|
08822-932392
|
Mo-Fr 09:00-18:00 Uhr

Lodges & Gästefarmen – Namibia Rundreise für Selbstfahrer

Höhepunkte: Diese Namibia Selbstfahrerreise überrascht mit ihren abwechselnden Landschaften und ihren vielfältigen Unterkünften in Lodges und Gästefarmen. Sehen Sie die Dünenlandschaft, die Atlantikküste, Namibwüste und das nördliche Namibia mit dem Etosha Nationalpark. Sie übernachten dabei in Lodges und Gästefarmen.

1. Tag:    Ankunft – Windhoek Umgebung
Ankunft in Windhoek und Übernahme des Mietwagens am Flughafen. Beginn Ihrer Namibia Rundreise als Selbstfahrer. Die Reise dauert heute nur etwa eine Autostunde. Sie erreichen südlich von Windhoek Ihre erste Unterkunft. Geniessen Sie den restlichen Tag am Pool und erholen Sie sich von der Anreise. Eningu Clay House Lodge (vorzugsweise) mit Frühstück

2. Tag:    Sesriem 
Die Reise führt Sie in westlicher Richtung nach Sesriem. Von dort können Sie auch auf dem Pferd Ausritte in die Umgebung unternehmen oder am Pool liegen.
Little Sossus Lodge (vorzugsweise) mit Frühstück

3 .Tag:    Sesriem
Auf der geteerten Straße sind es 63 Kilometer vom Eingangstor bis zur Sossusvlei, wo Sie einige der grössten Sanddünen der Erde antreffen können. Aber auch einige wenige Tierarten trotzen den klimatischen Bedingungen hier.
Übernachtung wie am Vortag

4 .Tag:    Swakopmund
Sie setzen Ihre Selbstfahrreise nach Swakopmund fort. Hier finden Sie noch Reste der deutschen Kolonialzeit. Die Stadt selbst liegt direkt am Atlantik, wo sich aber nur Hartgesottene ins Wasser wagen, denn das Meer ist etwa nur 15 Grad warm.
Hotel Pension Rapmund (vorzugsweise) mit Frühstück

5. Tag:    Swakopmund
Als Tagesausflug schlagen wir vor: Besuch der Namib Wüste mit ihren einzigartigen Welwitschia Mirabilis Pflanzen. Oder entlang der Skelettküste zur einer Besichtigung der Robbenkolonie am Kreuzkap. Henties Bay gilt übrigens als Anglerparadies. Übernachtung wie Tag 4

6. Tag:    Omaruru Umgebung
Heute geht es weiter ins Inland Richtung Omararu, wo Sie die nächsten Tage auf einer Gästefarm verbringen werden. Die Ameib Ranch liegt am südlichen Ende des Erongo Gebirges, eine eindrucksvolle Landschaft für Fotographen und Naturliebhaber. Die Phillips Höhle mit seiner weltberühmten Felsmalerei „Weisser Elefant“ ist hier zu sehen. Aber auch verschiedene Wanderwege lassen den Aufenthalt für Vogel- und Wildbeobachtungen zu einem Erlebnis werden. Ameib Ranch bzw. Farm Eileen (vorzugsweise) mit Frühstück und Abendessen

7. Tag:    Omaruru Umgebung
Unternehmen können Sie Ausflüge in die Umgebung. Übernachtung wie am Vortag

8. Tag:    Khorixas Umgebung
Heute geht es weiter nördlich in das landschaftlich reizvolle Damaraland.
Damaraland Mopane Lodge (vorzugsweise) mit Frühstück

9. Tag:    Khorixas Umgebung    

Die Felszeichnungen von Twyfelfontein sind ein lohnendes Ziel. Südlich davon befindet sich auch noch der „Verbrannte Berg“ und die sogenannten „Orgelpfeifen“, senkrecht ineinander verschobene Basaltblöcke. 50 Kilometer von Khorixas ist die 35 Meter hohe Vingerklippe, die sich wie eine Nadel aus dem Boden hervortut. Übernachtung wie am Tag 8

10. Tag:    Etosha Nationalpark Süd 
Fahrt zu einem der Highlights Namibias, dem Etosha National Park. Safari und Pirschfahrten bestimmen die nächsten Tage. Hier leben zahlreiche Tierarten in bunter Vielfalt auf einer grossen Fläche zusammen. Sehen Sie Nashörner, Löwen, Giraffen, Elefanten, Vögel, Zebraherden.
Etosha Toshari Lodge (vorzugsweise) mit Frühstück

11. Tag:    Etosha Nationalpark Süd 

Übernachtung wie Tag 11. Gerne stellen wir Ihnen auch eine Mischung aus Unterkünften in verschiedenen Kategorien zusammen.

12. Tag:    Etosha Nationalpark Ost
Heute fahren Sie an das östliche Ende des Etosha National Parks, wo Sie nochmals zwei Übernachtungen haben. Genießen Sie wunderbare Tiererlebnisse und beobachten Sie den Artenreichtum dieses gewaltigen Nationalparks. Mushara Bush Camp (vorzugsweise) mit Frühstück und Abendessen.

13. Tag:    Etosha Nationalpark Ost 
Übernachtung wie Tag 12. Gerne stellen wir Ihnen auch eine Mischung aus Unterkünften in verschiedenen Kategorien zusammen.

14. Tag:    Waterberg
Ihr heutiges Ziel ist der Waterberg auf einem Hochplateau gelegen. Dies ist aber zugleich auch eine Gegend, wo Sie etliche Tierarten antreffen können, vom Nashorn bis zum Büffel.
Waterberg Gästefarm mit Frühstück

15. Tag:    Waterberg
Nutzen Sie den Tag für Wanderungen und Ausflüge in die Umgebung. Übernachtung wie Tag 14

16. Tag:    Windhoek Umgebung
Ihre Tour führt Sie nun nach Süden zunächst nach Otjiwarongo. Sie kommen auch an Okahandja vorbei, bekannt für seine Handwerkskunst. Die Reise endet mit zwei Übernachtungen auf einer Lodge östlich von Windhoek, ca 1 Autostunde vom Flughafen entfernt.
Okambara Elephant Lodge mit Frühstück und Abendessen

17. Tag:    Windhoek Umgebung  

Das private Wildschutzgebiet der Okambara Elephant Lodge umfasst ein 15.000 Hektar grosses privates Gebiet. Eine ausladende Terrasse mit Grillplatz und Feuerstelle lädt zum Verweilen ein. Zu dem Wasserloch auf der Lodge kommen sogar Elefanten, um zu trinken. Sie sitzen also in „erster Reihe“. Übernachtung wie an Tag 16

 18. Tag:    Windhoek
Sie fahren zum Flughafen Windhoek, wo Sie Ihren Mietwagen abgeben. Ende Ihrer Selbstfahrer Rundreise durch Namibia. Rückflug nach Hause oder Verlängerungen in Namibia, Botswana oder Südafrika.
Wir beraten Sie gerne!

Eingeschlossene Leistungen:

  • 17 Übernachtungen in oben angegebenen Lodges und Gästefarmen
  • Verpflegung wie angegeben
  • Ausführliches Informationspaket vor Ort
  • 1 Reiseführer über Namibia

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Persönliche Ausgaben und extra Mahlzeiten
  • Trinkgelder
  • Eintrittsgelder in die Nationalparks
  • Mietwagen - fragen Sie uns nach unseren verschiedenen Mietwagenkategorien
  • Flüge ab / bis Deutschland - gerne bieten wir Ihnen einen günstigen Flug an.

Täglich möglich

Gültig ab 01.11.2016-31.10.2017
€ 1.409,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.655,- pro Person im Einzelzimmer

Tourcode: FWDHDLG