|
08822-932392
|
Mo-Fr 09:00-18:00 Uhr

Privatreise „Einmaliges Uganda“ – 10 Tage

Erleben Sie Uganda auf dieser 10-tägigen privaten Uganda Rundreise schon ab zwei Personen. Sie besuchen die Höhepunkte des Landes, wie den Lake Victoria, die Murchison Falls, die Schimpansen im Kibale Nationalpark, die Gorillas in Bwindi und genießen die Ruhe am Lake Bunyonyi und Lake Mburo. Wunderbare Tierbeobachtungen und beeindruckende Landschaften ergänzt mit dem Besuch der Berggorillas - eine einmalige Gelegenheit Uganda zu erkunden!

1. Tag: Anreise nach Entebbe – Kampala
Ankunft am Flughafen von Entebbe (Flüge bieten wir gerne an) und Transfer in die Hauptstadt Ugandas, Kampala. Die Reise startet mit der Abholung durch den Guide und es geht an den größten See Afrikas. Sie erleben eine Bootsfahrt in Fischerkanus auf dem Lake Victoria und besuchen die artenreiche Vogelwelt, welche sich in den Mabamba Wetlands finden lässt. Hier haben Sie die Möglichkeit, den seltenen Schuhschnabelstorch zu beobachten. Übernachtung im Hotel Kolping

2. Tag: Kampala – Ziwa Rhino Sanctuary – Murchison Falls Nationalpark
Nach dem Frühstück startet Ihre Rundreise. Sie fahren in Richtung Norden, wo Sie am späten Nachmittag das Ziwa Rhino Sanctuary erreichen. Anschließend geht es noch ein Stückchen weiter nach Norden zum Murchison Falls Nationalpark. Er befindet sich am Victoria-Nil und wurde gegründet, um die tierreiche Savanne rundum die Murchison Wasserfälle zu schützen. Diese liegen im westlichen Teil des Nationalparks und sind etwa 43 Meter hoch. Die Anzahl an Tieren ist durch starke Wilderei in den 70-80er Jahren mittlerweile vergleichsweise gering. Trotzdem kann man hier Elefanten, Kaffernbüffel und verschiedene Antilopen beobachten, sowie die Rothschildgiraffe und am Fluss zudem Krokodile und Flusspferde. Auch Löwen und Leoparden leben hier, auch wenn diese mittlerweile eine Seltenheit sind. 2 Übernachtungen im Fort Murchison oder der Heritage Lodge

3. Tag: Murchison Falls Nationalpark
Am Morgen findet eine Pirschfahrt statt, welche in den tierreichsten Teil des Parks führt. Häufig sieht man Flusspferde außerhalb des Wassers, wenn sie vom nächtlichen Grasen zurückkommen. Am Nachmittag findet eine Bootstour auf dem Nil statt. Dabei geht es zum Murchison Wasserfall, welcher dem Nationalpark seinen Namen gab. Der Fluss zwängt sich zunächst durch eine etwa 7 Meter breite Schlucht, bevor es den Hang hinunter geht. Übernachtung wie am Vortag.

4. Tag: Murchison Falls Nationalpark – Kibale Forest Nationalpark
Durch den Nationalpark führt die Reise bis an den Oberlauf des Wasserfalls. Erst hier sieht und spürt man die enorme Kraft des Nils und hört das donnernde Tosen des Wassers. Durch die grünen Hügel und vorbei an vielen Teeplantagen geht es Richtung Süden nach Fort Portal. Am späten Nachmittag kommen Sie schließlich an der Unterkunft an. Übernachtung im Kibale Guest Cottages oder Kibale Homestay

5. Tag: Kibale Forest Nationalpark – Schimpansen Tracking – Queen Elizabeth Nationalpark
Der Kibale Forest Nationalpark umfasst 766 Quadratkilometer und besteht zum Großteil aus Berg- und Regenwald sowie Sumpflandschaften. Bekannt ist er für die weltweit höchste Primatendichte und beherbergt die meisten Primatenarten des Landes. Auf dem Programm steht der Besuch einer Schimpansenfamilie, also das sogenannte Schimpansen-Tracking (optional). Anschließend führt die Reise weiter und Sie fahren in den südlich angrenzenden Queen Elizabeth Nationalpark. 2 Übernachtungen in der Bush Lodge, im Buffalo Safari Resort oder der Ihamba Lodge

6. Tag: Queen Elizabeth Nationalpark
Der Queen Elizabeth Nationalpark steht für eine sehr abwechslungsreiche Landschaft, welche aus Savanne, Buschland, Tropenwäldern, Sümpfen und Gewässern besteht. Die beiden Seen Lake Edward und Lake George liegen an seiner westlichen und östlichen Grenze und werden durch den bekannten Kazinga-Kanal verbunden, der durch den Park führt. Nachmittags geht es auf Bootsfahrt über den Kazinga-Kanal, sodass Sie hier die Augen offen halten sollten nach den zahlreichen Flusspferden. Es heißt sogar, dass die Flusspferddichte hier die größte ganz Afrikas sein soll. Aber auch am Ufer kann man oft verschiedenste Tierarten sehen. Übernachtung wie am Vortag.

7. Tag: Queen Elizabeth Nationalpark – Ishasha Sektor – Mgahinga/Bwindi Nationalpark
Der südliche Teil des Queen Elizabeth Nationalparks wird als Ishasha Sektor bezeichnet und ist für seine sogenannten Baumlöwen bekannt. Zudem gibt es in diesem Teil große Herden Elefanten und Büffel, welche Sie sicherlich beobachten können. Danach geht es weiter zum Mgahinga oder Bwindi Nationalpark (hängt davon ab, wofür die Gorilla Permits bestätigt werden). Übernachtung im Trekkers Tavern, Travellers Rest oder Mucha Hotel

8. Tag: Mgahinga/Bwindi Nationalpark – Gorilla Tracking – Lake Bunyonyi
Heute steht wohl der Höhepunkt einer jeden Uganda Safari auf dem Programm; der Besuch der sehr seltenen Berggorillas. Wussten Sie, dass die Berggorillas Vegetarier sind und in festen „Familien“ von 2 bis etwa 45 Tieren leben? Mit einem Ranger geht es zu Fuß durch den dichten Urwald zu den friedlichen Riesen. Bei den Tieren verbringen Sie dann etwa eine Stunde. Sie werden bemerken, was für ein unbeschreibliches Gefühl es ist, diesen beeindruckenden Tieren in freier Wildbahn so nah gegenüberzustehen. Am Nachmittag geht es weiter an den wunderschönen Lake Bunyonyi. Übernachtung im Birdnest Overseas

9. Tag: Lake Bunyonyi – Lake Mburo Nationalpark
Die heutige Strecke umfasst knapp 300 Kilometer und führt in den Lake Mburo Nationalpark. Freuen Sie sich hier auf tolle Safarimöglichkeiten mit vielen Tieren, die sich auf offenem Grasland gut beobachten lassen. Auch hier findet man verschiedene Antilopenarten, wobei dies der einzige Park in Uganda ist, in dem Impalas leben, sowie Büffel und Zebras, Krokodile und Flusspferde. Übernachtung im Eagles Nest, der Rwakobo Rock Lodge oder Arcadia Lodge

10. Tag: Lake Mburo Nationalpark – Entebbe
Genießen Sie am Morgen eine kleine Pirschfahrt durch den Nationalpark, bevor es anschließend zurück in Richtung Kampala und Entebbe geht. Rückflug in Eigenregie (bieten wir gerne an) und Ende der Uganda-Reise.

Eingeschlossene Leistungen:

  • 10 tägige private Rundreise im Allradfahrzeug mit englischsprachigem Driver-Guide
  • 9 Übernachtungen in den genannten oder ähnlichen Unterkünften
  • Frühstück in Kampala, Halbpension während der Rundreise
  • Flughafentransfers bei An- und Abreise
  • Pirschfahrten und Aktivitäten laut Verlauf
  • Nationalparkgebühren
  • Trinkwasser während der Fahrten
  • Gorilla Permit und Schimpansen Permit (optional)
  • 1 Reiseführer Uganda

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Flüge (bieten wir gerne an)
  • Deutschsprachiger Guide (gegen Aufpreis möglich)
  • Visum (vorab online zu beantragen)
  • Persönliche Ausgaben
  • Zusätzliche Mahlzeiten & Getränke
  • Trinkgelder

Täglich möglich!
Preise gelten ab 2 Personen

Preise 2020/2021

€ 3.159,- pro Person im Doppelzimmer / ab 2 Personen
€ 3.769,- pro Person im Einzelzimmer / ab 2 Personen
€ 2.315,- pro Person im Doppelzimmer / ab 4 Personen
€ 2.909,- pro Person im Einzelzimmer / ab 4 Personen

€ 650,- pro Person Gorilla Permit
€ 207,- pro Person Schimpansen Permit

€ 989,- gesamt (für alle) Aufpreis für deutschsprachigen Guide

Tourcode: UGA-RUND10