|
08822-932392
|
Mo-Fr 09:00-18:00 Uhr

Durch Skandinavien bis ans Nordkap – 25 Tage

Sie wollten schon immer mal ans Nordkap? Erleben, wie es ist, wenn die Sonne nicht untergeht und es selbst um Mitternacht noch nicht dunkel ist? Wir haben für Sie eine Reise  "durch Skandinavien bis ans Nordkap" zusammengestellt, bei der Sie das erleben können. Zusätzlich lernen Sie die Vielfalt Norwegens und Schwedens kennen und entdecken die Unterschiede zwischen dem norwegischen Süden und Norden. Von Oslo geht es in Richtung Norden durch Teile Schwedens bis zum nördlichsten Punkt Europas dem Nordkap. Anschließend genießen Sie die Fahrt in Richtung Süden entlang atemberaubender Fjorde und durch spektakuläre Bergwelten. Auch eine kurze Strecke mit dem berühmten Hurtigruten-Schiff ist möglich, fragen Sie uns einfach danach und entdecken Sie die wunderschönen Städte Alesund und Bergen, bevor es wieder zurück nach Oslo geht.

1. Tag: Oslo – Mora (ca. 325km)
Individuelle Anreise nach Oslo (Fähre oder Flug bieten wir gerne passend an) und Weiterfahrt nach Mora. In der wunderschönen Stadt Mora im schwedischen Dalarna angekommen können Sie sich das „Vasaloppets hus“ (Das Haus des Wasalaufes) ansehen oder das berühmte Zornmuseum besuchen, in dem sich die Werke des in Mora geborenen Künstlers Anders Zorn befinden. Genießen Sie die waldreiche und hügelige Landschaft in Dalarna rund um den Siljansee! Übernachtung in Mora

2. Tag: Mora – Sundsvall (ca. 300km) 
Heute führt Sie Ihre Fahrt weiter nordöstlich in die etwa 300 km entfernte Stadt Sundsvall. Zu Beginn Ihrer Fahrt können Sie den Raubtierpark („Rovdjurspark“) in Orsa besuchen, der etwa 17 km von Mora entfernt direkt auf Ihrer heutigen Autostrecke liegt. In Sundsvall sollten Sie zum Freilichtmuseum North Hill („Norra Berget“) fahren. Ein Mix aus Kultur, Geschichte und Natur wartet hier auf Sie, stärken Sie sich in einem der Cafés oder Restaurants, für die Kleinen gibt es einen Spielplatz. Genießen Sie von hier aus den fantastischen Ausblick über Sundsvall! Übernachtung in Sundsvall

3. Tag: Sundsvall – Luleå (ca. 530km)
Entlang der traumhaft schönen Küste Schwedens geht Ihre Fahrt heute weiter bis nach Luleå ins schwedische Lappland. Eine Pause während der heutigen, relativ langen – jedoch durch eine unglaublich idyllische Landschaft führende –  Autofahrt bietet sich in Umeå oder Skellefteå an. Nach der langen Autofahrt empfehlen wir einen kleinen Stadtrundgang durch Luleå sowie ein gemütliches Abendessen in einem der Restaurants. Übernachtung in Luleå

4. Tag: Luleå – Sirkka (ca. 330km) 
Heute überqueren Sie die Landesgrenze und fahren nach Finnland! Im finnischen Sirkka angekommen empfehlen wir einen Besuch des kleinen Museums „Samiland“, hier können Sie einiges über die samische Urbevölkerung in Lappland erfahren und Rentiere füttern. Übernachtung in Sirkka

5. Tag: Sirkka – Karasjok (ca. 290 km)
Wieder zurück nach Norwegen geht die Fahrt heute bis nach Karasjok. Mit über 5.000 Quadratkilometern ist Karasjok Norwegens zweitgrößte Kommune, allerdings leben hier nur knapp über 2.600 Einwohner, von denen etwa 80% samisch spricht. Karasjok gilt sogar als inoffizielle Hauptstadt des Samenlandes. In der Stadt bietet sich ein Besuch der „Boble Glashytte“ an, wo Sie dabei zusehen können, wie Glas geblasen wird und anschließend die einzigartigen Kunstwerke auch kaufen können. Übernachtung in Karasjok

6. Tag: Karasjok – Honningsvag (ca. 235 km)
Heute erreichen Sie endlich Honningsvåg am Nordkap – der Ort, an dem die Sonne von Mitte Mai bis Ende Juli nicht untergeht! Honningsvåg hat etwa 2.300 Einwohner und ist seit dem Jahr 1999 durch einen etwa 7 km langen Tunnel mit dem Festland verbunden.  Genießen Sie die klare, arktische Luft und schlendern Sie durch das idyllische Städtchen. Empfehlenswert in Honningsvåg ist unter anderem ein Besuch des „Nordkappmuseet“ oder der „Artico Icebar“. 2 Übernachtungen in Honningsvåg

7. Tag: Honningsvag
Am heutigen Tag empfehlen wir Ihnen einen Ausflug zum Nordkap-Plateau, etwa 30 km nördlich von Honningsvåg gelegen, das mit einem freien Fall von 307 Metern über dem Meer liegt. Genießen Sie den Ausblick vom nördlichsten Punkt Europas, ein einzigartiges Erlebnis! Außerdem sollten Sie auch einen Abstecher zur Vogelklippe „Gjesværstappan“ einplanen, denn sie ist das Zuhause von hunderttausenden von Seepapagaien, die Sie beobachten können. Übernachtung wie am Vortag.

8. Tag: Honningsvag – Alta (ca. 205 km)
Nach dem Frühstück führt Ihre Reise wieder in Richtung Süden, nach Alta, mit rund 18.000 Einwohnern die größte Stadt der Finnmark. Hier findet man Nordeuropas größtes Gebiet mit Felsritzungen, die seit 1985 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen. Sie können das Alta-Museum besuchen und mehr über die Gegend am Altafjord erfahren, außerdem ist die wunderschöne Nordlichtkathedrale („Nordlyskatedrale“) unbedingt einen Besuch wert.  Übernachtung in Alta

9. Tag: Alta – Tromsø (ca. 310 km)
Entlang der norwegischen Küste auf der E6 fahren Sie heute weiter in Richtung Tromsø. Die lebendige Stadt gilt als nördlichste Universitätsstadt weltweit und von den etwa 60.000 Einwohnern sind circa 10.000 Studenten. Schlendern Sie gemütlich durch die Straßen Tromsøs, vorbei an den idyllischen Holzhäusern und besuchen Sie sich die faszinierende Eismeerkathedrale. 2 Übernachtungen in Tromsø

10. Tag: Tromsø
Bei einem ganzen Tag in Tromsø empfehlen wir einen Besuch des Polarmuseums, das dem norwegischen Polarforscher Roald Amundsen gewidmet ist, und des Tromsø Museums. Für die Abenteuerlustigen und Naturfreunde unter Ihnen hält Tromsø allerdings auch einige spannende Outdoor-Aktivitäten bereit! Übernachtung wie am Vortag.

11. Tag: Tromsø – Senja (ca. 180 km)
Heute geht es weiter nach Senja, auf Norwegens zweitgrößte Insel. Hier können Sie beispielsweise den Senja Troll-Park besuchen und sich viele kleine Trollfiguren anschauen. Naturliebhaber sollten unbedingt der ”Senja National Tourist Route” folgen und die wunderschöne Umgebung mit ihren Fjorden und Seen auf sich wirken lassen. Übernachtung in Senja

12. Tag: Senja – Svolvær (ca. 220 km / 385 km)
Mit der Fähre geht Ihre Fahrt heute von Gryllefjord bis Andenes und dann weiter bis zu Ihrem heutigen Tagesziel – nach Svolvær. Alternativ kann die Strecke auch über die 86/E6/E10 umfahren werden (die Fähre fährt nicht zu jeder Jahreszeit). In Svolvær angekommen, können Sie das Kriegsmuseum besuchen, das viele Informationen über die Lofoten während des 2. Weltkrieges bereithält. 2 Übernachtungen in Svolvær

13. Tag: Svolvær
Svolvær ist mit seinen rund 4000 Einwohnern der “Hauptort” der Lofoten. Vom Zentrum aus gut zu erreichen, lohnt sich ein kleiner Ausflug zum Berg Svolværgeita, dem Wahrzeichen der Stadt. Wer vor etwas Kälte nicht zurückschreckt, sollte in die “Magic Ice Bar” gehen. Hier kann man sich bei -6° Eisskulpturen anschauen und währenddessen ein kaltes Getränk genießen.  Übernachtung in Svolvær

14. Tag: Svolvær – Bodø (ca. 220 km)
Ihre heutige Reise führt Sie ab Moskenes mit der Fähre bis nach Bodø. Bodø gilt als wichtigste Stadt in der Provinz Nordland und hält so einiges für Sie bereit! Geschichtsinteressierte können das im Jahr 2017 umfassend renovierte, norwegische Luftfahrtmuseum besuchen. Ebenfalls lohnenswert ist eine Besichtigung der Domkirche sowie ein Ausflug nach Kjerringøy, hier kann eine alte Handelsstelle besichtigt werden. Unbedingt ansehen sollten Sie sich den etwa 30 km östlich von Bodø liegdenen Saltstraumen. Der Saltstraumen ist der stärkste Gezeitenstrom der Welt und gilt als die größte Natursehenswürdigkeit der Kommune. Sie haben sogar die Möglichkeit über den Strom zu gehen, denn es gibt dort eine Brücke. Übernachtung in Bodø

15. Tag: Bodø – Mosjøen (ca. 315 km)
In Mosjøen angekommen, empfehlen wir Ihnen gemütlich durch die «Sjøgata» zu schlendern. In dieser Straße sind inmitten des sonst so modernen Mosjøen noch rund 100 Holzhäuser aus dem 18. und 19. Jahrhundert erhalten. Ein gemütliches Café, ein kleines Museum sowie einige Antiquitätenläden warten hier auf Sie! Übernachtung in Mosjøen

16. Tag: Mosjøen – Trondheim (ca. 390 km)
Es geht weiter nach Trondheim, mit  rund 150.000 Einwohnern Norwegens drittgrößte Stadt. In Trondheim befindet sich der Nidaro-Dom, Skandinaviens größte mittelalterliche Kirche. Die Kirche wurde angeblich über dem Grab des heiliggesprochenen Königs Olav Haraldsson errichtet. Außerdem empfiehlt sich ein Spaziergang entlang der schönen, alten Speicherhäuser sowie eine Besichtigung des erzbischöflichen Palais. Übernachtung in Trondheim

17. Tag: Trondheim – Kristiansund (ca. 200 km)
Die Hafenstadt Kristiansund mit ihren knapp 20.000 Einwohnern liegt auf drei, durch Brücken verbundenen Inseln. Ein Besuch des Nordmøre Museums, in dem Sie sich unter anderem über den Fischfang und Fischexport erkundigen können, lohnt sich. Außerdem  sollten Sie sich die Kirkeland-Kirche mit ihren rund 300 Farbfenstern anschauen. Als Ausflugsziel empfehlen wir unbedingt den Archipel von Grip, während der Sommersaison gibt es hier eine regelmäßige Bootsverbindung. Übernachtung in Kristiansund

18. Tag: Kristiansund – Ålesund (ca. 150 km)
Heute geht es von Kristiansund durch den 5.735 Meter langen Atlanterhavstunnel auf die Insel Averøya und bei Karvåg beginnt dann die imposante Atlantikstraße. Die 1989 eröffnete Atlantikstraße ist ein Meisterwerk der Ingenieurkunst: die Strecke ist  8.174 Meter lang und setzt sich aus acht Brücken zusammen. In Ålesund angekommen, sollten Sie zum Stadtberg Ålesunds, dem Aussichtspunkt Aksla (189m), fahren. Der Panoramablick über den Nordatlantik ist unvergesslich! 2 Übernachtungen in Ålesund

19. Tag: Ålesund
Ålesund gilt als eine der schönsten und aber auch jüngsten Städte Norwegens (Gründung 1848). 1904 erlebte Ålesund ihre größte Katastrophe, als sie fast gänzlich abbrannte. Um eine solche Katastrophe für die Zukunft zu verhindern, waren seit dem Holzhäuser verboten und so entstand die Stadt des Jugendstils. Im Jugenstil-Zentrum können Sie mehr über den großen Brand erfahren. Ebenfalls empfehlenswert ist ein Besuch des Ålesund Museums sowie des Atlanterhavsparken, dem größten Aquarium Norwegens! Übernachtung wie am Vortag.

20. Tag: Ålesund – Loen (ca. 140 km)
Ihr heutiges Tagesziel ist Loen. In dem kleinen, gemütlichen und charmanten Ort  lohnt sich  eine Fahrt mit dem «Loen Skylift». In nur 5 Minuten erreichen Sie 1011 Meter Höhe und genießen dabei eine atemberaubende Aussicht über den Fjord! Oben angekommen, wartet ein tolles Restaurant mit Panoramablick auf sie. Übernachtung in Loen

21. Tag: Loen – Voss (ca. 265 km)
Auch in Voss können Sie zu einem tollen Aussichtspunkt gelangen, hier können Sie mit der «Hangursbahn» auf einen 660 Meter hohen Berg fahren und die beeindruckend schöne Lage von Voss inmitten der Berge und dem Vangsvatnet genießen. Auch bietet sich ein Besuch des Freilichtmuseums «Voss Folkemuseum», bestehend aus 16 zwischen 1600 und 1870 errichteten Gebäuden, an. Übernachtung in Voss

22. Tag: Voss – Bergen (ca. 105 km)
Nach einer relativ kurzen Autofahrt erreichen Sie heute Bergen, die zweitgrößte Stadt Norwegens. In Bergen können Sie einiges erleben! Das Schifffahrtsmuseum, das Stadtmuseum sowie die Kunsthalle in Bergen sind einen Besuch wert. Außerdem empfehlen wir eine Fahrt mit der ”Fløibahn” auf den Gipfel des Fløyen. In weniger als 10 Minuten haben sie den Gipfel des Berges erreicht und können den atemberaubenden Panoramablick über Bergen und die umliegenden Fjorde genießen. Übernachtung in Bergen

23.Tag: Bergen – Geilo (ca. 245 km)
Heute geht es nach Geilo. Geilo liegt westlich des Nationalparks Hardangervidda, dem größten Hochplateau Europas. Im Sommer ist Geilo ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen in die Berge und Wälder, denn von hier aus kann man wunderschöne Spaziergänge und Fahrradtouren unternehmen. Ein Muss in Geilo ist eine Fahrt mit der Seilbahn auf den 1.060m hohen Geilohøgda. Von dort aus haben Sie eine herrliche Aussicht über das gesamte Tal. Übernachtung in Geilo

24. Tag: Geilo – Oslo (ca. 220 km)
Nach dem Frühstück geht es zurück in die norwegische Hauptstadt. In Oslo können Sie beispielsweise einen Ausflug zur im Jahre 1299 von König Håkon V. Magnusson errichteten „Festung Akershus“ unternehmen, gemütlich durch den Vigeland Skulpturenpark schlendern und die über 200 Skulpturen bestaunen oder sich im Wikingermusuem die am besten erhaltenen Wikingerschiffe der Welt anschauen. Genießen Sie vom Holmenkollen Schanzenturm den wunderschönen Ausblick über die Stadt. Übernachtung in Oslo

25. Tag: Heimreise
Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an. Ende der Reise „Durch Skandinavien bis ans Nordkap“.

Eingeschlossene Leistungen:

  • 24 Übernachtungen laut Reiseverlauf in 3-4* Mittelklassehotels
  • Tägliches Frühstück
  • 1 Reiseführer über Norwegen

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Flug- oder Fähranreise (bieten wir Ihnen gerne passend dazu an)
  • Mietwagen (bieten wir Ihnen gerne passend an)
  • Fahrt mit den Hurtigruten von Trondheim nach Kristiansund (Aufpreis auf Anfrage)
  • Inlandsfähren z.B. Olderdalen-Lyngseidet, Svendsby-Breivikeidet, Gryllefjord-Andenes, Moskenes-Bodö
  • Trinkgelder, Benzin, Eintritte
  • Weitere Mahlzeiten
  • Persönliche Ausgaben aller Art

täglich möglich

01.06.-14.06.2018 & 16.08.-31.08.2019:
€ 2.335,- pro Person im Doppelzimmer
€ 3.825,- pro Person im Einzelzimmer

15.06.-15.08.2019:
€ 2.385,- pro Person im Doppelzimmer
€ 3.875,- pro Person im Einzelzimmer

Kinderpreise (0-11 Jahre):
€ 1.160,- pro Kind im Zustellbett

Diese Reise ist nur zwischen 01.06. und 31.08. möglich, da die Fähre Gryllefjord- Andenes im Mai und September nicht oder nur sehr eingeschränkt fährt.

Tourcode: NOR-SBK