|
08822-932392
|
Mo-Fr 09:00-18:00 Uhr

Neu: Wander- & Aktivreise Namibia – 15 Tage

Sie möchten Namibia erkunden, aber nicht nur im Auto sitzen, sondern sich dabei auch mal die Beine vertreten und verschiedene Aktivitäten unternehmen? Dann ist diese Reise sicherlich genau das Richtige für Sie! Dabei erleben Sie nicht nur die Highlights dieses vielfältigen Landes, sondern unternehmen auch eine 3-tägige Wanderung durch die unberührte Wildnis fernab von jeglichen Touristenmengen.

1. Tag: Anreise nach Windhoek
Ankunft in Windhoek und Übernahme des Mietwagens am Flughafen. Anschließend geht es nach Windhoek, wo Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung steht. Die namibische Hauptstadt hat einige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Auf dem Programm könnten der Zoopark, der Clock Tower sowie der Meteoriten Brunnen, aber auch die Christuskirche und der Tintenpalast stehen. Oder aber Sie spazieren einfach ein wenig durch die Stadt und bewundern die deutsche Kolonialarchitektur. Empfehlenswert ist außerdem ein Besuch der National Art Gallery. Übernachtung im Olive Grove Guest House mit Frühstück

2. Tag: Windhoek – Sesriem
Ihre Wander-Rundreise startet heute mit der Fahrt in Richtung Süden. Anschließend folgen Sie der C24 gen Südwesten bis zur majestätischen Namib Wüste. Nach Ihrer Ankunft am Nachmittag empfehlen wir die Fahrt zum Sesriem Canyon mit einer Wanderung durch die Schlucht. Sie ist sehr eng, etwa einen Kilometer lang und 30 Meter tief und entstand durch den Fluss Tsauchab vor etwa 3 Millionen Jahren. Am Ende das Canyons weitet sich dieser zu einem malerischen Tal, das von Akazien umgeben wird und immer tiefer in den Sand „versinkt“. 2 Übernachtungen im Desert Camp mit Frühstück

3. Tag: Sesriem
Mit Sonnenaufgang fahren Sie in das Herz der Namib Wüste um die höchsten Dünen der Welt auf dem Wege zum Sossusvlei zu erleben. Bei Sesriem befindet sich der Eingang zum Namib-Naukluft Nationalpark und dem Dünengebiet des Sossusvlei. Die riesigen, ockerfarbenen Sanddünen des Sossusvlei bieten ein unvergessliches Panorama – bis zu 320 Meter hoch schweben sie zeitlos im Herzen der ältesten Düne der Welt. Am besten Sie starten schon am frühen Morgen die Erkundung, wenn der Park zum Sonnenaufgang öffnet. Übernachtung wie am Vortag.

4. Tag: Sesriem – Cha-re Umgebung
Es geht weiter gen Norden entlang der riesigen Namib-Wüste. Dabei empfehlen wir eine Pause in Solitaire einzulegen. Weiter geht es bis zu Ihrer Unterkunft, von wo aus Sie nach dem Check-In eine Wanderung unternehmen können. Ein wunderschöner Weg mit vielfältigen Landschaften und Ausblicken über Berge und weite Flächen, Canyons und Dünen. Mit etwas Glück kann man Klipspringer, Springböcke, Bergzebras und die reiche Vogelwelt beobachten. Übernachtung in der Rostock Ritz Desert Lodge mit Frühstück

5. Tag,: Cha-re Umgebung – Swakopmund
Sie starten heute mit der Fahrt über den Kuiseb Pass, der malerische und faszinierende Aussichten auf den gleichnamigen Canyon bietet. Hier sollten Sie auf jeden Fall eine weitere Wanderung unternehmen. Halten Sie in Walvis Bay für das Mittagessen und vertreten Sie sich ein wenig die Beine in der drittgrößten Stadt des Landes. Anschließend fahren Sie noch ein Stückchen gen Norden bis Sie Swakopmund erreichen. 2 Übernachtungen im Organic Square Guest House mit Frühstück

6. Tag: Swakopmund
Swakopmund gilt als „südlichstes Nordseebad der Welt“ und bietet im heißen namibischen Sommer oft kühlere, bzw. angenehmere Temperaturen als im Rest des Landes. Sie erwarten hier historische Sehenswürdigkeiten in deutscher Architektur, interessante Museen und einladende Cafés, vor allem aber zahlreiche Aktivitäten. Wir empfehlen, sich vor allem zwischen zwei, der zahlreichen Aktivitäten zu entscheiden, welche hier möglich sind. Die Living Desert Tour ist eine einmalige Allrad-Abenteuerfahrt durch die Dünen außerhalb Swakopmunds. Die Fahrt durch die Dünen bringt Sie von der an Leben reichen Ostseite zum Atlantischen Ozean im Westen. Es gibt viel zu sehen, zu erleben und zu fotografieren! Übernachtung wie am Vortag.

7. Tag: Swakopmund – Erongo Region
Sie reisen heute in die delsige Region des Erongo Gebirges. Unterwegs hat man einen tollen Ausblick auf die Spitzkoppe, das „Matterhorn“ Namibias. Die Spitzkoppe zwischen Usakos und Swakopmund wird auch als „Matterhorn Namibias“ bezeichnet. Mit einer Höhe von rund 1728 Metern über N.N. ist die Spitzkoppe keineswegs der höchste Berg in Namibia. 2 Übernachtungen im Spitzkoppe Tented Camp mit Frühstück

8. Tag: Erongo Region
Erkunden Sie heute die Spitzkoppe zu Fuß, ein beliebtes Wandergebiet und die wohl anspruchsvollste Kletterregion des Landes. Die faszinierenden, kleinen Ausläufer der Spitzkoppe mit ihren bizarren Felsformationen können von Jedem erklommen werden. Wer das Gebiet erwandern will, kann dies begrenzt auf eigene Faust machen (wir empfehlen GPS Karten) oder auch am Eingang des Parks einen Guide buchen, der Ihnen zudem noch einiges zu Geschichte und Vegetation erzählt. So gelangt man zu einigen Stellen, die sonst nicht zugänglich sind. Übernachtung wie am Vortag.

9. Tag: Erongo Region – Damaraland
Es geht in Richtung Norden ins Damaraland. Am späten Vormittag erreichen Sie Uis, eine winzige Minenstadt, wo eine Tank Möglichkeit besteht. In der Brandbergregion werden vielerlei Mineralien, Quarze und Halbedelsteine abgebaut die in Uis und am Straßenrand zum Verkauf angeboten werden. Danach geht es weiter am Brandberg Massiv vorbei, wo die bekannteste Felszeichnung Namibias, die „Weiße Dame“, zu finden ist. Sie fahren weiter nach Norden und bewundern die roten Tafelberge die so typisch für das Damaraland sind. Sie erreichen Twyfelfontein, übersetzt heißt das Zweifelquelle. Heute können Sie hier die 2400 bis 6000 Jahre alten Felsgravuren besichtigen. Übernachtung in der Twyfelfontein Country Lodge

10.Tag: Damaraland – Kaokoveld / Wanderung
Heute wartet das Highlight Ihrer Wanderreise auf Sie: eine 2-tägige Wanderung durch die unberührte Natur Namibias. Sie fahren zunächst zur Palmwag Lodge, wo Sie abgeholt werden und in Richtung Etenddeka Mountain Camp fahren. Hier übergeben Sie Ihr Gepäck dem Fahrer, der es für die nächsten beiden Tage sicher aufbewahren wird. Anschließend starten Sie Ihre 2-3-stündige Wanderung in die Etendeka Konzession bis zu Ihrem Camp für die heutige Nacht. Die unglaubliche Landschaft ist geprägt von felsigen Ebenen im starken Kontrast zum afrikanischen Himmel. Ihr erfahrener Guide gibt Ihnen zudem einige Informationen zu den Wüstenpflanzen und -bäumen. Die beiden rustikalen Übernachtungscamps bieten Ihnen die beste Möglichkeit, um unter dem atemberaubenden Wüstenhimmel zu schlafen. Dabei werden 5 Plattformen auf dem Boden errichtet, um für Ihre Sicherheit zu sorgen und eine komfortable „Unterkunft“ zu schaffen. Das Camp beinhaltet komfortable Matratzen, Bettwäsche und ein Kissen. Jede Plattform verfügt zudem über eine Spültoilette und ein Waschbecken; im Camp befindet sich außerdem eine Bucket-Dusche. Übernachtung im River Camp mit Vollpension

11. Tag: Kaokoveld / Wanderung – ca. 15-20km/6.7h
Nach Ihrer ersten Nacht unter den Sternen wachen Sie mit den Geräuschen und Gerüchen der Wildnis auf und starten mit einem guten Frühstück in den Tag. Anschließend geht es heute weiter bis zum Hills Camp. Die Route ist spektakulär und Sie bekommen von Ihrem Guide weitere Einblicke in die Pflanzen und Tiere der Wüste sowie die Geschichte der Region. Am frühen Nachmittag erreichen Sie nach etwa 6-7 Stunden (inklusive Pausen) das Camp und genießen ein spätes Mittagessen und eine Siesta. Das Hill Camp befindet sich auf dem Crystal Mountain und bietet spektakuläre Ausblicke auf wunderbare Felsformationen. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, einen kurzen Spaziergang um das Plateau zum Sonnenuntergang zu unternehmen. Das Abendessen genießen Sie rundum das Lagerfeuer. Übernachtung im Hill Camp mit Vollpension

12. Tag: Kaokoveld – Etosha Nationalpark
Am Morgen genießen Sie den kurzen Weg zurück zum Etendeka Mountain Camp und werden anschließend zurück zur Palmwag Lodge gebracht. Hier übernehmen Sie Ihr Gepäck wieder und führen Ihre Mietwagenrundreise fort. Es geht gen Nordosten bis zum Etosha Nationalpark mit seiner Etosha Pfanne. Einst der größte Nationalpark der Welt, misst er heute „nur noch“ eine Größe von 22.270km².  2 Übernachtungen in der Etosha Toshari Lodge mit Frühstück

13. Tag: Etosha Nationalpark
Die weiße Tonpfanne des Etosha nimmt einen großen Teil des Nationalparks ein, bleibt aber oft jahrelang trocken. Wenn die Flüsse rundum jedoch Hochwasser führen, füllt sie sich schnell mit Wasser und verwandelt sich in einen riesigen See. Sie verbringen den Tag im Nationalpark auf Pirsch- und Erkundungsfahrten. Übernachtung wie am Vortag.

14. Tag: Etosha Nationalpark – Waterberg Plateau Nationalpark
Nach dem Frühstück fahren Sie zum Waterberg Plateau mit einer Länge von knapp 50 Kilometern und einer Breite von etwa 15 Kilometern. Oben auf dem Plateau versickert das Wasser und wird am Fuße des Berges gestaut und tritt in Quellen wieder aus. Dadurch ist die Vegetation rundum sehr üppig und hebt sich so von der kargen Umgebung ab. Der Nationalpark eignet sich hervorragend für Wanderungen. Man kann auf eigene Faust das Tal des Naturreservates erkunden, da es einige markierte Pfaden mit Aussichtspunkten gibt. Schautafeln erzählen Ihnen Geschichten zur Quelle und den hier lebenden Tieren. Empfehlenswert ist der „Botanische Garten“, wo Sie kleine Tafeln zudem über die Pflanzen am Wegesrand informieren. Übernachtung im Waterberg Camp mit Frühstück

15. Tag: Waterberg Plateau Nationalpark – Windhoek – Heimreise
Genießen Sie den letzten Morgen in Namibia! Später fahren Sie über Okahandja zurück nach Windhoek. Am Flughafen geben Sie den Mietwagen ab und fliegen anschließend in Eigenregie zurück.

Eingeschlossene Leistungen:

  • 14 Übernachtungen in den genannten o.ä. Unterkünften
  • Tägliches Frühstück (weitere Verpflegung laut Verlauf
  • 3-tägige Wanderung in der Etendeka Konzession mit englischsprachiger Leitung
  • Namibia Informationspaket vor Ort und 1 Reiseführer

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Flüge (bieten wir gerne passend an)
  • Mietwagen (bieten wir gerne passend an)
  • Persönliche Ausgaben
  • Zusätzliche Mahlzeiten
  • Trinkgelder
  • Eintrittsgelder in die Nationalparks

Täglich möglich!

Preise 2019/2020

Saison A (01.11.19-30.06.20):
€ 1.635,- pro Person im Doppelzimmer
€ 2.089,- pro Person im Einzelzimmer

Saison B (01.07.20-31.10.20):
€ 1.699,- pro Person im Doppelzimmer
€ 2.169,- pro Person im Einzelzimmer

Tourcode: FWDHWR