|
08822-932392
|
Mo-Fr 09:00-18:00 Uhr

Preisknaller: Traumküsten an der Garden Route – 13 Tage

Starten Sie von Kapstadt, der aufregenden Metropole, an die Walküste und erleben Sie, wie Tausende Wale hier kalben, machen Sie sich auf die Suche nach den großen Wildtieren, besuchen Sie eine Straußenfarm in Oudtshoorn und genießen Sie wunderbare Sandstrände bei Knysna!

1. Tag: Anreise nach Kapstadt
Anreise nach Kapstadt (Flüge und Mietwagen bieten wir gerne an). Die nächsten Tage stehen Ihnen in einer der schönsten Städte weltweit zur Verfügung. Wenn Sie sich nach dem langen Flug nicht mehr zu sehr anstrengen möchten, empfehlen wir die Fahrt zu einem der Highlights Kapstadts: dem Tafelberg.  Er ragt direkt hinter der Stadt auf und trägt zum magischen Stadtbild bei. Sie können an der Talstation parken, von wo aus die Schweizer Gondeln, die 1997 hierher exportiert wurden, starten. Das Besondere an der Auffahrt? Die runden Kabinen drehen sich, sodass man eine 360°-Aussicht genießt!
4 Übernachtungen im Sunsquare Cape Town Gardens Hotel mit Frühstück
Upgrade-Version: im Bantry Bay Suite Hotel mit Frühstück

2. Tag: Kapstadt
Machen Sie sich mit der Stadt selbst vertraut. Um einen Überblick zu gewinnen, lohnt es sich, an einer Rundfahrt mit den roten Hop on Hop off Bussen teilzunehmen. Starten Sie mit der beliebtesten Attraktion Kapstadts: Der Victoria & Alfred Waterfront, welche vom heruntergekommenen Hafenviertel zum belebten Zentrum der Stadt saniert wurde. Anschließend machen Sie sich auf den Weg, um die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu erkunden. Dabei sollten die Company´s Gardens auf dem Programm stehen, wo sich rundum weitere Museen wie das South African Museum, die South African Gallery und das Cape Holocaust Centre befinden. Spazieren Sie außerdem durch die Government Avenue, in der Sie das Parlamentsgebäude und die St. George´s Cathedral sehen können. Nicht zuletzt empfehlen wir auch den Besuch des ältesten Gebäudes von Kapstadt: das Castle of Good Hope wurde zwischen 1666 und 1679 errichtet und man findet hier heute noch drei Museen. Übernachtung wie am Vortag.

3. Tag: Kapstadt
Sie dürfen sich auf einen tollen Tagesausflug freuen: es geht entlang der Kaphalbinsel und zum weltberühmten Kap der Guten Hoffnung. Starten Sie mit dem Muizenberg Beach, wo man die malerischen, bunten Strandhäuschen sehen kann. Außerdem ist der Strand bei Familien sehr beliebt und stellt einen wahren Surfer Hotspot dar. Entlang der Küste geht es über Kalk Bay und Fish Hoek nach Simon´s Town. Am südlichen Ende des Orts liegt der Boulder´s Beach mit seiner Pinguinkolonie. Diese umfasst etwa 2.500 Tiere und man kann die niedlichen Pinguine sowohl am Strand selbst als auch von zwei Plattformen aus beobachten. Anschließend fahren Sie weiter gen Süden und erreichen bald den Eingang zum Cape Point Nationalpark. Von hier aus sollten Sie zunächst in Richtung Cape Point fahren, wo einer der ältesten Leuchttürme des Landes steht. Danach geht es hinab zum Kap der Guten Hoffnung. Schließlich geht es zurück zum Eingangstor und weiter entlang der westlichen Küste. Über Hout Bay, wo man oft Robben beobachten kann, fahren Sie zum Chapman´s Peak, eine der spektakulärsten Küstenstraßen der Welt. Über den weiteren Vorort Sea Point gelangen Sie schließlich wieder zurück nach Kapstadt. Übernachtung wie am Vortag.

4. Tag: Kapstadt
Wie wäre es mit einem Ausflug per Boot zur Robben Island? Von der Waterfront starten Sie und fahren in etwa 30 Minuten zu der vorgelagerten Insel, die nur 6 Quadratkilometer groß ist. Wie die früheren Sträflinge zum Hochsicherheitsgefängnis gelangten, legen auch Sie in Murray´s Bay an. Während der geführten Tour erkunden Sie das ehemalige Gefängnis, in dem Sie auch die Zelle sehen können, in der Nelson Mandela fast 20 Jahre verbrachte. Am Abend steht noch ein Highlight auf der Programm: buchen Sie unser Ausflugspaket mit und freuen Sie sich auf das Gold Restaurant, wo das Abendessen zu etwas ganz Besonderem wird. Die afrikanische Tradition wird kombiniert mit modernem Geschmack, um ein raffiniertes afrikanisches Dinner zu servieren. Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag: Kapstadt – Hermanus
Heute führt die Reise aus der Stadt heraus in Richtung Muizenberg und entlang der False Bay. Über Gordons Bay mit dem Bikini Beach geht es die kurvenreiche Straße entlang bis nach Rooi Els, von wo aus Sie in Richtung Landesinnere fahren. Am Stony Point haben Sie die Möglichkeit, eine weitere Pinguinkolonie zu besuchen, welche in der Nähe von Kapstadt am Festland lebt. Ihr nächstes Ziel ist Betty´s Bay als Ausgangspunkt zum Kogelberg Biosphären Reservat. Hier befinden sich zahlreiche Wanderwege, verschiedenste Fynbosarten sowie 70 Säugetierarten, sodass Sie sich die Beine ein wenig vertreten können. Zum Mittagessen können Sie anschließend in Kleinmond halten, wo Sie am Hafen endlose kleine Geschäfte sowie Kioske und Imbisse mit Fish & Chips finden. Weiter geht es schließlich bis Hermanus, die sogenannte Walhauptstadt.
2 Übernachtungen im Baleia Guest House mit Frühstück
Upgrade-Version: im 138 Marine Beachfront Guesthouse mit Frühstück

6. Tag: Hermanus
Sie verbringen den Tag in der Wal-Metropole Hermanus. Jedes Jahr kommen hierher die zahlreichen Glattwale, um sich im warmen Wasser der Walker Bay fortzupflanzen und zu kalben. Wenn Sie nicht an einer geführten Wal-Safari auf dem Boot teilnehmen möchten, lohnt sich ein Spaziergang entlang dem Klippenpfad, von wo aus man ebenfalls einen sehr guten Blick auf die Meeresriesen hat. Übernachtung wie am Vortag.

7. Tag: Hermanus – Game Lodge an der Garden Route
Auf Ihrer heutigen Weiterfahrt empfehlen wir zunächst die Klipgat Höhle bei Gaansbai. Man kann diese bei Ebbe über Stufen erreichen und dort einen wunderbaren Blick über die Walker Bay genießen. In der Höhle wurden zudem Artefakte aus der Steinzeit gefunden. Anschließend fahren Sie in Richtung Landesinnere gen Swellendam, die drittälteste Stadt Südafrikas mit vielen historischen Häusern in kapholländischen Stil. Dies wird vor allem im Freilichtmuseum Drostdy Museum Complex sichtbar. Über die N2 geht es anschließend weiter bis zu Ihrer Unterkunft in einem kleinen Wildreservat.
2 Übernachtungen in der Garden Route Game Lodge mit Halbpension & 2 Pirschfahrten pro Tag
Upgrade-Version: im Botlierskop Private Game Reserve mit Vollpension & 2 Pirschfahrten pro Tag

8. Tag: Game Lodge an der Garden Route
Genießen Sie den Tag in Ihrer Lodge, entspannen Sie am Pool und halten Sie die Augen offen nach den Wildtieren. Morgens und am späteren Nachmittag geht es jeweils auf Safari im offenen Fahrzeug, bei der Sie sich auf die Suche nach den Tieren machen. Dabei haben Sie die Möglichkeit, neben zahlreichen Antilopenarten auch Nashörner, Elefanten, Büffel und Löwen zu sehen. Übernachtung wie am Vortag.

9. Tag: Game Lodge an der Garden Route – Oudtshoorn
In Richtung Norden erreichen Sie Oudtshoorn über die R328, welche durch eine malerische Bergwelt führt. Die Stadt liegt in der Region der Kleinen Karoo und ist als Zentrum der Straußenzucht bekannt und berühmt geworden. Es gibt zahlreiche Straußenfarmen, die man auch besuchen kann. Angeboten werden verschiedene Programme: von einem Straußenessen bis zu Straußenrennen gibt es hier wohl so gut wie Alles. Wenn Sie unser Ausflugspaket mitbuchen, ist bereits eine Tour auf einer ausgewählten Straußenfarm eingeschlossen, wo Sie auch das Mittagessen genießen.
Übernachtung in der Hlangana Lodge mit Frühstück
Upgrade-Version: im Surval Boutique Olive Estate mit Frühstück

10. Tag: Oudtshoorn – Knysna
Sie fahren über den Outeniqua Pass nach Süden wieder an die Küste. Empfehlenswert ist ein Halt in Wilderness mit einem traumhaften Strand inmitten einer waldreichen Umgebung. Über die N2 geht es schließlich weiter zu Ihrem Tagesziel Knysna. In der Knysna Lagune mischen sich Süß- und Meerwasser und so werden zahlreiche Meerestier- und Vogelarten  angelockt. Wussten Sie, dass es das Knysna Seepferdchen und den Knysna Loerie Vogel nur hier gibt? Zum Sonnenuntergang bietet sich die Fahrt auf den östlichen Knysna Head an. Oben gibt es verschiedene Aussichtspunkte, die einen malerischen Blick über die Lagune, das offene Meer und die umliegenden Strände bieten.
2 Übernachtungen im Cuninghams Island Guest House mit Frühstück
Upgrade-Version: im Elephant Hide of Knysna Guest Lodge mit Frühstück

11. Tag: Knysna
Wenn Sie das Ausflugspaket mitgebucht haben, wartet heute ein besonderer Ausflug auf Sie: Es geht zum Featherbed Naturreservat, welches sich am Western Head befindet und nur mit dem Boot erreicht werden kann. Los geht es von der Knysna Waterfront über die einzigartige Lagune zum Reservat, wo Sie die wunderbare Flora und Fauna bestaunen können. Im Restaurant gibt es noch ein Mittagessen, bevor es wieder zurück geht. Übernachtung wie am Vortag.

12. Tag: Knysna – Port Elizabeth
Auf der Fahrt in Richtung Osten haben Sie die Möglichkeit, den Tsitsikamma Wald zu erkunden.  Fahren Sie zunächst über Plettenberg Bay nach Nature´s Valley mit einem wunderbaren Strand, bevor es weiter über den Bloukrans Pass durch das Urwaldgebiet geht. Nach einer kurzen Weiterfahrt geht es rechts in den Nationalpark, der zum Garden Route Nationalpark dazugehört.  Empfehlenswert ist die Fahrt zur Storms River Mündung, wo Sie verschiedene Wanderungen unternehmen können. Am bekanntesten ist sicherlich die kürzeste zur bekannten Suspension Hängebrücke. Die Reise führt Sie schließlich bis Port Elizabeth, wo Sie den letzten Abend in Südafrika genießen.
Übernachtung im Humewood Hotel mit Frühstück
Upgrade-Version: in der Ibhayi Guest Lodge mit Frühstück

13. Tag: Heimreise
Je nach Flugzeiten haben Sie noch die Möglichkeit, die Stadt ein wenig zu erkunden. Heimreise in Eigenregie und Ende der Selbstfahrerreise Südafrika.

Eingeschlossene Leistungen:

  • 12 Übernachtungen in den genannten o.ä. Unterkünften
  • Verpflegung und Aktivitäten laut Reiseverlauf
  • 1 Reiseführer Südafrika

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Flüge (bieten wir gerne für Sie an)
  • Mietwagen (bieten wir passend an)
  • Ausflugspaket: € 110,- pro Person
  • - Abendessen im Gold Restaurant, Kapstadt mit 14 Gerichten und Live-Entertainment
  • - Straußenfarm Tour in Oudtshoorn inkl. Mittagessen
  • - Knysna Featherbed Tour inkl. Mittagessen (ca. 3h)
  • Persönliche Ausgaben
  • Zusätzliche Mahlzeiten
  • Eintrittsgelder / Conversation Fee in den Nationalparks

täglich möglich
von Mai und September!

Preise 2019 (01.05.18.-30.09.)

€ 599,- pro Person im Doppelzimmer – Standardversion
€ 969,- pro Person im Doppelzimmer – Upgradeversion

Tourcode: FCPTDTG