|
08822-932392
|
Mo-Fr 09:00-18:00 Uhr

Flugpauschalreise Irlands verborgene Juwelen – 10 Tage Irland

Eine Bodhrán mischt sich mit Blechflöten und Geigenklängen, die typisch irische Trommel dringt durch die Straßen. Sie betreten einen der weltweit geliebten Irish Pubs, und das Land hat noch viel mehr Facetten zu bieten, kaum zu glauben. Wenn der Atlantik am Giant's Causeway auf bizarre Mondlandschaften trifft, schlägt sicher jedes Herz höher. Neben den schroffen, unberührten Küstenlandschaften bringen Sie die über vierzig verschiedenen Nuancen schillernden Grüns der hügeligen Landschaft zum Träumen.

1. Tag: Dublin
Flug nach Dublin, Empfang durch die deutschsprachige Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel im Raum Dublin. Übernachtung im Raum Dublin.

2. Tag: Dublin – Belfast (ca. 170km)
Nach dem Frühstück fahren Sie in Richtung Norden. In der saftig grünen Landschaft liegt Monasterboice, eine Klostersiedlung, die für ihre beeindruckenden keltischen Kreuze berühmt ist. Höhepunkt dieser Klosteranlage sind zwei guterhaltene Hochkreuze. Das Muirdeach Kreuz entstand um 900 und zählt zu den schönsten Irlands. Das Tall Cross stammt aus dem 10. Jahrhundert und ist eins der größten auf der grünen Insel. Im Rahmen des Ausflugspakets haben Sie heute die Möglichkeit, ein Stück irische Kultur mit allen Sinnen zu genießen, in der traditionellen Whiskeybrennerei „Slane Irish Whiskey Distillery“. Die Führung durch diese umweltverträgliche „zero waste“ Brennerei erzählt eine unvergleichliche Geschichte. Machen Sie eine Reise in die Vergangenheit, während Sie Kapitel für Kapitel durch die Geschichte der Conyngham-Familie geführt werden und dabei in die wunderbare Welt des Whiskeys eintauchen. Erfahren Sie mehr über die Handwerkskunst, die in jedem der Fässer hier steckt, und über die Aromen und Düfte, die zu dem weichen aber vollmundigen Charakter des Slane Irish Whiskeys beitragen. Natürlich darf eine Kostprobe zum Abschluss nicht fehlen! Anschließend fahren Sie weiter nach Belfast. Die Hauptstadt Nordirlands erkunden Sie auf einer Stadtrundfahrt. Sie beginnen an der City Hall, dem Rathaus Belfasts, das im klassischen Renaissance Stil gehalten ist. Das Gebäude wurde zwischen 1898 und 1906 erbaut. Danach fahren Sie an den berühmtesten Häusern Belfasts vorbei, wie z. B. die Grand Opera aus dem Jahre 1894 und der Waterfront Hall, Belfasts Konzerthalle. Danach weiter zum schiefen Albert Clock Turm und mit Halt an der Queens University, Belfasts berühmter Universität. Während der Stadtrundfahrt kommen Sie auch an der Werft vorbei, in der die Titanic gebaut wurde. Stellen Sie Ihrer Reiseleitung alle Fragen, die Sie zur bewegenden Geschichte dieser Stadt haben. Danach können Sie die Stadt noch intensiver auf eigene Faust kennen lernen. Schlendern Sie zum Beispiel über den St. Geroge’s Market oder besuchen Sie das Titanic Museum. Abendessen, Übernachtung und irisches Frühstück in County Antrim.

3. Tag: Belfast – Giant’s Causeway – Derry – County Donegal (ca. 240 km).
Sie entdecken heute die atemberaubende Küste Nordirlands und fahren über Carrickfergus entlang der reizenden Küstenstraße bis nach Ballycastle. Dort wartet ein besonderes UNESCO-Weltnaturerbe auf Sie: der Giant’s Causeway. Mehr als 40.000 mehreckige Basaltsäulen machen diesen sagenumwobenen Ort zu einer erstaunlichen Naturschönheit. Hier können Sie mehr darüber erfahren, wie diese bizarre, unwirkliche Landschaft tatsächlich entstanden ist. Vielleicht war es ja doch ein Riese, der hier seine Fußstapfen hinterließ? Im Anschluss machen Sie einen Fotostopp am Dunluce Castle. Die Burgruine aus dem 14. Jahrhundert thront auf einem Felsen an der schroffen Nordküste und ist noch immer im Besitz der McDonnell-Familie. Das Mauerwerk, die Kanonenplätze und die hohe Lage der Burg weisen deutlich auf ihre militärische Bedeutung hin. In der Hafen- und Industriestadt Derry können Sie sich während einer anschließenden Stadtrundfahrt ein Bild darüber machen, warum diese 2013 zur britischen Kulturhauptstadt gewählt wurde. Die von einer mit Kanonen gesäumten Stadtmauer umgebene Altstadt, strahlt eine unverwechselbare Stärke aus. Kaum zu glauben, dass die Mauer aus dem Jahre 1618 zu den besterhaltenen in Europa zählt! Im Stadtteil Bogside erzählen beeindruckende Graffitis, wie sich die Stadt vom Unruheherd zum kulturellen Zentrum entwickelt hat. Gebäude wie die Guildhall, Derry’s Rathaus, das in den 70er Jahren einem Bombenanschlag zum Opfer fiel und wieder aufgebaut wurde, zeugen noch heute von der bewegten Geschichte der Stadt. Das Abendessen und die Übernachtung erfolgen im County Donegal.

4. Tag: County Donegal – County Sligo (ca. 120 km).
Unternehmen Sie heute eine Reise zu den Ursprüngen Irlands. Im Herzen der Berge und Täler Donegals erstreckt sich der Glenveagh Nationalpark. Wenn Sie die Heimat der größten Rotwildherde Irlands sehen, geraten Sie vermutlich ins Staunen. Vielleicht bekommen Sie ja ein paar der majestätischen Tiere zu Gesicht? Am südlichen Ufer des Lough Veagh Sees steht das steinerne Glenveagh Schloss. Eingebettet in grüne Bergrücken und einer blühenden Gartenanlage bietet sich Ihnen ein schönes Fotomotiv. Im Inneren wurde das Schloss liebevoll restauriert und Sie können einige Andenken an die Hirschjagd bewundern. Anschließend verlassen Sie das County Donegal und fahren weiter ins County Sligo, wo auch das Abendessen und die Übernachtung erfolgen.

5. Tag: County Sligo – Connemara – County Galway (ca. 240 km)
Wilde Hügel, sattgrünes Moor und eine weite Heidelandschaft erstrecken sich über die Connemara-Halbinsel, wo Sie den gleichnamigen Nationalpark besuchen werden. Connemara, dessen Einwohner noch immer Gälisch sprechen, ist ohne Zweifel der wildeste und romantischste Teil Irlands. Es ist eine große Halbinsel, die von der felsigen Küste der Galway Bay im Süden begrenzt wird; ein hügeliges Land, das für seine Steinmauern und reetgedeckten Hütten bekannt ist. Unterwegs legen Sie einen Fotostopp an der Kylemore Abtei ein, die malerisch am Fuße eines waldigen Berghangs am Ufer des Lough Poolacappul liegt und nicht ohne Grund zu den meist fotografierten Gebäuden der Grünen Insel gehört. Eindrucksvoll versteckt zwischen Bergen und Seen und umgeben von Rhododendren wurde dieses Schloss ursprünglich im 19. Jahrhundert von einem reichen Kaufmann aus Liverpool im gotischen Stil erbaut. Heute ist es im Besitz der Kirche und wird von Benediktiner-Nonne als Privatschule geführt. Das Abendessen und die Übernachtung erfolgen im County Galway.

6. Tag: County Galway – Burren – Klippen von Moher – County Kerry (ca. 220 km)
Willkommen in der Burren Region! Oft als Mondlandschaft beschrieben, ist der Burren ein Hochplateau aus porösem Kalkstein. “Burren” bedeutet soviel wie “riesiger Stein”. Tatsächlich beschreibt dieser Name den eindrucksvollen Schauplatz ziemlich treffend. Von einer Aura des Rätselhaften umgeben ist der Poulnabrone Dolmen, wo Sie einen kurzen Stopp einlegen. Das mächtige neolithische Felsengrab lässt sicher auch Sie einen Moment ehrfürchtig innehalten. Ihr Weg führt Sie weiter zu den Klippen von Moher. Die höchsten Klippen Irlands steigen vom Atlantischen Ozean etwa 215 m majestätisch empor. Steigen Sie die Stufen zu den Aussichtsplattformen hinauf und genießen Sie das Panorama aus verschiedenen Perspektiven. Im angrenzenden Besucherzentrum, das sich passend in die Landschaft einfügt, erfahren Sie mehr über den Ozean, das Gestein, die Natur und die Menschen der Region. Weiter geht es mit der Shannon Fähre zum County Kerry, wo Sie in Ihrem Hotel mit einem Abendessen willkommen geheißen werden.

7. Tag: County Kerry – Ring of Kerry – Killarney Nationalpark – County Kerry (ca. 200 km)
Vom Bus aus genießen Sie den Blick über den berühmten Ring of Kerry. Die bekannteste Panoramastraße Irlands führt Sie über die Halbinsel Iveragh. Unzählige Flüsse, winzige Dörfer und steil herabfallende Klippen springen Ihnen ins Auge. Sie fahren weiter in den Killarney Nationalpark, der Sie mit riesigen Park- und Seenlandschaften verzaubern wird. Einer davon ist der Muckross Lake. Am Ufer des tiefblau schimmernden Sees liegt das herrschaftliche Muckross House. Der Name des Parks stammt von der Familie Bourne und Senator Vincent, die diesen Park 1932 der irischen Nation gestiftet haben. Bei einem Spaziergang durch die mit Liebe zum Detail angelegten Rosengärten erhalten Sie nähere Einblicke in das Leben und die Ära der adeligen Vorbesitzer. Sie besichtigen die Muckross Gärten, die weltweit für ihre Schönheit bekannt sind und eine Vielzahl exotischer Pflanzen und prachtvoller Rhododendren beherbergen, die hier nahezu haushoch wachsen. Freuen Sie sich anschließend auf Ihr Abendessen und die Übernachtung im County Kerry. Im Rahmen des Ausflugspakets besuchen Sie ein landestypisches Folkloretheater, wo Sie am Abend eine traditionelle Show mit irischer Folklore erleben (Ausflug inkl. Reiseleitung und Transfer, kann je nach Verfügbarkeit auch an Tag 6 stattfinden).

8. Tag: County Kerry – Dublin (ca. 310 km)
Heute verlassen Sie den Westen Irlands und machen sich über das Landesinnere auf den Rückweg nach Dublin. Unterwegs halten Sie für einen Fotostopp am Rock of Cashel. Schon von weitem sehen Sie die massive Festung, die sich auf dem 65 m hohen Berg erhebt und zu den bedeutsamsten Sehenswürdigkeiten Irlands zählt. Im Altertum galt dieser Ort als Sitz von Feen und Geistern und wird auch heute noch mit Brian Boru, dem irischen König der die Wikinger besiegt hat, und dem Nationalheiligen St. Patrick in Verbindung gebracht. Am Nachmittag lernen Sie die Hauptstadt Irlands auf einer Stadtrundfahrt näher kennen. Dublin ist vor allem bekannt durch seine Kultur, seine Schönheit und die Ausgelassenheit und Offenheit seiner Bewohner. Ihre Entdeckungstour führt Sie unter anderem vorbei am bekannten General Post Office. Der prachtvolle Bau befindet sich im Herzen Dublins, direkt an der O’Connell Street und zählt zu den bedeutendsten Bauwerken des Landes. Es diente den Helden des irischen Unabhängigkeitskampfes als Hauptquartier. Ebenfalls sehenswert ist das Custom House am Ufer des Flusses Liffey. Das klassizistische Gebäude mit seinen vielen Säulen erinnert fast an einen griechischen Tempel. Die Übernachtung erfolgt in einem zentralen Hotel in Dublin.

9. Tag: Dublin
Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Bei Buchung des Ausflugspakets besuchen Sie heute die legendäre Guinness Brauerei und erfahren alles über die Herstellung des berühmten Biers (ohne Reiseleitung). Ein Besuch in der Heimat des magischen Guinness ist ein Muss auf jeder Tour von Dublin. Guinness Storehouse ist Irlands Top-Touristenattraktion im Herzen der Guinness-Brauerei am St. James Gate. Das siebenstöckige Besucherzentrum ist einer ehemaligen Fermentationsanlage untergebracht und erzählt die Geschichte des weltberühmten Getränks. Es ist eine dramatische Geschichte, die vor über 250 Jahren beginnt und in der Gravity Bar endet, wo Besucher ein kostenloses Pint Guinness erhalten und entspannen und den spektakulären Ausblick über Dublin genießen können. Das Abenteuer beginnt in dem Moment, in dem Sie durch die Tür gehen und das riesige Pint-förmige gläserne Herz des Gebäudes betreten. Während Sie sich durch das Guinness Storehouse begeben, werden Sie entdecken, wie der „Black Stuff“ entsteht – die Zutaten, die Verfahren, die Leidenschaft. Für den Transfer zur Brauerei und zurück erhalten Sie ein Ticket für den Hop-on-Hop-off-Bus, der auch an vielen anderen Sehenswürdigkeiten Dublins hält. Oder Sie unternehmen auf eigene Faust einen gemütlichen Spaziergang entlang des Liffey Flusses oder entdecken Sie die Stadt aus einer anderen Perspektive bei einer Schifffahrt auf dem Fluss (nicht inklusive). Über die Half Penny Bridge gelangen Sie in das quirlige Stadtviertel Templebar. Wie wäre es mit einem Besuch in einem der etwa 850 Pubs der Stadt? Bei einem leckeren Pint des markant schwarzen Guinness und fröhlicher Live-Musik kommen Sie sicher schnell mit den Einheimischen in Kontakt. Wenn Sie jedoch lieber einen Tag im Grünen verbringen möchten, unternehmen Sie doch eine Fahrradtour durch den Phoenix Park (Fahrräder können vor Ort für ca. 6 – 15 € von lokalen Anbietern geliehen werden). Fahren Sie vorbei an der Residenz des irischen Präsidenten und halten Sie Ausschau nach dem freilaufenden Rudel Damwild. Übernachtung im zentralen Hotel in Dublin.

10. Tag: Auf Wiedersehen Irland!
Heute heißt es Abschied nehmen. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland

Eingeschlossene Leistungen:

  • Linienflug mit Air Lingus (oder gleichwertig) nach Dublin und zurück, Economy Class
  • Flugsteuern und Sicherheitsgebühren
  • Zug zum Flug II. Klasse, mit ICE-Benutzung
  • 9 Übernachtungen in Mittelklassehotels
  • 6x Abendessen (außer Tag 2-7)
  • 9x Frühstück
  • Deutschsprachige Reiseleitung (Tag 2-8)
  • Alle Eintritte gemäß dem Reiseverlauf
  • 1 Reiseführer über Irland (eBook)

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Trinkgelder, zusätzliche Eintritte, Reiseversicherung
  • Ausflugspaket (1 Irish Coffee, Besuch einer Whiskeybrennerei inkl. Kostprobe, Abendveranstaltung im Siamsa Tire, ein Hop on/Hop off Bus-Ticket und Eintritt in das Guinness Storehouse inklusive 1 Pint Guinness pro Person (Tag 2, 6 oder 7 und 9) pro Person 89 €
  • Persönliche Ausgaben aller Art

Termine 2022

Saison A:
20.03.22 |

Saison B:
05.04.22 | 19.04.22
04.10.22 | 11.10.22

Saison C:
03.05.22 | 10.05.22
17.05.22 | 20.09.22
27.09.22 |

Saison D:
24.05.22 | 07.06.22
14.06.22 | 21.06.22
26.06.22 | 06.09.22
13.09.22 |

Saison E:
28.06.22 | 03.07.22
05.07.22 | 12.07.22
17.07.22 | 02.08.22
07.08.22 | 09.08.22

ab/bis Berlin Brandenburg
ab/bis Düsseldorf
ab/bis Frankfurt am Main
ab/bis Hamburg
ab/bis München

Saison A:
ab € 1.149,- pro Person im Doppelzimmer
ab € 1.489,- pro Person im Einzelzimmer

Saison B:
ab € 1.199,- pro Person im Doppelzimmer
ab € 1.548,- pro Person im Einzelzimmer

Saison C:
ab € 1.299,- pro Person im Doppelzimmer
ab € 1.648,- pro Person im Einzelzimmer

Saison D:
ab € 1.399,- pro Person im Doppelzimmer
ab € 1.698,- pro Person im Einzelzimmer

Saison E:
ab € 1.449,- pro Person im Doppelzimmer
ab € 1.798,- pro Person im Einzelzimmer

Tourcode: RWI019