|
08822-932392
|
Mo-Fr 09:00-18:00 Uhr

„Big Deal“ – Günstige Namibia-Reise – 13 Tage

Diese günstige Namibia Reise spart nicht an Höhepunkten: Sehen die Dünenlandschaft der Sossusvlei, erleben Sie den Atlantik in Swakopmund, erkunden Sie historische Felszeichnungen im Damaraland und lernen Sie Land und Leute auf Gästefarmen kennen sowie die beeindruckende Tierwelt des Etosha Nationalparks.

1. Tag: Windhoek
Ihre Namibia Selbstfahrerreise beginnt am Flughafen in Windhoek mit der Übernahme des Mietwagens (Mietwagen und Flüge können wir gerne mit anpassen). Danach Fahrt nach Windhoek und Zeit für erste Besichtigungen in der Stadt. Wie wäre z.B. ein Spaziergang durch den Zoopark oder der Besuch des Clock Tower? Oder Sie bummeln einfach ein wenig durch die Stadt und bewundern die deutsche Kolonialarchitektur. Übernachtung im Jordani B&B mit Frühstück

2. Tag: Windhoek – Kalahari Region
Sie fahren südlich heute in die Kalahari, wo Sie auch übernachten. Empfehlenswert ist auf dieser Strecke ein Abstecher zum Hardap Nationalpark, etwas westlich des Städtchens Mariental gelegen. Der Fish River wird zu Namibias größtem Stausee, dem Hardap Dam, aufgestaut und am westlichen Ufer schließt sich der kleine Nationalpark an, in dem man schöne Spaziergänge unternehmen kann und die ein oder andere Antilopenart zu Gesicht bekommt. Übernachtung in der Anib Kalahari Lodge mit Frühstück

3./4. Tag: Kalahari – Sesriem Umgebung
Heute geht es auf zur gewaltigen Dünenlandschaft. Auf dem Weg liegt Maltahöhe, ein Örtchen mit etwa 2.500 Einwohner und vorwiegen Schaf- und Straußenfarmen. Weiter geht es über einen kleinen Umweg zum Duwisib Castle. Das beeindruckende Fort wurde Anfang des 20. Jahrhundert aus Sandstein am Rande der Namib Wüste erbaut und verfügt über 22 Räume mit sehenswerter Ausstattung. In der Nähe von Sesriem liegt der Eingang zum Namib-Naukluft Nationalpark und dem berühmten Dünengebiet des Sossusvlei. Die Sanddünen gehören mit bis zu 300 Metern Höhe zu den höchsten weltweit und sind wahrlich einen Besuch wert. Wir empfehlen, schon morgens loszufahren, sobald der Park bei Sonnenaufgang öffnet, damit es später nicht zu heiß wird. 2 Übernachtungen in der Hammerstein Lodge mit Frühstück

5./6. Tag: Sesriem – Swakopmund
Weiterfahrt über den Kuiseb Canyon bis nach Swakopmund. Hier sehen Sie die traumhafte Kulisse der Atlantikküste, auch wenn es zum Baden zu kalt ist. Beginnen Sie den Stadtrundgang am ehemaligen Bahnhof, der heute ein luxuriöses Hotel beherbergt und als schönstes Gebäude der Stadt gilt. Weiter geht es zum Museum Swakopmund und direkt gegenüber befindet sich das Wahrzeichen Swakopmunds – der rotweiß gestreifte Leuchtturm. Wenn Sie etwas mehr Abenteuer erleben möchten, sollten Sie eine der möglichen Aktivitäten unternehmen. Wie wäre es mit Paragliding oder einem Fallschirmsprung? Auch eine Fahrt mit dem Heißluftballon ist möglich. 2 Übernachtungen im Orange House mit Frühstück

7./8. Tag: Swakopmund – Damaraland
Auf Ihrer Fahrt in Richtung Norden bietet sich zunächst ein Halt beim Swakopmund Saltworks Private Nature Reserve an, vor allem ein beliebtes Ziel bei Vogelliebhabern. Freuen Sie sich auf Tausende von Seevögeln wie Flamingos, Haubentauchern oder Damara-Seeschwalben. Danach führt die Reise zur nächsten Unterkunft in die Region des Damaralandes, wo man gute Chancen hat, Wüstenelefanten zu sehen. Nicht verpassen darf man in dieser abwechslungsreichen Region das UNESCO Weltkulturerbe Twyfelfontein. Hier befinden sich Felsgravuren, die in etwa 2.500 bis 6.000 Jahre alt sind und mit Quarzsteinen in den Sandstein geritzt wurden. Dabei handelt es sich um Antilopen, Giraffen, weitere Tierarten sowie Tierspuren, daher wird vermutet, dass es sich um die Zeichnungen von Jägern handelt. 2 Übernachtungen im Oppi Koppi Camp mit Frühstück

9./10. Tag: Damaraland – Etosha Nationalpark Südseite
Am heutigen Tag geht es ein Stück weiter zur nächsten Unterkunft, von wo aus Sie den weltberühmten Etosha Nationalpark erkunden. Wussten Sie, dass dieser mit 22.270 Quadratkilometern halb so groß ist wie die Schweiz? Außerdem ist er in Namibia der Hotspot für Tierbeobachtungen. In der Mitte des Nationalparks befindet sich die Etosha-Pfanne, die aus weißem Ton besteht und knapp ein Viertel des Parks bedeckt. Auf Safari geht es zu den zahlreichen Wasserlöchern entlang und rundum die Pfanne. Das Wasserloch von Okaukuejo ist außerdem auch nachts beleuchtet, was Ihnen ein ganz besonderes Erlebnis beschert. 2 Übernachtungen in der Vreugde Guest Farm mit Halbpension

11. Tag: Etosha Nationalpark Südseite – Ostseite
Nach dem Frühstück geht es heute einmal durch den Nationalpark an die Ostseite. Dabei kommen Sie auch zum sogenannten Etosha Lookout. Nur hier kann man als Besucher ein Stückchen in die eigentliche Etosha-Salzpfanne hineinfahren. Wie wäre es auch mit der Fahrt entlang des Dik-dik Drive, wo man die kleinen Kirkdikdiks gut beobachten kann? Die kleinen Antilopen kommen nur am Waterberg Plateau und hier am Dik-dik Drive vor. Übernachtung im Namutoni Camp mit Frühstück

12. Tag: Etosha Nationalpark – Waterberg Plateau
Die Reise führt Sie am heutigen Tag in Richtung Süden nach Tsumeb, Namibias drittgrößte Stadt und ehemalige Erzminenstadt. Weiter geht es zum Waterberg Plateau Park, der einen weiteren Höhepunkt darstellt. Die Vegetation ist hier auffallend grün, da das Wasser im Plateau versickert und anschließend am Fuße des Berges in Quellen wieder austritt. Freuen Sie sich auch auf seltene Tierarten wie Pferdeantilopen oder Breit- und Spitzmaulnashörner sowie Geparde und Leoparde, die Sie auf den geführten Pirschfahrten entdecken können. Übernachtung im Waterberg Camp mit Frühstück

13. Tag: Waterberg Plateau – Windhoek – Heimreise
Es geht über Okahandja, bekannt für den Holzschnitzermarkt, zurück nach Windhoek, von wo aus Sie zurückfliegen. Je nachdem, wann Ihr Rückflug geplant ist, haben Sie auch heute noch Zeit, um Windhoek ein wenig zu erkunden und Souvenireinkäufe zu erledigen. Später fahren Sie zurück zum Flughafen und geben den Mietwagen ab. Heimreise in Eigenregie (Flüge bieten wir gerne passend an) und Ende der Autoreise Namibia.

Eingeschlossene Leistungen:

  • 12 Übernachtungen in den genannten oder ähnlichen Unterkünften
  • tägliches Frühstück (weitere Verpflegung laut Verlauf)
  • Namibia Informationspaket vor Ort
  • 1 Reiseführer Namibia

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Mietwagen (bieten wir gerne an)
  • Flüge (bieten wir gerne an)
  • weitere Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Eintrittsgebühren in die Nationalparks

Täglich möglich!

Preise 2018/2019

25.07.18 – 31.10.18
€ 789,- pro Person im Doppelzimmer
€ 925,- pro Person im Einzelzimmer

01.11.18 – 31.10.19
€ 699,- pro Person im Doppelzimmer
€ 999,- pro Person im Einzelzimmer

Tourcode: FWDHDBD