|
08822-932392
|
Mo-Fr 09:00-18:00 Uhr

Neu! Schottland sehen und erleben – 12 Tage / Spezialpreis bis 31.12.18

Die Autoreise „Schottland sehen und erleben“ ermöglicht Ihnen, innerhalb von 12 Tagen einen tiefen Einblick in Schottlands beliebteste Regionen zu erhalten. Darüber hinaus wird ein besonderes Augenmerk auf die Küste und die Highlands gelegt. Am Ende der Reise verbringen Sie zwei Nächte in der lebendigen Hauptstadt Edinburgh, welche alle gewonnenen Eindrücke vereint.

1. Tag: Edinburgh – Loch Lomond (ca. 130km)
Flug in Eigenregie nach Edinburgh oder Glasgow. Nachdem Sie am Flughafen angekommen sind, nehmen Sie den Mietwagen entgegen. Ihre Selbstfahrertour beginnt mit der Fahrt in Richtung Westen via Glasgow zu Ihrer ersten Unterkunft in der Gegend des Loch Lomond & The Trossachs Nationalpark. Ein echter Geheimtipp auf dieser Strecke ist der Ort Finnich Glen, auch bekannt als Devil`s Pulpit. Übernachtung im Raum Loch Lomond

2. Tag: Loch Lomond – Fort William (ca. 230km)
Vorbei am mächtigen Ben Lomond, Schottlands südlichsten Berg, dringen Sie heute in die westlichen schottischen Highlands vor. Die direkte Verbindungsstraße bis Fort William ist die A82. Jedoch sollten Sie auf jeden Fall einen Umweg entlang der Westküste einplanen. Zunächst fahren Sie nach Auchindrain, die letzte noch bewohnte Bauerngemeinde in den Highlands. Hier erfahren Sie über die Geschichte der Vertreibung der einheimischen Bevölkerung durch die Highland Clearances. Weiter geht es via Oban, zum Castle Stalker, welches auf einer Gezeiteninsel nördlich von Port Appin liegt. Von dort aus haben Sie eine hervorragende Aussicht auf Loch Linnhe. Schließlich durchfahren Sie Glencoe, das berühmteste schottische Tal mit zu beiden Seiten hoch aufragenden Bergen. Übernachtung im Raum Fort William

3. Tag: Fort William – Isle of Skye (ca. 175km)
Folgen Sie heute der ‚Road to the Isles‘, eine spektakuläre Strecke zwischen Fort William und Mallaig. Hinter Glenfinnan spüren Sie einen Hauch der Harry Potter Filme, wenn Sie die hohen Bögen des Glenfinnan Viadukts, welches von der West Highland Line befahren wird, bestaunen. Tipp: Halten Sie am Glenfinnan View Point, von dort haben Sie einen grandiosen Blick auf das Viadukt und die umliegende Landschaft. Später kommen Sie an wunderbaren weißen Sandstränden vorbei. Schließlich setzten Sie mit der Fähre von Mallaig nach Armadale über (sollte für die Hochsaison vorgebucht werden). 2 Übernachtungen auf der Isle of Skye / Kyle of Lochalsh

4. Tag: Isle of Skye
Erkunden Sie heute die Isle of Skye, die größte Insel der Hebriden, ganz nach Ihren Wünschen. Besuchen Sie das Dunvegan Castle, der alte Stammsitz des Clans MacLeod, und erfahren Sie mehr über den Mythos der Flora MacDonald. Aber auch Highlights wie der Old Man of Storr, der Kilt Rock, die Fairy Pools und der Hauptort Portree sollten auf Ihrem Programmzettel stehen. Übernachtung wie am Vortag

5. Tag: Isle of Skye – Gairloch / Ullapool (ca. 250km)
Sie fahren über die Skye Bridge zurück auf das schottische Festland. In der Gegend können Sie über die Unterwasserwelt lernen, indem sie das dort ansässige Glasbodenboot Atlantis besuchen oder Sie verbringen ein paar Stunden im Besucherzentrum für Naturkunde und Sport. Weiter östlich kommen Sie am Eilean Donan Castle vorbei, eine aus zahlreichen Filmen bekannte Kulisse. Wenn es die Zeit erlaubt, machen Sie einen Abstecher auf die Halbinsel Applecross, wo sich Schottlands höchstgelegene Fahrstraße mit atemberaubenden Aussichtspunkten befindet. Am Loch Maree bieten sich weitere tolle Ausblicke. Schließlich erreichen Sie Ihre Unterkunft. 2 Übernachtungen im Raum Gairloch/Ullapool 

6. Tag: Gairloch / Ullapool
Von Ullapool haben Sie einen beeindruckenden Blick auf Loch Broom und die dahinterliegenden Highlands. Heute haben Sie die Möglichkeit die Gebiete weiter nördlich zu erkunden. Sie finden baumlose Natur, durchzogen von einzelnen kleinen Seen und Mooren, Buchten und Sandstränden. Von Tarbet aus können Sie mit einem Boot zur Insel Handa übersetzen (Überfahrt ist vor Ort zu buchen), wo es Sandsteinklippen gibt, die als Brutgebiet für Seevögel und Papageientaucher dienen. Manchmal werden dort auch Robben gesichtet. Am Loch Assynt erzählt das Ardvreck Castle eine spannende Geschichte und es wird gesagt, dass es dort spuken soll. Schließlich gelangen Sie in das etwas belebtere Fischerörtchen Lochinver – ein Kontrast zu der kargen Landschaft des Nordens. Übernachtung wie am Vortag

7. Tag: Gairloch / Ullapool – Nairn (ca. 115km)
Auf den Weg in den Raum Inverness empfehlen wir einen Zwischenstopp an der Corrieshalloch Schlucht und am Dunrobin Castle. In diesem Prunkschloss werden Sie von den wertvollen Kunst- und Einrichtungsgegenständen in eine andere Zeit versetzt. Auch ein Stopp auf der Black Isle, eine Landzunge, die in den Moray Firth hineinragt, lohnt sich. Mit ankommender Flut können Sie hier einen Blick auf spielende Delfine erhaschen. In Inverness selbst bietet sich der Besuch des Cawdor Castles und des preisgekrönten Visitor Centers am Culloden Battlefield an. Übernachtung im Raum Nairn/Inverness

8. Tag : Nairn – Aberdeenshire (ca. 150km)
Bevor Sie heute in Richtung Südwesten aufbrechen, sollten Sie unbedingt einen Spaziergang an einem der wunderschönen Sandstrände bei Nairn unternehmen. Auch die Strandpromenade lädt mit ihren Fish n’ Chips Läden und dem angrenzenden Hafen zum verweilen ein. Anschließend Fahrt durch die Speyside nach Aberdeenshire. Die Speyside ist bekannt für ihre zahlreichen Whiskydestillen. Darunter sind die Strathisla Distillery, die älteste aktive Brennerei, die Glenfiddich Distillery als wohl Bekannteste und die Glenlivet Destillery mit ihrer einzigartigen Lage in den Banffshire Mountains nur einige wenige. Führungen können ganz einfach vor Ort gebucht werden. Kurz vor Aberdeen gelangen Sie dann zu einem über 20 Kilometer langen Dünenstrand, an den sich atemberaubende Steilwände mit engen, ausgewaschenen Buchten und viele reizende Fischerdörfer anschließen. 2 Übernachtungen im Raum Aberdeenshire 

9. Tag: Aberdeenshire
Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Unternehmen Sie einen Ausflug in den Cairngorms Nationalpark. In den Cairngorm Mountains können Sie eine Fahrt mit dem Cairngorm Railway zum höchstgelegenen Café Großbritanniens unternehmen, von wo Sie einen guten Ausblick auf die umliegenden Gipfel haben. Der Munros Ben Macdui beispielsweise ist lange Zeit im Jahr mit Schnee bedeckt. Das Gebiet wird wegen seines Granitgesteins „rote Berge“ genannt. Um eine Wanderung zu den einsamen Gipfeln zu unternehmen, müssen Sie allerdings von der Talstation starten. Alternativ zum Bergerlebnis bietet sich der Castle Trail als Tagesausflug an. Dieser verbindet auf einer Länge von 400 Kilometern 19 prachtvolle Burgen und Schlösser miteinander und lädt zu einer spannenden Zeitreise in die Vergangenheit ein. Das riesige Anwesen des Crathes Castle zum Beispiel bietet zahlreiche Wanderpfade. Mindestens so berühmt wie die Burg ist der ummauerte Garten. Wem nach etwas mehr Abenteuer zumute ist, kann sich an der „SkyWall“, einer Kletterwand versuchen oder dem „SkyTrek“, einer Abenteuerroute durch die Baumspitzen folgen. Übernachtung wie am Vortag.

10./11.Tag: Aberdeenshire – Edinburgh (ca. 205km)
Auf dem heutigen Programm steht die Fahrt nach Edinburgh. Sie können dem kunstvoll errichteten Edzell Castle mit seiner schönen Gartenanlage einen Besuch abstatten. Weiter entlang der Ostküste lohnt sich ein Stopp in Dundee, wo Sie sich in eine ganz besondere Atmosphäre zwischen viktorianischer Nostalgie und zeitgenössischen Trends versetzt fühlen. Kurz nach Perth befindet sich der beeindruckende Falkland Palace, einer der schönsten Renaissance Paläste Schottlands. Am Nachmittag kommen Sie in Edinburgh an, wo Sie den Mietwagen abgeben und in Eigenregie in die letzte Unterkunft Ihrer Schottlandreise fahren (z.B. mit dem Taxi). Sie haben nun Zeit für die Sehenswürdigkeiten der schottischen Hauptstadt. 2 Übernachtungen im Raum Edinburgh (zentrumsnah)

12. Tag: Heimreise
Heute heißt es „Auf Wiedersehen Schottland!“ Je nach Abflugszeit haben Sie noch Zeit an Ihren Lieblingsplätzen in Edinburgh zu verweilen. Später Rückflug und Ende Schottlandreise „Sehen und Erleben“.

 

Folgende Unterkunftskategorien stehen zur Auswahl:
Bronze = Bed&Breakfast Unterkünfte und Inns (mit eigenem Bad)
Silber = Mittelklassehotels

Eingeschlossene Leistungen:

  • 11 Übernachtungen in der ausgewählten Kategorie
  • Tägliches Frühstück
  • 1 Reiseführer über Schottland

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Flüge, Mietwagen (bieten wir gerne an)
  • Inlandsfähre Mallaig - Armadale (sollte für die Hochsaison vorgebucht werden)
  • Weitere Mahlzeiten
  • Eintritte, Ausflüge, Parkgebühren
  • Persönliche Ausgaben

täglich möglich!

Preise 2019:

Bronze:

bei Buchung bis 31.12.2018
€    775,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.055,- pro Person im Einzelzimmer

bei Buchung ab 01.01.2019
€    825,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.125,- pro Person im Einzelzimmer

 

Silber: 

Januar-April
€ 1.030,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.480,- pro Person im Einzelzimmer

Mai-Juni & September
€ 1.195,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.645,- pro Person im Einzelzimmer

Juli
€ 1.240,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.690,- pro Person im Einzelzimmer

August
€ 1.345,- pro Person im Doppelzimmer
€ 2.110,- pro Person im Einzelzimmer
–> die zentralen Hotels während des Tattoo Festival haben sehr hohe Preise!

Oktober-Dezember:
€ 1.105,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.550,- pro Person im Einzelzimmer

 

1 Kind bis einschließlich 12 Jahren im Zimmer der Eltern möglich: 50% des Erwachsenenpreises

Tourcode: EEDHDSE