|
08822-932392
|
Mo-Fr 09:00-18:00 Uhr

Namibias Kontraste "Gemeinsam Gutes tun" - 13 Tage

"Gemeinsam Gutes tun" - bei Buchung dieser Reise unterstützen Sie aktiv die Entwicklungsarbeit in Namibia!!!

Während dieser 13-tägigen Namibia Selbstfahrertour entdecken Sie nicht nur die Sehenswürdigkeiten eines kontrastreichen Landes, das über eine beeindruckende Tierwelt, imposante Dünenlandschaften, sehenswerte Küstenstädte und den weltbekannten Etoscha Nationalpark verfügt, sondern Sie bekommen auch Einblicke in das Leben und die Kultur der Menschen vor Ort. In den Städten Okakarara und Gobabis wohnen Sie in Gästehäusern der Stiftung "steps for children" und haben so die Möglichkeit den Alltag der hier lebenden Menschen kennen zu lernen. Volontäre führen Sie höchstpersönlich durch die Projekte und berichten aus erster Hand von den Erfahrungen der Arbeit vor Ort. Auch eine Stadtführung in Okakarara mit vielen Insidertipps ist inklusive. Und das Beste: Der Erlös Ihrer Übernachtungen in den Gästehäusern fließt zu 100% in die Projekte zurück. Den eigenen Horizont erweitern und gleichzeitig Gutes tun - eine starke Kombination!

1. Tag: Windhoek – Gobabis
Ankunft in Windhoek und Übernahme des Mietwagens am Flughafen (gern bieten wir Ihnen einen passenden Flug an). Von Windhoek fahren Sie in das östlich gelegene Gobabis. Hier besuchen Sie das erste Projekt der Stiftung „steps for children“. Im Gästehaus können Sie Ihre eigenen Speisen zubereiten. Wenn Sie möchten, haben Sie auch die Möglichkeit, ein projekttypisches Mittagessen zu probieren (optional und nur an Wochentagen und zu Schulzeiten). Lassen Sie sich anschließend exklusiv durch das Projekt führen! Übernachtung im Gobabis Gästehaus

2. Tag: Kalahari
Heute fahren Sie weiter in die Kalahari. Genießen Sie den restlichen Tag am Pool und erholen Sie sich.
Übernachtung in der Anib Kalahari Lodge o.ä., mit Frühstück

3. Tag: Sesriem
Sie fahren heute nach Sesriem. Besuchen Sie das ungewöhnliche Schloss Duwisib. Baron von Wolff, ein exzentrischer deutscher Adliger, erbaute Schloss Duwisib im Jahre 1908 am Rande der Namibwüste. Heute birgt das Schloss ein Museum, das für Besucher geöffnet ist. Weiterreise in Richtung Sesriem. Der Rest des Tages steht zur Erholung am Pool oder für fakultative Aktivitäten zur freien Verfügung.
2 Übernachtungen im Desert Camp o.ä., mit Frühstück.

4. Tag: Sesriem
In den frühen Morgenstunden empfehlen wir Ihnen die Erkundung der berühmten Sossusvlei, eine Lehmbodensenke umgeben von einigen der höchsten Sanddünen der Erde. Die Besteigung einer der Dünen bietet dem unternehmungslustigen Reisenden das unvergessliche Erlebnis weiter Ausblicke über ein Meer von aprikosenfarbigem Sand. Besichtigen Sie weiterhin die eindrucksvollen Konglomerat-Schluchten des vom Tsauchab-Fluss geformten Sesriem Canyon’s. Rückfahrt zu Ihrer Übernachtungsstätte und Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag: Kuiseb Canyon Umgebung
Die heutige Tagesroute führt Sie durch den malerischen Kuiseb Canyon. Übernachtung in der Rostock Ritz Desert Lodge o.ä., mit Frühstück.

6. Tag: Swakopmund
Die heutige Tagesroute führt Sie durch den malerischen Kuiseb Canyon und der zentralen Namib Wüste nach Swakopmund, einem kleinen deutschgeprägten Küstenstädtchen, das am Rande der ältesten Wüste der Erde und am Atlantischen Ozean liegt. Unterwegs können Sie die zentrale Namib Wüste besuchen mit ihren einzigartigen Welwitschia mirabilis Pflanzen auf weiten Geröllflächen und der Mondlandschaft am Swakop River, einem der größten und längsten Trockenflussbetten des Landes. 2 Übernachtungen in der Pension Rapmund o.ä., mit Frühstück.

7. Tag: Swakopmund
Der ganze Tag steht in Swakopmund für individuelle Erkundungen dieses historischen Ortes zur Verfügung. Zahlreiche Promenaden, Palmenalleen und Parkanlagen geben dem Küstenort eine ruhige und entspannende Atmosphäre und laden zu einem Stadtbummel ein. Empfehlenswert sind ein Besuch des Museums, Aquariums und der Kristall Galerie. Übernachtung wie am Vortag.

8. Tag: Khorixas
Heute geht es weiter ins Inland, am eindrucksvollen Brandberg Massiv und dem ehemaligen Zinnminenort Uis vorbei ins szenenreiche Damaraland. Weite Ebenen werden von in der Ferne aufragenden Gebirgsketten abgelöst. Übernachtung in der Damaraland Mopane Lodge o.ä., mit Frühstück.

9. Tag: Etoscha Nationalpark
Erkunden Sie die großartigen Landschaften des zentralen Huab Flusstals mit seinen vielen Attraktionen. Die prähistorischen Felsenkunst-Galerien von Twyfelfontein beherbergen eine wahre Schatztruhe an Felsgravierungen. Auch das hufeisenförmige Tal ist eine geologische Besonderheit mit außergewöhnlichen roten Sandsteinformationen und Terrassen. Eine weitere geologische Besonderheit in der Nähe sind die Orgelpfeifen, eine Gruppe senkrecht ineinander verschobener Basaltblöcke. Diese Attraktionen sind alle Teil von Namibias bewegter natur-historischer Geschichte. En route nach Outjo besuchen Sie den Versteinerten Wald und fahren weiter zum Etoscha Nationalpark.
2 Übernachtungen im Okaukuejo Camp o.ä., mit Frühstück.

10. Tag: Etoscha Nationalpark
Genießen Sie das einmalige Erlebnis, während der Pirschfahrten die vielfältige Tierwelt in der freien Natur zu beobachten. Die 22.270 Quadratkilometer des Parks umfassen verschiedenartige Landschaften und Lebensräume in deren Zentrum die gewaltige Fläche der öden Etosha Pfanne, der „Platz des trockenen Wassers“, liegt. Wildarten wie Spitzmaulnashörner, Elefanten, Zebras, Giraffen und zahlreiche Antilopenarten und eine Vielzahl an Vogelarten sind in dem Park beheimatet. Mit etwas Glück können auch Geparden und Löwen gesichtet werden. Übernachtung wie am Vortag.

11. Tag: Okakarara
Heute fahren Sie weiter nach Okakarara, wo Sie ein zweites Projekt der Stiftung „steps for children besuchen“ (Projektgründung 2006). Nachdem Sie auch hier das Projekt mit Kindergarten, Vorschule, Suppenküche und Nähstube kennen gelernt haben, lassen Sie sich durch den Ort führen, vorbei an zahlreichen Straßenimbissen. Hier haben Sie die Möglichkeit, ein landestypisches Fleischgericht in einer Kapana, dem typischen Straßenimbiss, zu probieren (optional). Die Frauen haben die Möglichkeit ein traditionelles Hererogewand anzuprobieren. Am Abend rundet ein Besuch einer Shebeen, einer beliebten Kneipe in Namibia Ihren Besuch in Okakarara ab (optional).
Übernachtung im Okakarara Gästehaus.

12. Tag: Windhoek
Die Weiterreise nach Süden führt durch die Gartenstadt Otjiwarongo und das zentrale Farmgebiet des Landes. In Okahandja bietet sich Ihnen die Gelegenheit, handgefertigte Souvenirs auf dem bekannten Kavango Holzschnitzermarkt zu erwerben. Übernachtung im Klein Windhoek Guesthouse o.ä., mit Frühstück.

13. Tag: Windhoek
Heute geben Sie Ihren Mietwagen am Flughafen ab. Anschließend Rückflug in die Heimat (gern bieten wir Ihnen einen passenden Flug mit an).

Informationen zu „steps for children“:
Die Stiftung steps for children, im Dezember 2005 von dem Hamburger Unternehmer Dr. Michael Hoppe gegründet, fördert an nunmehr sechs Standorten in Namibia täglich mehr als 700 bedürftige Kinder und Jugendliche, Aids-Waisen und von HIV/Aids betroffene Familien. Durch soziale Angebote und Bildungsmaßnahmen, wie Kindergärten, Vorschulen, Suppenküchen, Nachmittagsbetreuung und andere Angebote erhalten die Kinder eine Chance auf ein Leben jenseits von Armut und Ausweglosigkeit. Wichtiger Bestandteil des nachhaltigen Konzepts sind die Einkommen erzielenden Teilprojekte, durch die eine dauerhafte Unabhängigkeit von Spenden angestrebt wird. Weitere Informationen erhalten Sie bei uns auf Anfrage!

Achtung: Es empfiehlt sich, die Projekte während der Schulzeit und unter der Woche (Mo-Fr) zu besuchen.
1. Trimester: 15. Januar 2018 bis (Herbstferien sind noch nicht bekannt)
2. Trimester: (Herbstferien sind noch nicht bekannt) bis 10. August 2018
3. Trimester: 29. August 2018 bis 01. Dezember 2018

Eingeschlossene Leistungen:

  • 12 Übernachtungen in oben genannten oder vergleichbaren Unterkünften
  • Verpflegung wie angegeben
  • Führung durch die Projekte und den Ort Okakarara
  • Ausführliches Namibia Informationspaket mit Routenbeschreibungen
  • 1 Reiseführer Namibia pro Zimmer

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Zusätzliche Mahlzeiten, Trinkgelder etc.
  • Eintrittsgelder in die Nationalparks
  • Mietwagen (über uns buchbar)
  • Flüge (gern bieten wir Ihnen einen passenden Flug an)

Termine 2017/2018

Täglich möglich mit optionalen Verlängerungen!
Gern können wir auch alternative Unterkünfte für Sie buchen!

Preise 2017/2018

Saison: 01.09.17 – 31.10.18
€    869,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.109,- pro Person im Einzelzimmer

 

Tourcode: FWDHDLLL