|
08822-932392
|
Mo-Fr 09:00-18:00 Uhr

Peru Reisen - Rundreisen (Machu Picchu, Anden, Inkas), Touren, Buchung, Südamerika individuell

Wenn die ersten Sonnenstrahlen auf die ehemalige Inka Hauptstadt auf 3.400 Meter Höhe treffen, erhebt sich der Schleier über Machu Picchu und gibt einen Blick auf die imposanteste Ruinenstadt der Welt frei. Eine Peru Reise hat aber viel mehr noch zu bieten. Die mächtigen Anden prägen Peru genauso wie Küstenstreifen, den wüstenartigen Norden und das Amazonas Tiefland.

Entdecken Sie das Reich der Inkas auf einer unserer Rundreisen. Länderkombinationen ermöglichen Ihnen eine günstige Verbindung mit anderen Ländern Südamerikas. Als Spezialist erstellen wir Ihnen gerne dazu passend ein Angebot für einen einzigartigen und individuellen Urlaub. Fragen Sie nach einem unverbindlichen und kostenlosen Reiseangebot.

peru_leute2
Peru Reisen, Rundreisen, Länderkombinationen

Klima: Peru ist ein ganzjähriges Ziel. An der Küste gibt es sehr heiße Sommer (Dezember-März) und von Mai bis November ist es kühl. Der südamerikanischen Winter (zwischen Mai und November) ist deshalb die beste Reisezeit. Sie können viel Sonne erwarten, die trockene Luft ist 20-25 Grad angenehm zu dieser Jahreszeit. Nachts können die Temperaturen auch schon in einigen Regionen unter den Gefrierpunkt sinken. Im Tiefland des Amazonas hingegen herrscht ganzjährig ein feuchtheißes, tropisches Klima. Der wüstenartige Küstenstreifen ist trocken und sonnig bei etwa 25 Grad. Östliches Amazonasgebiet: tropisch Hochland: subtropisch Küste: heiß im Sommer (Dezember – März), kühl von Mai bis November

Fläche: 1,28 Mio. qkm, 3.079 km Küstenlinie

Hauptstadt: Lima, ca. 8,3 Mio. Einwohner (mit Hafenstadt Callao)

Bevölkerung: ca. 29,2 Mio., 47% Indigene, 37% Mestizen, 13% europäischer Herkunft, 3% asiatischer und afrikanischer Herkunft; Bevölkerungswachstum 1,2%.

Inlandsreisen: Der Inlandsflugverkehr in Peru funktioniert relativ gut, es werden mehrere größere Städte angeflogen, z.B. Cuzco, Iquitos. Zugfahrten sind schon aufgrund der herrlichen Aussicht zu empfehlen. Busse sind sehr preiswert, oft einfach. Taxis findet man am Flughafen und vor Hotels.

Reisedokumente: Für die Einreise nach Peru benötigt man bei einem Aufenthalt von bis zu 90 Tagen einen noch mindestens nach Rückkehr 6 Monate gültigen Reisepass. Bei der Ausreise wird eine Flughafensteuer in bar fällig, derzeit beträgt sie ungefähr 28 US-Dollar. Es ist kein Visum vorher zu beantragen. Die Touristenkarte samt Durschlag ist unbedingt bis zur Ausreise aufzubewahren.

Währung und Zahlungsmittel: Landeswährung ist der Nuevo Soles. US-Dollar können in ganz Peru getauscht bzw. gewechselt werden, Euros können Sie bar in Lima wechseln. Außerhalb Limas ist der Wechsel anderer Fremdwährungen gar nicht möglich. In der Hauptstadt und in den Hotels werden die gängigen Kreditkarten in der Regel akzeptiert. Trinkgelder werden zwischen 2-3 US-Dollar pro Tag für den Reiseleiter erwartet.

Impfungen und Tipps zur Gesundheit: Es empfiehlt sich ein Schutz gegen Tetanus, Polio, Typhus, Diphterie und Hepatitis A. In ländlichen Gebieten kann auch ein Impfschutz gegen Tollwut ebenfalls sinnvoll sein. Bei Reisen in Urwaldgebiete ist eine Malariaprophylaxe anzuraten. Ein wirksamer Sonnenschutz ist unabdingbar.

Elektrizität: Stromanschlüsse: 220 V, 60 Hz. In Arequipa 220 V, 50 Hz und in Iquitos 110 V, 50 Hz. Stecker sind amerikanisch. Es empfiehlt sich einen Adapter mitzubringen.

Sprache: Amtssprachen sind Spanisch und Quechua.

Essen und Trinken: Die Küche Perus ist geprägt von indianischen, chinesischen und europäischen Einflüssen. Spezialitäten, die Sie probieren sollten, sind „Ceviche“, ein marinierter Fische oder auch Meeresfrüchte (sehr pikant) oder „Cuy“ (Meerschweinchen). Das Essen der Indiofrauen entlang der Strassen sollten Sie eher meiden.

Botschaft: Deutsche Botschaft in Peru: Embajada de la República Federal de Alemania Apartado 18-0504 Lima 18 Peru Tel.: 00511 – 212 50 16

Nationale Feiertage: 28./29.07. Unabhängigkeitstage Perus 30.08. Santa Rosa de Lima (Prozessionen zu Ehren der Heiligen) 08.10. Schlacht bei Angamos

Telefon und Vorwahl: Die Vorwahl für Peru lautet: 00-51

Zeitverschiebung: In Peru ist es 6 bis 7 Stunden früher als in Deutschland, je nach Sommer- bzw. Winterzeit.