtung wie am Vortag.

9. Tag: Belfast – Dublin (ca. 180 km)
Frühstück im Hotel. Anschließend brechen Sie in Richtung Boyne Valley, zweifelsohne die historischste Region der ganzen Insel, auf. Der Grabhügel von Newgrange im Tal des Boyne zählt zum UNESCO Weltkulturerbe und ist älter als Stonehenge oder die Pyramiden von Giza. Von Newgrange aus ist es nicht mehr weit bis nach Dublin. 2 Übernachtungen in Dublin.

10. Tag: Dublin
Verbringen Sie den heutigen Tag mit der Erkundung Dublins, der Hauptstadt Irlands. Übernachtung wie am Vortag.

11. Tag: Dublin – Galway (ca. 210 km)
Nach dem Frühstück verlassen Sie Irlands Hauptstadt und fahren in Richtung Galway. Auf dem Weg dorthin können Sie das liebevoll restaurierte House Belvedere aus dem frühen 18. Jahrhundert mit seinem weitläufigen Garten besichtigen. Bevor Sie den Fluss Shannon passieren, bietet sich die Besichtigung der aus dem 6. Jahrhundert stammenden Klosteranlage Clonmacnoise an. 2 Übernachtungen in Galway.

12. Tag: Connemara
Tagesausfug in die faszinierende Wildnis der Connemara, eine große Halbinsel, die für seine Steinmauern und reetgedeckten Hütten bekannt ist. Auch die steilen Berge, von denen aus Sie malerischen Seen und geheimnisvollen Moore überblicken können, sind atemberaubend. Übernachtung wie am Vortag.

13. Tag: Galway – Cliffs of Moher – Killarney (ca. 210 km)
Heute durchqueren Sie die Burren Region, eine seltene und einzigartige Region in Europa, die oft als Mondlandschaft beschrieben wird. In dieser Region befinden sich auch die berühmten Cliffs of Moher. Die majestätischen Klippen steigen vom Atlantischen Ozean auf und erstrecken sich auf einer Länge von mehr als 7 Kilometern. Ein wahrhaft einzigartiges Bild, das Sie sicherlich nie vergessen werden. Über Limerick erreichen Sie das kleine Städtchen Adare, eine der schönsten Städte in Irlands. Danach folgen Sie der N21 in Richtung Killarney. 2 Übernachtungen in Killarney

14. Tag: Ring of Kerry
Widmen Sie den heutigen Tag dem sagenumwobenen Ring of Kerry. Die traumhafte Panoramastrasse fasziniert mit ihren wunderschönen Aussichten auf die Küste, wilde Moore und Hügellandschaften die Besucher immer neu. Die kleinen zauberhaften Dörfer wie z.B. Sneem, der atlantische Ozean und der bekannte Lake Killarney werden Sie verzaubern. Übernachtung wie am Vortag.

15. Tag: Killarney – Wexford (ca. 280 km)
Zunächst setzen Sie Ihre Selbstfahrerreise zum Rock of Cashel fort. Das auf dem Felsen thronende religiöse Gebäude ist der spektakulärste mittelalterliche Schauplatz Irlands und ein beliebtes Fotomotiv. Es sollte auch bei Ihrer Irlandreise nicht fehlen. Etwa 50 Kilometer vom Rock of Cashel entfernt, liegt Kilkenny. Die wunderschöne mittelalterliche Stadt mit ihren romantischen engen Gassen und dem Kilkenny Schloss ist ebenfalls bei den Touristen sehr beliebt. Weiterfahrt nach Wexford. Übernachtung in Wexford.

16. Tag: Wexford – Cardiff / Wales (ca. 170 Kilometer zzgl. Fährstrecke)
Um 09:00 Uhr bzw. 08:45 Uhr geht es mit der Fähre von Rosslare nach Wales (Fishguard bzw. Pembroke), wo Sie nach ca. 4 Stunden Fahrt ankommen. Am Nachmittag haben Sie ausreichend Zeit, um den Pembrokeshire Coast Nationalpark zu erkunden. Hier finden Sie reizende Küstenorte, sanft geschwungene Landstriche, traumhafte Küstenlandschaften und einige der schönsten Strände Europas mit goldenem Sand und strahlend klarem Wasser. Weiterfahrt nach Cardiff. Übernachtung in Cardiff.

17. Tag: Cardiff – Bath / England (ca. 100 km)
Verbringen Sie den Vormittag in Cardiff. Im Herzen des Stadtzentrums befindet sich das Cardiff Castle, hinter dessen Mauer sich über 2000 Jahre alte Geschichte verbirgt. Am Nachmittag brechen Sie zur nächsten geschichtsträchtigen Stadt auf. Von der UNESCO zur Weltkulturerbestätte erklärt, hält Bath viele besondere Sehenswürdigkeiten und Attraktionen für seine Besucher bereit. Übernachtung in Bath.

18. Tag: Bath – Plymouth (ca. 210 km)
Bevor Sie nach Cornwall fahren, erreichen Sie Wells. Die Attraktion der kleinen Stadt ist die mächtige Kathedrale, die gleich mit mehreren Besonderheiten aufwarten kann. Weiterfahrt nach Glastonbury, wo die Legende vom König Artur, den Rittern der Tafelrunde sowie des Heiligen Grals zu jeder Jahreszeit für Besucher interessant ist. 2 Übernachtungen in Plymouth.

19. Tag: Plymouth
Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, um Cornwall zu erkunden. Die atemberaubende Küste von Cornwall ist Hauptattraktion und herrliche Kulisse zugleich. Burgen, Schlösser, Kathedralen, Gärten und Museen sorgen dafür, dass Ihnen in der Region um Truro, Falmouth und Penzance nie langweilig wird. Übernachtung wie am Vortag.

20. Tag: Plymouth – Southampton (ca. 270 km)
Natürlich darf bei einer Englandreise Stonehenge, eine der berühmtesten prähistorischen Stätten dieser Welt, nicht fehlen. Anschließend geht es in die historische Marktstadt Salisbury. Sehen Sie dort die beeindruckende Salisbury Cathedral, die wahrscheinlich schönste mittelalterliche Kathedrale. Von hier aus ist es nicht mehr weit bis nach Southampton, Ihr heutiger Übernachtungsort. Übernachtung in Southampton.

21. Tag: Southampton – Dover (ca. 240 km)
Die Selbstfahrerreise neigt sich dem Ende zu. Bevor Sie am Nachmittag (14:45 oder 16:45 Uhr) die Fähre von Dover nach Calais (Frankreich) nehmen, durchqueren Sie die Grafschaft Kent. Sehenswert sind die Herrenhäuser Knole, Hever Castle, Penshurst Place und Sissinghurst mit ihren prächtigen Landschaftsgärten. Fährüberfahrt nach Calais und individuelle Heimreise. Ende der Großbritannien & Irland Rundreise.

Gerne bieten wir Ihnen Zusatzübernachtungen, die Fährüberfahrt oder Flüge und Mietwagen an. Fragen Sie uns einfach nach einem unverbindlichen Angebot.

Eingeschlossene Leistungen:

  • 8 Übernachtungen in Bed & Breakfast Unterkünften (mit eigenem Bad im Zimmer)
  • 9 Übernachtungen in 3* Hotels
  • 2 Übernachtungen in der Manor House Kategorie (z.B. Norton House Hotel, Mercure Ardoe Manour House Hotel, Culloden House Hotel, Mansfield Castle Hotel, ...)
  • Tägliches Frühstück
  • Je 1 Reiseführer über England, Schottland und Irland

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Fährüberfahrten oder Flüge und Mietwagen (bieten wir gerne passend an)
  • Geführte Geister-Tour in Edinburgh (€ 20,- pro Person)
  • Trinkgelder, Kosten für Benzin oder Eintritte, zusätzliche Mahlzeiten

Täglich möglich!

Preise für 2016 auf Anfrage!
gültig vom 01.01. bis 31.12.17

Januar – April & Oktober – Dezember
€ 1.450,- pro Person im Doppelzimmer
€ 2.190,- pro Person im Einzelzimmer

Mai – Juni & September
€ 1.519,- pro Person im Doppelzimmer
€ 2.229,- pro Person im Einzelzimmer

Juli – August
€ 1.570,- pro Person im Doppelzimmer
€ 2.280,- pro Person im Einzelzimmer

Tourcode: EEDHDGI