|
08822-932392
|
Mo-Fr 09:00-18:00 Uhr

Privatreise „Auf dem Weg zu den Silberrücken“ – 15 Tage

Eine private Uganda Reise zu den berühmten Berggorillas erwartet Sie. Diese kann täglich beginnen und führt Sie im Allradfahrzeug zu den wichtigsten Höhepunkten Uganda. Aber auch weniger bekannte Flecken, wie z.B. der Kidepo Nationalpark runden diese 15-tägige Uganda Reise ab. Wanderungen und Bootstouren lassen Sie die Einzigartigkeit dieses Landes erleben. Auf zu den Schimpansen und den Silberrücken!

1. Tag: Anreise nach Entebbe/Kampala
Anreise zum Flughafen Entebbe (bieten wir gerne mit an). Die Reise startet mit der Abholung durch den Guide und es geht an den größten See Afrikas. Sie erleben eine Bootsfahrt in Fischerkanus auf dem Lake Victoria und besuchen die artenreiche Vogelwelt, welche sich in den Mabamba Wetlands finden lässt. Hier haben Sie die Möglichkeit, den seltenen Schuhschnabelstorch zu beobachten. Übernachtung im Hotel Kolping

2. Tag: Kampala – Ziwa Rhino Sanctuary – Gulu
Sie fahren in Richtung Norden, wo Sie am späten Nachmittag das Ziwa Rhino Sanctuary erreichen. Mit einem Ranger können Sie hier auf Buschwanderung durch das Gelände gehen und die Nashörner beobachten. Anschließend fahren Sie weiter nach Gulu, wo sich die heutige Unterkunft befindet. Übernachtung im Churchill Courts Hotel

3. Tag: Gulu – Kidepo Valley Nationalpark
Ihr heutiges Ziel ist der Kidepo Valley Nationalpark, den Sie über eine Sandpiste erreichen, welche an zahlreichen kleinen Dörfchen vorbei führt. Die unberührte und ursprüngliche Landschaft macht den Park zu einem Juwel und so dürfen Sie sich auf tolle Natur- und Tierbeobachtungen freuen. Im Nationalpark gibt es zwei Täler: das Narus- und Kidepo-Tal, welche von beeindruckenden Bergen umgeben werden. 2 Übernachtungen in einfachen Rundhütten in einem Dorf

4. Tag: Kidepo Valley Nationalpark
Auf dem heutigen Programm stehen Pirschfahrten durch den Nationalpark mit seiner weiten Savanne. Die Tierwelt ist vor allem bei größeren Säugetieren besonders vielfältig und so können Sie hier kleinere Elefantenherden, Löwen und Büffel sehen. Auch Vogelliebhaber kommen voll auf Ihre Kosten: es gibt 465 dokumentierte Arten. Zudem besuchen Sie die Karamojong in ihrem Dorf, Halbnomaden, die in verschiedenen ethnischen Gruppen zusammenleben. Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag: Kidepo Valley Nationalpark – Murchison Falls Nationalpark
Sie erleben eine weitere Pirschfahrt im Kidepo Valley Nationalpark, bevor die Reise über Gulu zurück und weiter zum Murchison Falls Nationalpark führt. Dieser befindet sich am Victoria-Nil und wurde gegründet, um die tierreiche Savanne rundum die Murchison Wasserfälle zu schützen. Diese liegen im westlichen Teil des Nationalparks und sind etwa 43 Meter hoch. Der Park wird durch den Fluss in zwei Teile aufgeteilt und so findet man in dem südlichen Teil weniger Tiere als im kleineren, nördlichen Teil. Die Natur ist von grünem Busch- und Savannenland mit vielen Hügeln, sowie offenem Grasland geprägt. 2 Übernachtungen im Fort Murchison oder der Heritage Lodge

6. Tag: Murchison Falls Nationalpark
Am Morgen findet eine Pirschfahrt statt, welche in den tierreichsten Teil des Parks führt. Am Nachmittag findet eine Bootstour auf dem Nil statt. Dabei geht es zum Murchison Wasserfall, welcher dem Nationalpark seinen Namen gab. Der Fluss zwängt sich zunächst durch eine etwa 7 Meter breite Schlucht, bevor es den Hang hinunter geht. Übernachtung wie am Vortag.

7. Tag: Murchison Falls Nationalpark – Hoima
Durch den Nationalpark führt die Reise mit einer Fähre über den Fluss und bis an den Oberlauf des Wasserfalls. Hier legen Sie eine Pause ein und können direkt in die tiefe Schlucht gehen. Erst hier sieht und spürt man die enorme Kraft des Nils und hört das donnernde Tosen des Wassers. Später geht es weiter nach Hoima zur Unterkunft. Übernachtung im Kontiki Hotel

8. Tag: Hoima – Kibale Forest Nationalpark
Durch die grünen Hügel und vorbei an vielen Teeplantagen geht es Richtung Süden nach Fort Portal. Der Kibale Forest Nationalpark umfasst 766 Quadratkilometer und besteht zum Großteil aus Berg- und Regenwald sowie Sumpflandschaften. Bekannt ist er für die weltweit höchste Primatendichte und beherbergt die meisten Primatenarten des Landes. Zudem gibt es hier mehrere hundert Vogelarten, 140 verschiedene Schmetterlingsarten und große Waldelefantenherden, welche jedoch nur schwer zu finden sind. Übernachtung im Kibale Guest Cottages oder Kibale Homestay

9. Tag: Kibale Forest Nationalpark – Schimpansen Tracking – Queen Elizabeth Nationalpark
Auf dem Programm steht der Besuch einer Schimpansenfamilie, also das sogenannte Schimpansen-Tracking (optional). Anschließend führt die Reise weiter und Sie fahren in den südlich angrenzenden Queen Elizabeth Nationalpark. 2 Übernachtungen in der Bush Lodge, im Buffalo Safari Resort oder der Ihamba Lodge

10. Tag: Queen Elizabeth Nationalpark
Der Queen Elizabeth Nationalpark steht für eine sehr abwechslungsreiche Landschaft, welche aus Savanne, Buschland, Tropenwäldern, Sümpfen und Gewässern besteht. Die beiden Seen Lake Edward und Lake George liegen an seiner westlichen und östlichen Grenze und werden durch den bekannten Kazinga-Kanal verbunden, der durch den Park führt. Nördlich wird der Park vom Ruwenzori Gebirge begrenzt. Das Krater-Hochland, welches aus mehr als 30 Kratern besteht, findet man im Nordwesten des Parks. Nachmittags geht es auf Bootsfahrt über den Kazinga-Kanal, sodass Sie hier die Augen offen halten sollten nach den zahlreichen Flusspferden. Übernachtung wie am Vortag.

11. Tag: Queen Elizabeth Nationalpark – Ishasha Sektor – Mgahinga/Bwindi Nationalpark
Der südliche Teil des Queen Elizabeth Nationalparks wird als Ishasha Sektor bezeichnet und ist für seine sogenannten Baumlöwen bekannt. Zudem gibt es in diesem Teil große Herden Elefanten und Büffel, welche Sie sicherlich beobachten können. Danach geht es weiter zum Mgahinga oder Bwindi Nationalpark (hängt davon ab, wofür die Gorilla Permits bestätigt werden). Übernachtung im Trekkers Tavern, Travellers Rest oder Mucha Hotel

12. Tag: Mgahinga/Bwindi Nationalpark – Gorilla Tracking – Lake Bunyonyi
Heute steht wohl der Höhepunkt einer jeden Uganda Safari auf dem Programm; der Besuch der sehr seltenen Berggorillas. Wussten Sie, dass die Berggorillas Vegetarier sind und in festen „Familien“ von 2 bis etwa 45 Tieren leben? Der sogenannte „Silverback“, ein altes Männchen, bei dem sich die Rückenhaare nach der Geschlechtsreife verfärbt haben, führt diese an. Neben dem Patriarchen wird kein zweites erwachsenes Männchen geduldet, sodass jede Gruppe vor allem aus Weibchen und Jungtieren besteht. Am Nachmittag geht es weiter an den wunderschönen Lake Bunyonyi. Auf dem See gibt es zahlreiche kleine Inseln und er befindet sich im Bergland von Kigezi. Rundum liegen steile, teils terrassenähnliche Hügel. Übernachtung im Birdnest Overseas

13. Tag: Lake Bunyonyi – Lake Mburo Nationalpark
Die heutige Strecke umfasst knapp 300 Kilometer und führt in den Lake Mburo Nationalpark. Freuen Sie sich hier auf tolle Safarimöglichkeiten mit vielen Tieren, die sich auf offenem Grasland gut beobachten lassen. Zudem gibt es einige kleine Seen und Sümpfe im Park und verschiedene Akazienwälder. Übernachtung im Eagles Nest, der Rwakobo Rock Lodge oder Arcadia Lodge

14. Tag: Lake Mburo Nationalpark – Entebbe
Genießen Sie am Morgen eine kleine Pirschfahrt durch den Nationalpark, bevor es anschließend zurück in Richtung Kampala und Entebbe geht. Mittags machen Sie eine Pause auf dem Äquator. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung. Übernachtung im Lake Victoria View Guesthouse oder Sunset Hotel

15. Tag: Heimreise
Transfer des Hotels zum Flughafen und Rückflug (bieten wir gerne an). Ende der privaten Uganda Reise.

Eingeschlossene Leistungen:

  • 15-tägige private Rundreise im Allradfahrzeug mit englischsprachigem Driver-Guide
  • 14 Übernachtungen in den genannten oder ähnlichen Unterkünften
  • Frühstück in Kampala, Halbpension während der Rundreise
  • Flughafentransfers bei An- und Abreise
  • Pirschfahrten und Aktivitäten laut Verlauf
  • Nationalparkgebühren
  • Trinkwasser während der Fahrten
  • Gorilla Permit und Schimpansen Permit (optional)
  • 1 Reiseführer Uganda

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Flüge (bieten wir gerne an)
  • Deutschsprachiger Guide (gegen Aufpreis möglich)
  • Visum (vorab online zu beantragen)
  • Persönliche Ausgaben
  • Zusätzliche Mahlzeiten & Getränke
  • Trinkgelder

täglich möglich ab 2 Personen

Preise 2019

€ 3.840,- pro Person im Doppelzimmer / ab 2 Personen
€ 4.399,- pro Person im Einzelzimmer / ab 2 Personen
€ 2.999,- pro Person im Doppelzimmer / ab 4 Personen
€ 3.580,- pro Person im Einzelzimmer / ab 4 Personen

€ 560,- pro Person Gorilla Permit
€ 165,- pro Person Schimpansen Permit

€ 975,- gesamt (für alle) Aufpreis für deutschsprachigen Guide

Preise 2020

€ 3.985,- pro Person im Doppelzimmer / ab 2 Personen
€ 4.609,- pro Person im Einzelzimmer / ab 2 Personen
€ 2.999,- pro Person im Doppelzimmer / ab 4 Personen
€ 3.635,- pro Person im Einzelzimmer / ab 4 Personen

€ 560,- pro Person Gorilla Permit / bis 30.06.20
€ 650,- pro Person Gorilla Permit / ab 01.07.20
€ 165,- pro Person Schimpansen Permit / bis 30.06.20
€ 207,- pro Person Schimpansen Permit / ab 01.07.20

€ 1.315,- gesamt (für alle) Aufpreis für deutschsprachigen Guide

Tourcode: UGA-RUND9