|
08822-932392
|
Mo-Fr 09:00-18:00 Uhr

Island komplett – 15 Tage

Die herrliche, abwechslungsreiche Landschaft Islands wird Sie während dieser 15-tägigen Selbstfahrertour "Island komplett" nicht enttäuschen. Alle Sehenswürdigkeiten, die Sie in einem Islandurlaub sehen sollten, sind in 15 Tagen zusammen gefasst. Sehen Sie unter anderem den berühmten Golden Circle, die reizende Fischdörfer Ostislands, die Myvatn Region mit den einzigartigen Pseudokratern und die rauen, einsamen Westfjords.

1. Tag: Keflavik – Reykjavik (ca. 50km)
Nach Ankunft am Flughafen nehmen Sie den Mietwagen entgegen und starten Ihre Island Autoreise mit einer ca. 40-minütigen Fahrt nach Reykjavik, Islands Hauptstadt. Sollten Sie erst sehr spät landen, übernachten Sie in der Umgebung von Keflavik. Übernachtung im Raum Keflavik/Reykjavik.

2. Tag: Reykjavik – Selfoss (ca. 200km)
Nach dem Frühstück Fahrt zum Þingvellir Nationalpark und zum Gullfoss Wasserfall, auch bekannt als der „Goldene Wasserfall“. Dieser wird bei Sonnenschein von einem einzigartigen Regenbogen überspannt. Ganz in der Nähe befindet sich das faszinierende Geothermalgebiet des Geysirs. Der aktivste Geysir ist Strokkur, das „Butterfass“. Er speit seine Wassersäule im Durchschnitt alle sieben Minuten bis zu 20 Meter hoch. Ein Abstecher auf dem Weg nach Selfoss führt zum Krater Kerið. Übernachtung im Raum Golden Circle/Selfoss.

3. Tag: Selfoss – Vik (ca. 180km)
Folgen Sie heute der Südküste. Sie haben heute ausreichend Zeit, um den Wasserfall Seljalandsfoss, den Wasserfall Skogafoss, das Freilichtmuseum in Skogar und das Eyjafjallajökull Volcano Center zu erkunden. Der Seljalandsfoss wird Ihnen sicherlich gefallen, denn Sie können hinter den Schleier des Wasserfalls entlang gehen. Kurz vor Vik kommen Sie an den schwarzen Sandstränden und Felsformationen von Reynisfjara vorbei. Übernachtung im Raum Vik.

4. Tag: Vik – Höfn (ca. 275km)
Folgen Sie der Ringstraße bis zum Skaftafell Nationalpark, ein Wanderparadies. Gut zu bewältigen ist der Wanderweg zum schönen Svatifoss Wasserfall, der über verschiedene Basaltsäulen hinabstürzt. Falls Sie anspruchsvollere Routen bevorzugen, bietet der Nationalpark auch hierfür passende Wege. Optional können Sie von Fagurhólsmýri aus eine Tour zu einem privaten Naturschutzgebiet, das Papageientaucher Kolonien Schutz bieten, buchen. Ein weiterer Höhepunkt ist die Jökursarlon Gletscherlagune. Übernachtung im Raum Höfn.

5. Tag: Höfn – Eglisstaðir (ca. 260km)
Über Breiðdalsvik, Reyðarfjörður und die Fagridalur Hochebene erreichen Sie Eglisstaðir, Hauptort des Ostens. Diese Region überzeugt mit seinen entzückenden Fischerdörfer und der fjordreichen Küste. Eine außergewöhnliche Steinstammlung können Sie in Petra`s Stone Museum in Stöðvarfjorður bestaunen. Übernachtung im Raum Eglisstaðir.

6./7. Tag: Eglisstaðir – Myvatn (ca. 165km)
Bewundern können Sie heute den gewaltigen Fluss Jökulsá und den Wasserfall Dettifoss. Danach fahren Sie zum Mývatn See, der in einer einzigartigen Lavalandschaft aus Pseudokratern, Buchten mit tausenden Wasservögeln und seltsamen Lavaformationen liegt. Auf keinen Fall verpassen sollten Sie ein entspannendes Bad in den Myvatn Nature Baths. Ihnen steht einen kompletter Tag für eigene Erkundungen zur Verfügung. 2 Übernachtungen im Raum Myvatn.

8. Tag: Myvatn – Akureyri (ca. 145km)
Circa 50 Kilometer vor Akureyri treffen Sie auf einen der spektakulärsten Wasserfälle des Landes, den Goðafoss Wasserfall. Anschließend empfehlen wir die Fahrt nach Husavik, eine kleine Hafenstadt. Dort können Sie eine Walbeobachtungstour buchen, denn in der malerischen Bucht Skjálfandi kann man mit etwas Glück Buckel-, Finn- und Seiwale sichten. Das Walmuseum Hvalasafnið präsentiert Wissenswertes über die Riesen der Meere. Übernachtung im Raum Akureyri.

9./10. Tag, : Akureyri – Ìsafjörður (ca. 560km)
Sie verlassen den Norden Islands und setzen die Selbstfahrertour in Richtung Westfjords fort. Unterwegs kommen Sie an der alten Torfkirche Víðimýri, ein besonders gutes Beispiel alter, isländischer Bauweise. In Hólmavík, mitten in den Westfjords, empfehlen wir den Besuch des einzigartigen Hexereimuseums. Danach Weiterfahrt nach Ìsafjörður, der größte Ort in den Westfjorden. Ìsafjörður ist idealer Ausgangspunkt für Wanderungen, Bootsfahren oder Ausflüge in die Nachbarorte. Der zweite Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Wie wäre zum Beispiel ein Bootsausflug zur Vigur Insel oder eine Wanderung im Hornstrandir Nationalpark? 2 Übernachtungen im Raum Ìsafjörður.

11./12. Tag: Ìsafjörður – Látrabjarg (ca. 180km)
Sie werden schnell merken, dass die Westjorde einzigartig sind. Unberührte Natur, freundliche Einwohner, malerische Fjorde, herrliche Stille und spannende Kultur sind nur ein paar Worte, die diesen Teil Islands annähernd beschreiben können. Heute können Sie unter anderem den Dynjandi Wasserfall bestaunen. Vom Fjord aus hat man einen tollen Blick auf die fächerformigen Wasserkaskaden. Außerdem sind das Hnjótur Heimatmuseum und die Látranjard Vogelklippen (Papageintaucher!) sehenswert. 2 Übernachtungen im Raum Látrabjard

13. Tag: Látrabjarg – Snaefellsnes (ca. 65km + Fähre)
Fährüberfahrt gegen Mittag von Brjánslækur nach Stykkishólmur, ein Ort auf der Snaefellsnes Halbinsel. Genießen Sie die Fahrt über den Breidafjördur. Die Schönheit dieses Fjords mit einer atemberaubenden Szenerie aus Bergkulisse und Meer wird Sie in Staunen versetzen. Verbringen Sie den restlichen Tag doch im Vulkanmuseum Eldfjallasafn oder in der Wasserbibliotek Vatnasafn in Stykkishólmu. Übernachtung auf der Snaefellsnes Halbinsel.

14. Tag: Snaefellsnes – Reykjavik (ca. 305km)
Heute umrunden Sie die Halbinsel Snæfellsnes, die vom Gletscher Snæfellsjökull überragt wird. An dessen Gipfel befindet sich laut Jules Vernes Roman von 1864 der Einstieg zur “Reise zum Mittelpunkt der Erde”. Sie sehen Fischerdörfer, zerklüftete Felsenklippen und fahren durch Lavafelder, in denen Vögel sowie arktische und alpine Pflanzen zu Hause sind. In Búðir empfehlen wir einen Fotostopp, denn hier befindet sich eine beeindruckende schwarze Kirche sowie ein toller goldfarbener Sandstrand. Später verlassen Sie die Snaefellsnes Region in Richtung Süden nach Reykjavik. Sie können entweder die sehenswerte Strecke um den Havalfjörður Fjord oder den Hvalfjarðargöng Tunnel nehmen. Je nach Rückflugszeit am nächsten Tag übernachten Sie im Raum Rekjyvik bzw. im Raum Keflavik.

15. Tag: Heimreise
Vielleicht bleibt heute noch Zeit für ein entspannendes Bad in der berühmten Blauen Lagune. Später Abgabe des Mietwagens am Flughafen und individuelle Heimreise. Ende der Selbstfahrertour „Island Komplett“.

Hinweis:
Für unsere Island Selbstfahrertouren bieten wir zwei Unterkunftskategorien an
Budget Kategorie = einfache Unterkünfte mit Etagenduschen
Standard Kategorie = Mittelklassehotels, Gästehäuser und Farmhäuser mit eigenem Bad

Eingeschlossene Leistungen:

  • 14 Übernachtungen in der Budget oder Standard Kategorie
  • Tägliches Frühstück
  • Fähre von Brjánslækur nach Stykkishólmur
  • 1 Reiseführer über Island inkl. Islandkarte (1 : 850000)

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Flüge & Mietwagen (gerne unterbreiten wir ein passendes Angebot)
  • Persönliche Ausgaben aller Art
  • Weitere Mahlzeiten
  • Ausflüge und Eintrittsgebühren

täglich möglich zwischen 01.05. und 30.09.18!

Budget Kategorie (ohne Bad):

01.05.-24.05.18 & 06.09.-30.09.18
€ 1.740,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.555,- pro Person im Dreibettzimmer
€ 2.589,- pro Person im Einzelzimmer
€ 1.205,- pro Kind (6-12 Jahre) im Zustellbett

25.05.-05.09.18
€ 1.975,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.765,- pro Person im Dreibettzimmer
€ 2.935,- pro Person im Einzelzimmer
€  1.205,- pro Kind (6-12 Jahre) im Zustellbett

 

Standard Kategorie (mit Bad):

01.05.-24.05.18 & 06.09.-30.09.18
€ 2.340,- pro Person im Doppelzimmer
€ 2.030,- pro Person im Dreibettzimmer
€ 3.775,- pro Person im Einzelzimmer
€ 1.205,- pro Kind (6-12 Jahre) im Zustellbett

25.05.-06.09.18
€ 2.660,- pro Person im Doppelzimmer
€ 2.305,- pro Person im Dreibettzimmer
€ 4.285,- pro Person im Einzelzimmer
€ 1.205,- pro Kind (6-12 Jahre) im Zustellbett

Tourcode: ISSELBST-5