|
08822-932392
|
Mo-Fr 09:00-18:00 Uhr

USA Autorundreise "Neuengland erleben"

Idyllische Dörfer, dramatische Küsten sowie wunderschöne Wald- und Seenlandschaften - all das und noch viel mehr bietet Ihnen diese 14-tägige USA Autoreise. Sehen Sie die schönsten Ecken Neuenglands, die weltweit einzigartige Farbenpracht der Laubwälder und erleben Sie die endlose Gastfreundschaft und den einzigartigen Charme dieser Region. Auch geschichtliche Bauwerke und traditionelle Lebensweisen werden Sie in ihren Bann ziehen.

1. Tag: Boston
Nach Ankunft Annahme des Mietwagens am Flughafen. Nutzen Sie den ersten Tag, um die faszinierende Stadt, die bekannt für Ihre Boston Tea Party ist, zu erkunden. Sehen Sie die goldene Kuppel des State Houses, dem Regierungssitz von Massachussetts, die old north chruch, die älteste Kirche der Stadt und den Prudential Center Tower, von dem Sie eine wunderbare Sicht über die gesamte Stadt haben.
Übernachtung in einem 3*-Hotel in Boston (z.B. Red Roof Plus Boston Woburn).

2. Tag: Boston
Der heutige Tag steht Ihnen zur Erkundung Bostons zur freien Verfügung. Besuchen Sie das Old South Meeting House und erfahren Sie Wissenswertes über die amerikanische Revolution und bestaunen Sie die historischen Stadthäuser im noblen Viertel Beacon Hill. Ein einzigartiges Erlebnis stellt auch eine Fährüberfahrt zu den Boston Harbor Islands dar, die aus mehr als 20 kleinen Inseln bestehen und vor dem Hafen Bostons liegen.
Unterkunft wie am Vortag.

3. Tag: Boston – Portland
Entlang der Ostküste fahren Sie heute nach Portland, der größten Stadt in Maine. Die Stadt liegt direkt am Meer, an der Casco Bay. Schlendern Sie gemütlich durch die Stadt und sehen Sie den historischen Stadtkern und die viktorianischen Gebäude, die von der blühenden Vergangenheit Portlands als Hafenstadt zeugen. Besuchen Sie das Portland Museum of Art, Maines größtes Kunstmuseum, wo Sie neben amerikanischer Malerei auch französische Impressionisten bestaunen können.
Übernachtung in einem 3*-Hotel in Portland (z.B. Clarion Hotel Portland, Maine).

4. Tag: Portland
Der heutige Tag steht Ihnen in Portland zur freien Verfügung. Besuchen Sie doch den Leuchtturm auf Cape Elizabeth, der 1828 erbaut wurde und auch heute noch als Navigationshilfe in der Casco Bay dient. Am Nachmittag empfehlen wir Ihnen einen Abstecher zum Japanischen Garten. Schlendern Sie gemütlich durch die gepflegten Parkanlagen und genießen Sie einen atemberaubenden Ausblick über ganz Portland. Falls es die Zeit zulässt, sehen Sie auch die St. John´s Brücke, die auch als kleine Schwester der Golden Gate Bridge bekannt ist.
Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag: Portland – Bar Harbour
Heute fahren Sie weiter nach Bar Harbour, eine der meistbesuchten Städte in Maine an der Ostküste. Brechen Sie von hier aus auf, in einen der schönsten Nationalparks Amerikas, dem Acadia Nationalpark. Dramatische Küsten, raue Landschaften, Berge, Seen und Wälder laden Sie zum Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren ein. Abfallende Felsküsten, farbenprächtige Laubwälder und kahle Granitberge bieten hier eine beeindruckende Kulisse. Besteigen Sie den 470 m hohen Cadillac Mountain, der sich ebenfalls im Nationalpark befindet.
Übernachtung und Frühstück in einem 3*-Hotel in Bar Harbour (z.B. Best Western Acadia Park Inn, Bar Harbour).

6. Tag: Bar Harbour – White Mountains
Von der Ostküste fahren Sie heute Richtung Westen ins Landesinnere durch die wunderschöne Wald- und Seenlandschaft von Maine. Ihr Weg führt Sie zum Gipfel des Mount Washington, von welchem Sie an klaren Tagen einen herrlichen Rundblick von bis zu 100 km über die White Mountains haben. Auch eine Eisenbahnfahrt mit der Conway Scenic Railroad, der weltweit ersten Zahnradbahn aus dem Jahre 1869 ist ein einmaliges Erlebnis.
Übernachtung und Frühstück in einem 3*-Hotel in den White Mountains (z.B. Green Granite Inn, White Mountians).

7. Tag: White Mountains
Der heutige Tag steht Ihnen für Ihre ganz persönliche Entdeckungsreise in den White Mountains zur freien Verfügung. Dieser fantastische Ort ist ideal für alle, die den Indian Summer, tosende Wasserfälle und endlose Wanderwege lieben. Folgen Sie per Auto dem White Mountain Trail, eine herrliche Strecke, die sich über 160 km durch das Mount Washington Valley, die Crawford Notch sowie durch kleine Dörfer und Naturschutzgebiete schlängelt. Alternativ ist eine Wanderung durch den White Mountain National Forest möglich, bei der Sie entlang von wilden Flüssen, zahllosen Seen und Wasserfällen, urtümlichen Wäldern und einzigartigem Bergpanorama die Schönheit der White Mountains in vollen Zügen genießen können. Übernachtung und Frühstück wie am Vortag.

8. Tag: White Mountains – Green Mountains
In Richtung Westen setzen Sie heute Ihre Tour fort, bis Sie die Green Mountains im Bundesstaat Vermont erreichen. Mit einer Länge von 255 km verlaufen diese vom Norden in den Süden durch den gesamten Staat. Brechen Sie auf zu einer Wanderung entlang des ,,Long Trails“, dem ältesten Fernwanderweg in den USA. Hier erwarten Sie einzigartige Ausblicke, rauschende Bäche, unberührte Teiche, edle Hartholzwälder und alpine Moore.
Übernachtung im 3*-Hotel in den Green Mountains (z.B. The Golden Eagle Resort, Green Mountains).

9. Tag, 27.12.: Green Mountains
Genießen Sie einen freien Tag in den Green Mountains. Vielleicht haben Sie Lust erneut zu einer Wanderung aufzubrechen und die Fülle der Wanderstrecken zu erkunden? Die Green Mountains sind im Übrigen für die Produktion von Ahornsirup von besonderer Wichtigkeit. Besuchen Sie doch eine Farm und lernen Sie Wissenswertes über die Herstellung der beliebten Süßigkeit. Übernachtung wie am Vortag.

10. Tag: Green Mountains – Williamstown
Heute verlassen Sie die Green Mountains und fahren in Richtung Süden nach Williamstown. Sehen Sie hier ,,The Clark“, ein berühmtes Kunstmuseum mit angeschlossenem Forschungsinstitut. Auch das Williams College Museum of Arts ist sehenswert. Es befindet sich in Gehweite zu einem schönen Einkaufszentrum mit vielen Cafés und kleinen Läden.
Übernachtung in einem 3*-Hotel in Williamstown (z.B. im Williams Inn).

11. Tag: Williamstown – Newport
Ihre nächste Etappe führt Sie zurück an die Küste, nach Newport in Rhode Island. Sehen Sie eindrucksvolle Herrenhäuser, imposante Gärten, riesige Ballsäle und prunkvolle Kunst. Spazieren Sie auch entlang des 6,5 km langen Cliff Walks, einer der großartigsten Spazierwege in Neuengland und erleben Sie die spektakuläre Atlantikküste hautnah.
Übernachtung und Frühstück in einem 3*-Hotel in Newport (z.B. Elizabeth Street Inn, Newport, Rhode Island).

12. Tag: Newport – Plymouth
Von Newport fahren Sie heute nach Plymouth, einer Stadt an der Ostküste der USA, in der die Geschichte der Pilgerväter wieder auflebt. Besuchen Sie die Plimoth Plantage, ein lebendiges Freilichtmuseum. Lassen Sie sich in die Zeit zurück versetzen, in der die Plymouth-Kolonie entstand und erfahren Sie interessante Geschichten der Pilgerer, die in Massacusetts an Land gingen. Ein ganz besonderes Erlebnis stellt ein Besuch im Museumsdorf Plimoth Plantage dar. Hier erleben Sie Schausteller hautnah, die wie im 17. Jahrhundert leben. Nachgebaute Häuser, zurückgezüchtete Tiere und der spezielle englische Dialekt wird Ihnen das Gefühl einer völlig neuen Welt vermitteln. Erleben Sie hautnah, wie vor über 350 Jahren gekocht, gepflanzt, Schmiedekunst und Viehzucht betrieben wurde.
Übernachtung in einem 3*-Hotel in Plymouth (z.B. John Carver Inn).

13. Tag: Plymouth
Auch der heutige Tag steht Ihnen in Plymouth zur freien Verfügung. Tauchen Sie noch einmal ein, in eine andere Zeit. Besuchen Sie das Plimoth Museum. Hier wird eine nachgebaute Mayflower II ausgestellt, auf der gelegentlich auch Touren angeboten werden. Sehen Sie die Navigationsinstrumente aus dem 17. Jahrhundert und lernen Sie Wissenswertes zu den Gefahren der Seefahrt und dem Leben der Pilger. Übernachtung wie am Vortag.

14. Tag: Plymouth – Boston
Fahren Sie zurück nach Boston zum Flughafen und geben Sie den Mietwagen ab. Anschließend Rückflug und Ende der Leistungen von Thoba Reisen.

Eingeschlossene Leistungen:

  • 13 Übernachtungen in 3* Hotels im Doppelzimmer
  • 4 Mal amerikanisches Frühstück
  • Reiseführer über USA

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Langstreckenflüge (über uns buchbar)
  • Mietwagen (ebenfalls über uns buchbar)
  • Eintrittsgebühren
  • Zusätzliche Mahlzeiten und persönliche Ausgaben

Täglich möglich.

Achtung: Abweichende Preise in den Zeiträumen 12.-20.02.16, 01.-05.07.16, 02.-03.09.16 und 07.-10.10.16 sowie bei Wochenendübernachtungen in Boston, Williamstown und Plymouth!

Januar – März & Mai:
€ 745,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.490,- pro Person im Einzelzimmer

April:
€ 769,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.539,- pro Person im Einzelzimmer

Juni:
€ 905,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.810,- pro Person im Einzelzimmer

Juli-August:
€ 1.029,- pro Person im Doppelzimmer
€ 2.059,- pro Person im Einzelzimmer

September:
€ 1.049,- pro Person im Doppelzimmer
€ 2.098,- pro Person im Einzelzimmer

Oktober:
€ 939,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.879,- pro Person im Einzelzimmer

November-Dezember:
€ 719,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.439,- pro Person im Einzelzimmer

Tourcode: USA-SELBST7