|
08822-932392
|
Mo-Fr 09:00-18:00 Uhr

Geführte Namibia Reise: "Ins Kaokoland", Offroad Tour Namibia

Die Allradstrecken im wilden und unberührten Nordwesten Namibias sind beliebte Ziele einer Offroad Tour. Diese geführte Namibia Reise als Selbstfahrer ist ideal, um Namibia zu erkunden. Allraderfahrung ist nicht notwendig, denn ein Off-Road-Fahrtraining in Windhoek ist schon inklusive. Auf Ihrer Namibia-Reise fahren Sie dann selbst ein Allradfahrzeug, begleitet von einem qualifizierten Reiseleiter in einem Begleitfahrzeug. Abseits gelegene Routen, herrliche Landschaften und schöne Unterkünfte erwarten Sie.

1. Tag: Windhoek – Offroad Tour Namibia
Ankunft in Windhoek. Transfer zum Hotel. Sie erhalten heute ein ganztägiges Off-Road Fahrtraining in Theorie und Fahrpraxis. Nach diesem Kurs sind Sie bestens gerüstet, um sich auf das Off-Road Abenteuer einzulassen.
Safari Hotel

2. Tag: Damaraland – Offroad Tour Namibia
Los geht es morgens in nördlicher Richtung zur Gelbingen Safari Lodge. Dort begegnen Sie den Ovahimbas in Ihrem Himba Dorf, wo Sie seit Jahrhunderten nach ihrer Tradition und Kultur leben. Die Fahrzeuge sind mit Funk untereinander verbunden.
Rustik Toko Lodge

3.+4. Tag: Kaokoland – Offroad Tour Namibia
Nach dem Frühstück geht Ihre geführte Namibia Reise nach Norden durch die Berglandschaft nach Opuwo- der Hauptstadt des Kaokolandes. Wer nach Opuwo kommt, findet sich wieder im Herzen Afrikas. Herero-Frauen in ihren viktorianischen Kleidern, Himbas in traditionellen Gewändern und vieles mehr, gibt es dort zu sehen. Von Opuwo geht es dann zum Kunene Fluss, wo wir unser Lager errichten werden. Hier stürzen die Epupa Wasserfälle 35 Meter tief. Am nächsten Tag besuchen wir ein weiteres Himbadorf und erkunden das Gebiet ringsherum.
Omarunga Camp

5. Tag: Kaokoland – Offroad Tour Namibia
Die Route heute ist etwas anspruchsvoller, denn wir fahren zum van Zyl’s Pass, eine steinige und bergige Offroadtour. Über Okangwati und Etengwa geht es in die Nähe von Otjitanda, wo wir unser Camp mitten in der Wildnis für eine Nacht aufschlagen werden. Abends Lagerfeuer.
Van Zyl’s Pass Camp oder ähnliches

6. + 7. Tag: van Zyl Pass – Offroad Tour Namibia
Heute geht es den steilen Van Zyl’s Pass wieder hinunter. Danach geht es weiter in das Marienfluss Tal, wo sich angeblich „Feenkreise“ befinden. Unser Camp liegt heute wieder direkt am Kunene Fluss. Zum Baden ist der Fluss weniger geeignet, da sich Krokodile dort aufhalten. Den nächsten Tag bleiben wir auch noch in diesem Camp, um das herrliche Gebiet näher zu erkunden.
Camp Synchro oder ähnliches

8. Tag: Rooidrom – Offroad Tour Namibia
Es geht nun durch das Marienflusstal via Rooidrom („Rote Tonne“) Richtung Orumpembe. In dieser Region gibt es ganz spezielle Tierarten, wie die Wüstenelefanten und das schwarze Nashorn.
Purros Camp

9. Tag: Khowarib Schlucht – Offroad Tour Namibia
Die Offroad Tour Namibia führt Sie nun durch das Hoarusib Trockenflussbett nach Sesfontein. Eine Oase in dem sonst kargen Gebiet, wo wir die Khowarib Schlucht und danach den Ongongo Wasserfall sehen werden. Der Wasserfall speist ein natürliches Felsenbad, wo wir auch unser Lager aufschlagen werden.
Ongongo Camp

10. Tag: Huab – Offroad Tour Namibia
Es geht nun zum Huab Trockenfluss. Hier suchen wir den Boden nach Anzeichen für Wüstenelefanten ab. Am Nachmittag treffen wir dann auf unserer traumhaften Lodge ein. Endlich eine warme Dusche in einem Luxuszelt. Den Sonnenuntergang erleben wir auf einem Granitberg mit einen kalten Getränk.
Mowani Mountain Camp

11. Tag: Damaraland – Offroad Tour Namibia
Heute sehen wir zunächst Twyfelfontein, Namibias einziges Welt Kulturerbe, mit seinen Felsgravuren. Wir besuchen dann noch den verbrannten Berg und die Orgelpfeifen, bevor wir zum Erongo Gebirge fahren.
Heute übernachten Sie wieder in einer Lodge.
AiAiba Lodge

12. Tag: Windhoek – Offroad Tour Namibia
300 Kilometer trennen uns heute noch von Windhoek, dem Endpunkt dieser geführten Namibia Reise, wo Sie Ihre Fahrzeuge wieder abgeben.

Eingeschlossene Leistungen:

  • 11 Übernachtungen in oben angegebenen Lodges und Restcamps
  • Vollpension (ausser an Tag 1 (nur Mittagessen) und an Tag 12 (kein Abendessen)
  • Transfer bei Ankunft
  • Allradkurs an Tag 1
  • Allrad Doppelkabine-Fahrzeug, komplett ausgerüstet
  • Funkgerät
  • Zeltausrüstung inkl. Dachzelt und Schlafsack
  • Ausflüge wie beschrieben
  • deutsch7englischsprachiger Begleiter während der Tour
  • Ausführliches Informationspaket vor Ort
  • 1 Reiseführer

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Benzin
  • Zusatzfahrer, Vertragsgebühr
  • Persönliche Ausgaben, zusätzliche Mahlzeiten
  • Trinkgelder, Handtücher
  • Flüge ab / bis Deutschland - gerne bieten wir Ihnen einen günstigen Flug an.

Jeden Freitag möglich

Januar-Oktober 2017:
€ 5.455,– pro Person im Doppelzimmer
€ 5.709,– pro Person im Einzelzimmer

Die Preise beziehen sich auf 2 Teilnehmer, bei 4 oder mehr Preis auf Anfrage.

Tourcode: FWDHDDK