|
08822-932392
|
Mo-Fr 09:00-18:00 Uhr

Viele Möglichkeiten, eine Irland-Reise zu planen

Bei Thoba Reisen finden Sie verschiedene Optionen für Ihre Irland-Reise. Zum einen bieten wir verschiedenen Touren zum Selberfahren oder im bequemen Reisebus, zum anderen Wander- oder Sportreisen an. Eine Besonderheit für Ihre Irland-Reise stellen unsere Hausboot-Touren dar. Ob als Pärchen, mit der ganzen Familie oder mit Freunden - die Boote bieten genug Platz für alle. Neben Schlafmöglichkeiten befinden sich an Bord, je nach Kategorie, ein oder mehrere Bäder sowie eine Küche. Natürlich können Sie eine Hausboot-Tour auch in Ihre Irland-Reise integrieren. Als Kombinationsmöglichkeiten bieten wir Ihnen verschiedene Ferienhäuser auf der Grünen Insel.

Selbstverständlich ist es auch möglich, einen Teil der Irland-Reise auf dem Hausboot und den anderen im Auto zu verbringen, um das Land als Selbstfahrer zu entdecken.

Unterwegs übernachten Sie in renommierten Häusern, Bed & Breakfast-Unterkünften oder auch in einem der zahlreichen, wunderschönen Schlosshotels. Übrigens eine hervorragende Idee auch für Hochzeitsreisen. Hierzu finden Sie bei uns ebenfalls entsprechende Arrangements.

Buchen Sie ganz nach Wunsch einzelne Thementouren zu Ihrer Irland-Reise hinzu. Auch wer seine Irland-Reise mit einem Camper verbringen will, eine Aktivreise, eine Gruppenreise mit Freunden oder eine Golfreise mit den Kollegen plant, findet bei Thoba Reisen entsprechende Irland-Reise-Optionen. Kontaktieren Sie uns. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein spezielles, auf Sie zugeschnittenes Angebot.

irl_cliffs_of_moher9
Irland – die beeindruckenden Cliffs of Moher an der Westküste

Reiseinfos Irland Allgemeines

  • Lage: Westeuropa, MEZ – 1 Std (sowohl in der Sommer- als auch in der Winterzeit)
  • Fläche: 70.182 km²
  • Bevölkerung: 4.239.848 (2006)
  • Hauptstadt: Dublin 1.030.430 Einwohner
  • Irland ist EU-Mitglied.
  • Sprache: Amtssprachen sind Englisch und Irisch (Gaelic).
  • Währung: Euro (Achtung: in Nordirland britisches Pfund Sterling)
  • Religion: 91,6% der Iren sind Katholiken.
  • Netzspannung: 220 V, 50 Hz. Adapter zum Teil nötig.
  • Feiertage: 1. Jan. (Neujahr), 17. März (St. Patrickstag, Nationalfeiertag), 21. März (Karfreitag), 24. März (Ostermontag), 5. Mai (Feiertag), 2. Jun. (Feiertag), 4. Aug. (Feiertag), 27.Okt. (Feiertag), 25. Dez. (Weihnachten), 26.Dez. (St. Stephans Tag).
  • Für EU-Bürger und der Schweiz reicht der Personalausweis oder die Identitätskarte. Nur Reisende, die ein Visum benötigen, brauchen auch zwingend einen Reisepass. Dieser muss bei Ausreise noch mindestens 6 Monate gültig sein muss. Die Mitnahme eines Reisepasses wird jedoch empfohlen. Es ist kein Visum erforderlich. Ein Schengener Visum ist für Irland und Nordirland allerdings nicht gültig.
  • Einreise mit Kindern gilt: Deutsche: Kinder unter 16 Jahren (ab 10 Jahren mit Lichtbild) benötigen einen Kinderausweis, Personalausweis, eine Eintragung des Kindes bis 16 Jahren im Reisepass der Eltern oder einen eigenen Kinderreisepass. Österreich: Personalausweis oder Eintragung des Kindes bis zum vollendeten 12.Lebensjahr im elterlichen Reisepass oder (Kinder)-Reisepass. Schweizer: Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Einreisebestimmungen wie für deren Eltern. Kinder unter 16 Jahren, die im Reisepass eines Elternteils eingetragen sind, benötigen keinen eigenen Reisepass. Wichtiger Hinweis: Minderjährige, die allein reisen, müssen auch ein eigenes Ausweisdokument mit sich führen. Reist ein Minderjähriger mit einem Elternteil, ist auch die Eintragung in den Ausweis des mitreisenden Elternteils ausreichend. Daher sollten Minderjährige, die allein bzw. nur in Begleitung eines Elternteils oder einer dritten Person reisen, in jedem Fall eine schriftliche Genehmigung der Erziehungsberechtigten mitnehmen.

Geographie und Klima

  • Die Republik Irland liegt im Nordatlantik und nimmt ca. 80% der Fläche der Insel Irland ein. Die Irische See trennt die Insel von Großbritannien, im Süden und Südwesten bildet der Atlantik die natürliche Landesgrenze. Die Inselgruppen Achill Islands und Aran Islands gehören ebenfalls zu Irland. Irland hat insgesamt rund 5.600 km Küste.
  • Es herscht ein gemäßigtes Klima. Die Sommer können sehr heiss und warm, die Winter mild und regnerisch werden. Der Frühling und Herbst sind sehr mild, allerdings kann es ganzjährig zu Regenfälllen kommen. Juli und August sind mit etwa 14 bis 16 °C die beiden wärmsten Monate des Jahres.

Essen & Trinken

  • Irland ist für seinen einheimischen Fleisch, Geflügel und Milchprodukte bekannt. Im Meer, in den Flüssen und Seen werden Lachse, Forellen, Hummer, Krabben, Austern (mit Guinness und Vollkornbrot serviert), Muscheln und Strandschnecken gefangen. Die einheimischen Gerichte werden vor allem in den Restaurants der ländlichen Gegenden serviert, z. B. Corned Beef und Karotten, gekochter Speck und Kohl oder Irish Stew, ein Eintopfgericht.
  • Gaststätten heißen Bar, Lounge oder Pub. Tischbedienung ist unüblich, Speisen und Getränke holt man sich am Tresen. Spirituosen werden großzügig ausgeschenkt. Irish Coffee, der irische Whiskey (in Irland mit e) und Stout (dunkles, kräftiges Bier) sind sehr bekannte und beliebte Getränke. Irischer Whiskey, der mindestens sieben Jahre in Holzfässern reift, hat einen ganz besonderen, milden Geschmack.
  • Trinkgeld: 10% sind in Restaurants üblich. Ist auf der Rechnung bereits eine „service charge“ aufgeführt, fällt das Bedienungsgeld geringer aus. In den Rechnungen der Hotels ist das Trinkgeld bereits enthalten. In Bars und Gaststätten gibt man normalerweise kein Trinkgeld, es sei denn, man wurde am Tisch bedient. Gepäckträger und Friseure erwarten ein Trinkgeld. Im Taxi wird der Fahrpreis aufgerundet.

Verkehr

  • Verkehrsbestimmungen: Linksverkehr und Gurtanlegepflicht; Kinder unter 12 Jahren dürfen nur auf dem Rücksitz mitfahren; Promillegrenze: 0,8
  • Geschwindigkeitsbegrenzungen: Innerhalb geschlossener Ortschaften: 50 km/h, auf Landstraßen: 80 km/h, Straßen erster Ordnung: 120 km/h.
  • Unterlagen: Nationaler oder internationaler Führerschein. EU-Staatsbürger müssen ihre Fahrzeugpapiere mitführen. Das jeweilige Nationalitätskennzeichen muss am Auto angebracht sein. Bitte nehmen Sie auch die Internationale Grüne Versicherungskarte mit, falls ein Schaden eintritt.
  • Das Straßennetz in Irland ist gut. Anfang 2005 wurden alle Straßenschilder mit Geschwindigkeits- und Entfernungsangaben von Meilen auf Kilometer umgestellt. Taxis stehen in allen Städten zur Verfügung. In Cork, Dublin, Galway und Limerick sind sie mit Taxameter ausgestattet. In ländlichen Gegenden sollte man sich über den Preis vor Fahrtantritt einigen. Bleifreies Benzin ist überall erhältlich.