|
08822-932392
|
Mo-Fr 09:00-18:00 Uhr

"Heia Safari" - der unberührte Norden - 9 Tage

Erleben Sie bei dieser Südafrika Selbstfahrerreise   die nördliche Provinz Limpopo, ein Schatzkästchen landschaftlicher Schönheit und ein wahres Paradies für Naturliebhaber, die es vorziehen, sich abseits der üblichen Touristenpfade zu bewegen. Sehen Sie den charakteristischen Affenbrotbaum, Tee- und Obstplantagen sowie den beeindruckenden Regenwald, erkunden Sie den nördlichen Teil des Krüger Nationalparks, der von Elefanten beheimatet ist und dessen Ruhe Sie verzaubern wird!

1. Tag: Johannesburg – Waterberg Region  (ca. 300 km)
Ihre Selbstfahrertour beginnt heute am Flughafen von Johannesburg, wo Sie Ihren Mietwagen entgegen nehmen (gern bieten wir Ihnen einen günstigen Flug mit an). Anschließend fahren Sie in Richtung Norden, vorbei an Südafrikas Hauptstadt Pretoria, bis Sie Naboomspruit, in der Provinz Mookgophong erreichen. Von hier aus eröffnet sich Ihnen in westlicher Richtung die malariafreie Waterberg Region, ein eindrucksvolles, von vielen Flüssen durchzogenes Bergland, das Naturfreunde begeistert.
2 Übernachtungen in der Entabeni Lakeside Lodge o.ä., inkl. Vollpension und Pirschfahrten.

2. Tag: Waterberg Region
Genießen Sie den kompletten Tag in Ihrer Unterkunft und brechen Sie zu aufregenden Pirschfahrten auf (täglich eine Früh- und eine Abendsafari im  offenen Safarijeep). Übernachtung wie am Vortag.

3. Tag: Waterberg Region – Mashatu (ca. 270 km)
Genießen Sie am Morgen noch eine frühe Pirschfahrt und ein anschließendes Frühstück in Ihrer Unterkunft, bevor Sie durch die Waterberg Region weiter in den Norden des Landes vorstoßen. Bei Pontdrift geht es für Sie mit einer Gondel über den Limpopo Fluss, der die natürliche Grenze zwischen Südafrika und Botswana bildet. An der Grenzstation in Botswana werden Sie von den Rangern abgeholt und in Ihr Camp gebracht.  2 Übernachtungen im Mashatu Tented Camp o.ä., inkl. Vollpension und Pirschfahrten.

4. Tag: Mashatu
Erleben Sie heute einen Tag voller intensiver Wildbeobachtungen in der äußeren östlichen Ecke von Botswana, am Zusammenfluss der Limpopo und Shashe Flüsse. Hier finden Sie eine ungleiche Wildnis aus Savannen, dichten Wäldern Marschland und Sandstein-Formationen vor. Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag: Mashatu – nördlicher Krüger Nationalpark (ca. 310 km)
Zunächst durchqueren Sie heute den Mapungubwe Nationalpark, den nördlichsten Nationalpark Südafrikas, auf Ihrem Weg durch den äußersten Norden des Landes in Richtung des Krüger Nationalparks. Der Park ist ein wahres Highlight auf jeder Südafrika Reise und einer der größten Wildschutzgebiete unserer Erde, mit der größten Tiervielfalt Afrikas. Übernachtung im Punda Maria Restcamp, ohne Verpflegung.

6. Tag: Punda Maria – Phalaborwa (ca. 200 km)
In den frühen Morgenstunden, wenn die Tiere des Parks erwachen, verlassen Sie das Camp und halten Ausschau nach den hier beheimateten Raubkatzen. Der komplette Tag steht im Zeichen von ausgiebigen Safarifahrten auf dem Weg nach Süden. Gegen Abend erreichen Sie Ihre nächste Unterkunft, die sich in unmittelbarer Nähe zum Eingang des Krüger Nationalparks befindet. 2 Übernachtungen in der Stephane River Lodge o.ä., mit Vollpension und Pirschfahrten

7. Tag: Phalaborwa
Der Morgen beginnt mit einer Fluss-Safari auf dem Olifants Fluss, wo Sie zahlreiche Hippos, Krokodile und andere hier lebende Wassertiere beobachten können. Genießen Sie am Nachmittag weitere Wildbeobachtungsfahrten im offenen Safarijeep durch den Park. Am Abend wartet ein zünftiges Barbecue auf Sie. Übernachtung wie am Vortag.

8. Tag: Phalaborwa – Panorama Route (ca. 250 km)
Heute fahren Sie entlang der Panoramaroute, die einen großen Teil der nördlichen Drakensberge umschließt. Erkunden Sie auf Ihrer Route den Blyde River Canyon, Bourke’s Luck Potholes, God’s Window, Pilgrims Rest und Graskop. Abends erreichen Sie Ihre Unterkunft. Übernachtung in der Hannah Game Lodge o.ä., inkl. Halbpension.

9. Tag: Panoramaroute – Johannesburg (ca. 310 km)
Heute heißt es schon wieder Abschied nehmen, von der Regenbogennation Südafrika. Über den Long Tom Pass geht es zurück zum Flughafen von Johannesburg. Hier geben Sie den Mietwagen zurück und treten die Heimreise an (gern suchen wir Ihnen einen passenden Langstreckenflug raus).

Eingeschlossene Leistungen:

  • 8 Übernachtungen in oben angegebenen Hotels, Lodges und Restcamp
  • Verpflegung wie angegeben
  • 12 geführte Pirschfahrten, wie im Reiseverlauf beschrieben
  • Ausführliches Informationspaket über Südafrika mit Routenbeschreibungen

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder, etc.
  • Zusätzliche Mahlzeiten
  • Eintrittsgelder / Conservation Fee in den Nationalparks
  • Mietwagen und Langstreckenflüge (über uns zu buchbar)

Termine 2017/2018

Täglich möglich mit optionalen Verlängerungen!

Preise 2017/2018

Saison: 01.09.17 – 31.10.18
€ 1.629,- pro Person im Doppelzimmer
€ 2.425,- pro Person im Einzelzimmer

Tourcode: FJNBDKN