|
08822-932392
|
Mo-Fr 09:00-18:00 Uhr

Traumhafte Küstenlinie ab/bis Narbonne – 16 Tage

Die Mietwagenreise Spanien führt von Narbonne (Frankreich) entlang der traumhaften Küstenstraßen hinunter in den Süden Spaniens. Dort folgen Sie der Costa del Sol bis hin zur Costa de la Lux, von wo aus Sie wieder in Richtung Norden über Madrid nach Narbonne zurück kehren. Unterwegs dürfen Sie sich auf traumhafte Strände, überwältigende Bauten und die atemberaubende Landschaft Andalusiens freuen. Außerdem können Sie alle Sehenswürdigkeiten anfahren, die bei einer Andalusienreise nicht fehlen dürfen. Unter anderem die Alhambra in Granada, die Puente Nuevo in Ronda, die Königlich-Andalusische Hofreitschule in Jerez de la Frontera, die Giralda in Sevilla und die Mezquita in Cordoba.

1. Tag: Narbonne – Sitges
Anreise nach Narbonne in Eigenregie (z.B. mit Autozug). Zu den Hauptattraktionen der Stadt zählen die überwältigende Kathedrale St Just sowie der ehemalige Bischofspalast Palais des Archevêque mit dem kunstgeschichtlichen und archäologischen Museum. Nachdem Sie Narbonne erkundet haben, geht es weiter entlang der Küste bis nach Sitges. Falls es die Zeit erlaubt, können Sie unterwegs noch in Barcelona halten. Die Stadt Gaudis hat viel zu bieten. Übernachtung in Sitges.

2. Tag: Sitges – Grau
Nach dem Frühstück geht es weiter nach Tarragona. Während einer Stadtbesichtigung sehen Sie das Amphitheater von Tarragona, das Forum Romanum, den Triumphbogen, das Mausoleum und die Aquäduktbrücke Aqüeducte de les Ferreres. Diese Vielzahl an römischen Bauten wurde sogar zum UNESCO Welterbe als ,,archäologisches Ensemble von Tarraco“ ernannt. Anschließend geht es weiter in Richtung Süden entlang der atemberaubenden Küsenlinie nach Grau i Platja, wo Sie einmal übernachten werden. Übernachtung in Grau.

3. Tag: Grau – Vera
Sie folgen erneut der Küstenline und fahren nach Vera, ein beliebter Badeort an der Costa de Almeria mit über 7 Kilometer langen Sandstränden. Unter den Sehenswürdigkeiten sind vor allem die Wehrkirche sowie die Stierkampfarena sehr interessant. Ganz in der Nähe befindet sich auch der Nationalpark Cabo de Gata, der mit seinen zerklüften Küsten und Artenreichtum ein Juwel Andalusiens darstellt. Vom Leuchtturm Torre de Vigia Vela Banca hat man einen atemberaubenden Blick über dem Achat-Kap. Übernachtung in Vera.

4./5./6. Tag: Vera – San Jose
Fahrt nach San Jose. Diese drei Tage stehen Ihnen zur freien Verfügung. Erkunden Sie den Nationalpark Sierra Nevada oder entspannen Sie sich am Strand und genießen Sie die Sonne Spaniens. Der Nationalpark Sierra Nevada vereint ökologische Bedeutung und natürliche Schönheit und umfasst neben Wäldern, zerklüften Gebieten, einer enormen Pflanzen- und Tiervielfalt auch Mineralquellen. Die gebirgige Landschaft ist im Sommer vor allem bei Wander- und Mountainbikeliebhabern sehr gefragt. 3 Übernachtungen in San Jose.

7. Tag: San Jose – Lanjaron
Die heutige Tagesstrecke bietet wieder einen kulturellen Programmpunkt. Wir empfehlen nach Granada zu fahren. Das maurische Erbe und die landschaftliche Umgebung Granadas ist atemberaubend. Auf keinen Fall sollten Sie vergessen die imposante Alhambra, eine historische Palast- und Befestigungsanlage, zu besichtigen (Eintrittskarten bieten wir gerne passend an). Weiterfahrt nach Lanjaron, ein Ort bekannt für Heilquellen und Quellwasser. Zahlreiche Wellnessandwendungen wie Massagen und Schlammbäder werden im traditionellen ,,Balneario“ angeboten. Übernachtung in Lanjaron.

8. Tag: Lanjaron – Cala de Mijas
Nach dem Frühstück fahren Sie in Richtung Cala de Mijas. Dieser Ort eignet sich perfekt um sich zu erholen. Verbringen Sie den Tag zum beispiel am wunderschönen Strand des Ortes. Übernachtung in Cala de Mijas.

9. Tag: Mijas Cala – Ronda – Grazalema
Die Stadt Ronda liegt in etwa 755 Metern Höhe auf einem Felsplateau. Eine Brücke, die Puento Nuevo, überspannt eine 100 Meter tiefe Schlucht des Guadalevin und zählt zu den Hauptattraktionen von Ronda. Danach brechen Sie nach Grazalema auf. Auch diese Region eignet sich mit dem Nationalpark de Grazalema zum wandern. Übernachtung in Grazalema.

10. Tag: Grazalema – Puerto de Santa Maria
Nach dem Frühstück geht es bei Ihrer Autoreise Spanien an die ,,Küste des Lichts“ (Costa de la Luz). Verbringen Sie den Tag am Strand oder erkunden Sie die historischen Bauten der Stadt wie zum Beispiel die Burg Castillo de la Ciudad, die Stierkampfarena oder die Befestigungsanlage Castillo de San Marcos. 2 Übernachtungen in Puerto de Santa Maria

11. Tag: Puerto de Santa Maria
Tag zur freien Verfügung. Wie wäre es heute mit einem Ausflug nach Jerez de la Frontera, bekannt für seine Sherry-Weine, seine Pferde und Flamenco. Die Stadt zählt mit seinen traumhaften Palästen zu den edelsten Orten in der Provinz Cadiz. Zu den Top-Sehenswürdigkeiten zählen unter anderem die Königlich-Andalusische Hofreitschule, die Kathedrale von Jerez und die Bodegas (Weinkeller). Übernachtung wie am Vortag.

12. Tag: Puerto de Santa Maria – Sevilla – Cordoba – Baeza (ca. 380 km)
Auf den Weg nach Baeza empfehlen wir Ihnen in Sevilla und Cordoba zu halten. Die Hauptstadt Andalusiens, Sevilla, ist zweifellos die Primaballerina unter den spanischen Städten. Danach geht es weiter nach Cordoba. Die Stadt Cordoba ist ein besonderes Vermächtnis der verschiedenen Kulturen, die sich im Laufe der Jahre niederließen und die Stadt prägten. In dieser Weltkulturerbe Stadt befindet sich eines der beeindruckendsten Bauwerken der Welt, die Mezquita. Weiterfahrt nach Baeza, wo Sie einmal übernachten. Übernachtung in Baeza.

13. Tag: Baeza – Aranjuez
Fahrt in Richtung Norden nach Aranjuez, etwa 50 km südlich von Madrid im fruchtbaren und wasserreichen Tal des Tajo. Der Stadtbild ist geprägt von einem denkmalgeschützten Altstadtkern, königlichen Palästen und blühenden Gärten am Ufer des Tajos. Übernachtung in Aranjuez.

14. Tag: Aranjuez – Zaragoza
Nach dem Frühstück brechen Sie auf nach Zaragoza. Das Wahrzeichen, die Bascilica del Pilar, liegt im Norden der Altstadt und gilt als größtes Barock Bauwerk des Landes. Zaragoza hat aber nicht nur Kirchen zu bieten sondern auch den Aljafería-Palast, heutiger Sitz des Parlaments von Aragonien. Übernachtung in Zaragoza.

15. Tag: Zaragoza – St Julia de Loria
Die Mietwagenreise Spanien führt Sie heute noch nach St Julia de Loria. Dies ist die südlichste Gemeinde Andoras und hier kann man im Winter sogar Langlauf-Angebote finden. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.  Übernachtung in St Julia.

16. Tag: St Julia – Narbonne
Fahrt zurück nach Narbonne. Abgabe des Mietwagens, Rückreise und Ende Mietwagenreise Spanien.

Passend zu dieser Mietwagenreise Spanien buchen wir auch weitere Zusatznächte, Flug und Leihwagen hinzu – ganz nach Ihren Wünschen.

Eingeschlossene Leistungen:

  • 15 Übernachtungen in der gewählten Kategorie (3* oder 4* Hotels)
  • 15x Frühstück
  • 1 Reiseführer Spanien

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Flüge nach Madrid (bieten wir Ihnen gerne passend dazu an)
  • Mietwagen (bieten wir Ihnen gerne passend dazu an)
  • Souvenirs, Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder, Benzin, Eintritte
  • Weitere Mahlzeiten

Täglich möglich!

November 2017 – März 2018

3* Hotel Kategorie:
€    639,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.035,- pro Person im Einzelzimmer

4* Hotel Kategorie:
€   705,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.165,- pro Person im Einzelzimmer

April – Juni, September – Oktober 2018

3* Hotel Kategorie:
€   695,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.155,- pro Person im Einzelzimmer

4* Hotel Kategorie:
€    749,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.309,- pro Person im Einzelzimmer

Juli & August 2018

3* Hotel Kategorie:
€    635,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.025,- pro Person im Einzelzimmer

4* Hotel Kategorie:
€   659,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.135,- pro Person im Einzelzimmer

Hinweis:
Preise gelten nicht an Ostern, Weihnachten und an lokalen Festen!

Tourcode: SP-SELBST12