|
08822-932392
|
Mo-Fr 09:00-18:00 Uhr

Best of Südirland – 12 Tage

Diese Autoreise „Best of Südirland“ beinhaltet alles, was der Süden und auch Westen des Landes zu bieten haben. Sie entdecken nicht nur die Hauptstadt Dublin, sondern auch die unberührte Natur Connemaras im Westen sowie die atemberaubende Region Kerrys. Sie erwarten aufregende Städte und einsame Strände, historische Burgen ebenso wie spektakuläre Klippen. Freuen Sie sich auf den abwechslungsreichen Süden Irlands, der für Jeden etwas zu bieten hat!

1. Tag: Dublin
Anreise nach Dublin (Flüge bieten wir gerne mit an).  Je nach Ankunftszeit haben Sie entweder noch Gelegenheit, um sich einen ersten Eindruck dieser bezaubernden Stadt zu machen oder Sie trinken ein „Willkommensguinness“ in einem der zahllosen Pubs Dublins. 2 Übernachtungen im Raum Dublin

2. Tag: Dublin
Nach dem Frühstück steht Sightseeing auf dem Programm. Das Trinity College, Irlands älteste Universität, und die St. Patricks Cathedral, die älteste Kirche Irlands, gehören selbstverständlich zu den Hauptsehenswürdigkeiten dieser Stadt. Auf dem Weg vom Trinity College zur Haupteinkaufsstraße Grafton Street sollten Sie aber auch der Statue von „Molly Malone“, dem heimlichen Wahrzeichen Dublins, Aufmerksamkeit schenken. Einen großartigen Eindruck irischer Geschichte erhalten Sie bei einem Besuch des ehemaligen Gefängnisses „Kilmainham Goal“. Falls es die Zeit noch erlaubt, bietet sich auch noch die Besichtigung der meistbesuchten Sehenswürdigkeit Dublins an, der Guinness Brauerei! Übernachtung wie am Vortag.

3. Tag: Dublin – Galway (ca. 200km)
Ihre Rundreise beginnt nun mit der Fahrt in Richtung Westen. Ein sehr lohnenswerter Stopp empfiehlt sich beim liebevoll restaurierten Belvedere House mit seinem weitläufigen Garten. Nicht weit davon entfernt befindet sich die Kilbeggan Whiskey Brennerei, ebenfalls ein Tipp für einen kurzen Halt. Bevor Sie den Fluss Shannon passieren, bietet sich die Besichtigung der aus dem 6. Jahrhundert stammenden Klosteranlage Clonmacnoise an. Galway selbst überrascht Sie sicherlich mit seinen vielen spanischen Einflüssen, welche durch den regen Handel zwischen der Stadt und Spanien entstanden sind. 2 Übernachtungen im Raum Galway

4. Tag: Connemara
Westirland ist vor allem für seine wilde und unberührte Landschaft bekannt. Lassen Sie sich von dem Zauber der rauen Schönheit Connemaras begeistern. Die kahle Landschaft, die von Steinmauern durchzogenen Felder, das wilde Bergland und die weißen Sandstrände sind nur einige der Besonderheiten dieses Fleckchens. Hier wird in einigen Dörfern sogar noch Gälisch gesprochen. Von Galway aus sollten Sie sich auf den Weg Richtung Clifden machen, wo die 13 km lange Sky Road beginnt, eine überaus sehenswerte Panoramastraße. Auf dieser Strasse können Sie sich dann wieder langsam zurück in Richtung Galway bewegen. Im kleinen Fischerort Roundstone lohnt ein kurzer Aufenthalt! Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag: Galway – Count Clare (ca. 130km)
Die Hauptsehenswürdigkeiten des County Clare sind zweifellos die Burren Region und natürlich die Cliffs of Moher! Die kahle Felslandschaft der Burren Region mit seiner einzigartigen Vegetation ist heute zunächst das erste Ziel. Ein besonderer Tipp ist der Besuch der „Ailwee Cave“, eine Schauhöhle im nördlichen Burren. Anschließend fahren Sie weiter zu den spektakulären „Cliffs of Moher“. Auf 8 km Länge fallen die Klippen senkrecht ins Meer ab, an der höchsten Stelle sogar 203 Meter!  Übernachtung im Raum Clare

6. Tag: County Clare – County Kerry (ca. 120km)
Weiterfahrt nach Süden. Mit der Fähre können Sie die Shannonmündung überqueren, um sich den Weg über Limerick zu sparen. Ein sehr lohnender Ausflug für den heutigen Tag wäre die Fahrt entlang der Dingle Halbinsel, die wie ein Finger hinaus in den Atlantik ragt. Fahren Sie bis an die Spitze der Halbinsel zum Slea Head. Die Route ist nicht nur mit atemberaubenden Aussichten gespickt, sondern bietet mit seinen Forts, Steinkreisen und Beehive Huts auch einen Einblick in die Geschichte Irlands. Auf der Rückfahrt nach Killarney über den Connor Pass bietet sich Ihnen der wohl schönste Ausblick über die Halbinsel. 2 Übernachtungen in Killarney

7. Tag: County Kerry / Ring of Kerry
Erkunden Sie heute den berühmten „Ring of Kerry“. Am besten Sie unternehmen diesen Ausflug von Killarney Richtung Killorglin, so ersparen Sie sich (zumindest im Sommer) so manches Ausweichmanöver. Diese Rundstraße führt Sie über ca. 180 Kilometer entlang einer der wohl bekanntesten und beeindruckenden Küsten Irlands. Stetig wechselnde Landschaften und eine faszinierende Tierwelt begleiten Sie. Einen kurzen Stopp sollten Sie in Cahersiveen einlegen, hier steht das Geburtshaus eines der wichtigsten Politiker der irischen Freiheitsbewegung, Daniel O´Connell! Ebenfalls empfehlenswert ist das Skellig Experience Centre, welches sich auf der Valentia Island befindet, die wiederum durch eine Brücke mit dem Festland verbunden ist. Es bieten sich auch etliche Möglichkeiten für ein paar Stunden am Strand an! Übernachtung wie am Vortag.

8. Tag: Kerry – Kinsale (ca. 180km)
Über den Killarney Nationalpark und Kenmare fahren Sie zunächst zur Mizen Halbinsel. Die Mizen Halbinsel liegt im äußersten Südwesten und bietet einen der faszinierendsten Anblicke der irischen Küste. Steile Klippen, sattgrüne Weiden und raue Heidelandschaften, lebhafte kleine Örtchen, Magelithbauten und der vermutlich schönste Strand West Corks bei Barley Cove – all das ist hier auf einer Gesamtlänge von gerade einmal 30 km vorzufinden. Bei guter Witterung genießt man an vielen Stellen der Halbinsel eine atemberaubende Aussicht über das azurblaue Meer und selbst Fastnet Rock, Irlands südlichster Punkt, ist in der Ferne gut zu erkennen. Langsam geht Ihre Reise weiter entlang der Küste bis in das bezaubernde Städtchen Kinsale. 2 Übernachtungen in Kinsale

9. Tag: Kinsale
Nutzen Sie den heutigen Tag um Cork zu erkunden. Die Stadt ist geprägt von zahlreichen Pubs, in denen Live-Musik spielt. Aber auch sonst bietet Cork viel Unterhaltung wie den English Market, auf dem Sie vielfältige Spezialitäten probieren können. Empfehlenswert ist der Aufstieg zum Turm der Kathedrale St. Anne´s, von wo man einen grandiosen Ausblick genießt. Hier haben Sie sogar die Möglichkeit, die Kirchenglocken selbst zu läuten. Kulturinteressierte lockt es wohl auch in die Crawford Art Gallery mit wunderschönen Werken irischer Künstler. Übernachtung wie am Vortag.

10. Tag: Kinsale – Kilkenny (ca. 180km)
Auf Ihrer Fahrt in Richtung Norden können Sie einen Abstecher nach Midleton einlegen, wo Sie die Möglichkeit haben, die örtliche Whiskey-Destillerie zu besuchen. Ihr nächstes Ziel ist der Rock of Cashel, eine der bedeutendsten historischen Stätten Irlands. Früher war diese mittelalterliche Burg der Sitz der Könige von Munster und selbst der heilige Patrick hat sie besucht, als er König Aengus taufte. Nicht weit entfernt befindet sich Ihr Tagesziel Kilkenny. Erkunden Sie die Stadt mit dem beeindruckenden Kilkenny Castle, der zweitgrößten Kathedrale Irlands St. Canice oder schlendern Sie ganz entspannt durch die mittelalterlichen Gassen. Übernachtung im Raum Kilkenny

11. Tag: Kilkenny – Wicklow (ca. 140km)
Die Reise führt Sie heute nach Glendalough, mitten in den Wicklow Mountains. Hier liegt, ca. 50 Km südlich von Dublin, eine alte, irische Klosterruine mit Friedhof. Die Klostersiedlung von Glendalough ist die berühmteste und die wohl schönste des ganzen Landes. Zurückgezogen lebte der heilige Kevin im 6. Jahrhundert in diesem Tal, jedoch wurde aus seiner Eremitage später ein Zentrum des Christentums. Das Kloster wurde des öfteren von den Engländer und Wickinger überfallen, konnte sich aber bis zur Auflösung aller irischen Klöster im Jahr 1539 behaupten. Das Wahrzeichen des Orts ist der überragende Rundturm und rund um die Klosteranlage führen mehrere Wanderwege an die umliegenden Seen und Berge. Übernachtung im Raum Wicklow

12. Tag: Wicklow – Dublin (ca. 45km)
Nutzen Sie die Zeit bis zum Abflug für letzte Erkundungen in Dublin. Heimreise und Ende der Selbstfahrertour „Best of Südirland“.

Eingeschlossene Leistungen:

  • 11 Übernachtungen in der Bronze oder Silber Kategorie (Bronze = 2x Hotel, 2x Schlosshotel, 7x B&B // Silber = 6x Hotel, 2x Schlosshotel, 3x B&B)
  • Tägliches Frühstück
  • 1 Reiseführer Irland

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Flüge (bieten wir Ihnen gerne passend dazu an)
  • Mietwagen (bieten wir Ihnen gerne passend an)
  • Trinkgelder, Benzin, Eintritte, Parkgebühren
  • Persönliche Ausgaben aller Art

Täglich möglich!

Preise 2018

Bronze:
November – Dezember
€   765,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.145,- pro Person im Einzelzimmer
€   765,- pro Person im Dreibettzimmer

Oktober
€   785,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.160,- pro Person im Einzelzimmer
€    785,- pro Person im Dreibettzimmer

Silber:
November – Dezember
€    775,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.180,- pro Person im Einzelzimmer
€    765,- pro Person im Dreibettzimmer

Oktober
€   790,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.195,- pro Person im Einzelzimmer
€    775,- pro Person im Dreibettzimmer

 

Preise 2019

Bronze:
Januar – März & November- Dezember
€   840,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.260,- pro Person im Einzelzimmer
€   840,- pro Person im Dreibettzimmer

April & Oktober
€   850,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.275,- pro Person im Einzelzimmer
€   850,- pro Person im Dreibettzimmer

Mai – September
€ 1.015,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.435,- pro Person im Einzelzimmer
€ 1.015,- pro Person im Dreibettzimmer

Silber:
Januar-März & November-Dezember
€    840,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.290,- pro Person im Einzelzimmer
€    825,- pro Person im Dreibettzimmer

April & Oktober
€   865,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.315,- pro Person im Einzelzimmer
€    855,- pro Person im Dreibettzimmer

Mai-September
€ 1.035,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.485,- pro Person im Einzelzimmer
€ 1.025,- pro Person im Dreibettzimmer

Tourcode: IRLSELBST-15