|
08822-932392
|
Mo-Fr 09:00-18:00 Uhr

Südafrika Selbstfahrerreisen: 13 Tage Traumpfad Südafrika Selbstfahrerreise

Folgen Sie dem Traumpfad Südafrikas während dieser 13-tägigen Selbstfahrerreise Südafrika. Entdecken Sie Kapstadt mit dem beeindruckenden Tafelberg und dem Kap der Guten Hoffnung, besuchen Sie ein Weingut bei Stellenbosch, eine Straußenfarm in Oudtshoorn sowie die schönsten Badestrände an der Garden Route. Ein absolutes Highlight ist der Besuch des Addo Elephant Nationalparks.

1. Tag: Kapstadt
Ankunft in Kapstadt vormittags. Mietwagenübernahme direkt am Flughafen, wo auch Ihr ausführliches Informationspaket hinterlegt ist. Anschließend fahren Sie zu Ihrem ersten Hotel und können sich von dort aus schon mal einen ersten Überblick verschaffen. Hotel on St. George *** (Ü/F).

2. Tag: Kapstadt
Nutzen Sie den heutigen Tag, um Kapstadt und dessen Umgebung zu besichtigen.
Wir empfehlen Ihnen zum Beispiel Robben Island, das Gefängnis in dem Nelson Mandela gefangen gehalten wurde oder den Kirstenbosch Botanical Garden. Hotel on St. George *** (Ü/F).

3. Tag: Kapstadt
Auch heute haben Sie noch etwas Zeit, um die ,,Perle der Städte“ genauer kennen zu lernen. Sehenswert sind auf jeden Fall das Cape Point Nature Reserve und das Kap der Guten Hoffnung, oder fahren Sie auf den Tafelberg und genießen die Aussicht von oben. Zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten bieten sich heute an.
Hotel on St. George *** (Ü/F).

4. Tag: Kapstadt – Stellenbosch
Heute fahren Sie in die Weingegend. Dort sind Sie bei Stellenbosch auf einem Weingut untergebracht und können sich die Stadt Stellenbosch mit seinen kapholländischen Villen anschauen, oder auch eine Weinprobe machen.
De Zalze Lodge **** (Ü/F).

5. Tag: Stellenbosch – Oudtshoorn
Weiterfahrt in Richtung Norden. Sie sollten auf keinen Fall den ,,Post Office Tree“ – eine Art Briefkasten der Seefahrer aus lang vergangenen Zeiten – verpassen. Auf dem Robinson Pass mit Ausblick auf den dicht bewaldeten Küstenstreifen geht es weiter nach Oudtshoorn, der Straußenmetropole Südafrikas. Wir empfehlen Ihnen die Besichtigung einer Straußenfarm. De Zeekoe Guestfarm *** (Ü/F).

6. Tag: Oudtshoorn
Die Cango Caves, riesige Tropfsteinhöhlen sollten Sie auf keinen Fall verpassen. Dafür steht Ihnen der heutige Tag zur freien Verfügung. De Zeekoe Guestfarm *** (Ü/F).

7. Tag: Oudtshoorn – Knysna
Anschließend führt Sie die Reise über den Outeniqua-Pass nach George und über Wilderness nach Knysna. Hier haben Sie Zeit, die Landschaft dieses wunderschönen Ortes auf sich wirken zu lassen. Vom östlichen Head hat man eine schöne Aussicht auf Knysna, seine Lagune und auf Leisure Island (eine attraktive Wohnsiedlung); auf dem westlichen Head befindet sich das öffentliche Featherbead Nature Reserve. Zugang per Boot (gebührenfrei). The Graywood Hotel *** (Ü/F).

8. & 9. Tag: Knysna
Diese Tage können Sie im Künstlerstädtchen Knysna mit seiner Lagune verbringen.
The Graywood Hotel *** (Ü/F).

10. Tag: Knysna -Tsitsikamma Nationalpark
„Plett“ – wie der mondäne Badeort von Südafrikanern schlicht genannt wird – kann mit den schönsten Stränden an der Garden Route aufwarten. Sie ziehen sich über viele Kilometer ganz um die Bucht herum. Die Wassersportmöglichkeiten sind vielfältig, und oft kann man Wale und Delphine in der Bucht beobachten. Hier sollten Sie unbedingt noch den Tag verbringen, bevor es gegen Abend in den Tsitsikamma National Park mit seinem ,,Big Tree“, der auf über 800 Jahre geschätzt wird, geht. Tsitsikamma Lodge*** (Ü/F).

11. Tag: Tsitsikamma Nationalpark – Addo Elephant National Park
Fahrt in den Addo Elephant Nationalpark. Der nur 72 km nordöstlich von Port Elizabeth gelegene Park wurde in den 1930er Jahren eingerichtet, um die Restbestände der einst fruchtbaren Elefantenpopulation zu erhalten. Die Elefanten, die gleiche genetische Linien haben wie die Elefanten im Krüger National Park, waren auf die klägliche Anzahl von 11 Exemplaren reduziert worden. Durch sorgfältiges Management hat sich die zahl langsam auf über 200 erhöht. Der Park ist auch ein Refugium für Spitzmaulnashorn, Büffel, Elen, Kudu und andere Antilopen sowie etwa 170 Vogelarten. Kuzuko Lodge****, Vollpension mit 2 geführten Safaris täglich.

12. Tag: Addo Elephant National Park
Auch heute haben Sie noch mal Gelegenheit, auf Pirsch nach den riesigen Dickhäutern zu gehen.
Kuzuko Lodge ****, Vollpension mit 2 geführten Safaris täglich
http://www.kuzukolodge.co.za/

13. Tag: Addo Elephant National Park – Port Elizabeth
Heute geht es weiter nach Port Elizabeth, wo Sie Ihren Mietwagen abgeben und den Rückflug antreten. Ankunft am nächsten Tag! Ende dieser Südafrika Selbstfahrerreise.

Eingeschlossene Leistungen:

  • Südafrika Selbstfahrerreise lt. Reiseverlauf
  • 12 Nächte in den genannten oder gleichwertigen Hotels und Lodges im Doppelzimmer
  • Verpflegung gemäß Programm (ÜF = Frühstück)
  • 4 geführte Safaris in der Kuzuko Lodge
  • Ausführliches Informationspaket vor Ort mit vielen nützlichen Tipps
  • 1 Reiseführer über Südafrika pro Zimmer

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Zusätzliche Essenmahlzeiten, Eintrittsgelder, Trinkgelder o.ä.
  • Mietwagen - fragen Sie uns nach unseren verschiedenen Mietwagenkategorien
  • Flüge nach Südafrika - gerne bieten wir Ihnen einen günstigen Flug an.

Täglich möglich mit optionalen Verlängerungen

gültig 01.09.2016 bis 31.10.2017:
€   969,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.475,- pro Person im Einzelzimmer

 

Tourcode: FCPTSTP