|
08822-932392
|
Mo-Fr 09:00-18:00 Uhr

Wanderreisen Schottland Highlands – 10 Tage

Schottland ist eines der letzten großen Naturerlebnisse unseres Kontinents. Auf dieser Reise bringen wir Sie in Regionen, die noch nicht stark erschlossen sind. Die nördlichen Highlands gehören zu seinen am dünnsten besiedelten Regionen. In viele Täler und Gebirgszüge führen keine Straßen. Oft sind wir allein als Wanderer. Lachse wandern im Sommerhalbjahr die wilden Flüsse hinauf zu ihren Laichplätzen in den stillen Bergseen der gewaltigen Glens. Hirsche und Raubvögel sind zahlreich. Die Nordwestküste hat einen großen Reichtum an Fischen und Plankton und somit an Tieren, die von beidem leben. Viele Seevogelarten, (darunter Seeadler), Delfine, Robben und verschiedene Walarten werden hier häufig gesichtet. Die Berge sind hoch, wild und dramatisch, so wie wir uns Schottland oft vorstellen.

1. Tag: Edinburgh – Glencoe
Anreise nach Edinburgh und Fahrt um ca. 13:30 Uhr in Richtung Norden in die Region Glencoe zur ersten Unterkunft. Sie werden von unserer Reiseleitung empfangen. Sie haben auch schon etwas Zeit, sich kennen zu lernen.

2. Tag: Glencoe
Von dem Tal Glencoe aus, das nicht nur traurig berühmt ist für das Massaker am Clan der MacDonalds, sondern auch Sinnbild der Schönheit der Highlands ist, in vielen Filmen verewigt, zuletzt in Skyfall (James Bond), wandern wir über die „Devil’s Staircase“, einem gut zu gehenden Serpentinenweg und Teil des West Highland Way über die Höhenzüge, die uns ins Tal des Loch Leven führen. Angekommen in Kinlochleven drehen wir nach einer Pause noch eine Runde auf einsamen Pfaden durch urige Wälder entlang von Wildwasserläufen vor der grandiosen Highlandkulisse. Wer aufhören möchte, kann mit dem öffentlichen Bus zurück zum Hotel fahren und dort z.B. das Schwimmbad nutzen. (14 km, +- 450 m, Gehzeit 4 Std.).

3. Tag: Glencoe
Neben dem zurückliegenden, von alten Bäumen verdeckten Landsitz Callert House steigen wir den hoch aufragenden Hang am Nordufer von Loch Leven auf. Durch Serpentinen wird der Aufstieg recht angenehm und der Blick mit dem schnellen Gewinnen an Höhe minütlich spektakulärer. (14 km, +- 800 m, HA 300 m, GZ 5,5 Std.)

4. Tag: Glencoe
Tag zur freien Verfügung: Wenn das Wetter gut ist, haben Sie die Möglichkeit, den Ben Nevis zu besteigen (17 km, +- 1330 m, 7 Std. Gehzeit, Selbstkostenbeteiligung bei 6 Teilnehmern 65,- €). Wem das zu langwierig ist, dem bietet Fort William zahlreiche Möglichkeiten, den Tag zu gestalten. Wir empfehlen Ihnen es mit dem Jacobite Steam Train, dem „Harry-Potter-Zug“ durch die Highlands bis zum Atlantik zu fahren (4 h retour, ca. 55,- €). Alternativ bietet sich eine Bootsfahrt über Lochaber und Loch Linnhe an (90 Min., ca. 15 €) oder Sie wandern  durch das Tal des Loch Leven.

5. Tag: Glencoe – Gairloch
Wir fahren heute eine der schönsten Strecken Schottlands, einmal die Westküste hinauf und durch die westlichen Highlands. An besonders schönen Orten wie dem Eilean Donan Castle halten wir an und lockern die Fahrt mit kurzen Spaziergängen auf. Sogar einen Abstecher nach Skye machen wir. Hier haben wir Zeit für eine kurze Wanderung, von ca. 1,5 Std. in den Cuillins. Wer nicht mitmag, kann den Pub genießen, an dem wir zum Lunch gestoppt haben. Je weiter wir nach Norden kommen, desto einsamer und majestätischer werden die Highlands. Auch die Straßen werden leerer, selbst in der Hochsaison. (3 – 4 km, +-150 m, HA 25 m, Gehzeit 1 Std.)

6. Tag: Gairloch
Wir erkunden die Berge hinter Gairloch, die uns Ausblicke auf die zerklüftete Küste und bei klarem Wetter bis zur Isle of Skye und zu den Hebriden bieten. Wasserfälle und klare Bergseen bilden einen lieblichen Kontrast zu den kargen Berggipfeln. Auf Schritt und Tritt begleiten uns die Geschichten der Clans, die in der Region lebten. Zurück in Gairloch passieren wir den aktiven Fischerhafen und schlendern über den langen Sandstrand.
(12 km, +- 500 m, HA 200 m, GZ 4 Std.)

7. Tag: Inverewe Garden
Am Vormittag wird Ihnen eine botanische, aber auch geografische Besonderheit angeboten, der Inverewe Garden. Es ist einer der nördlichsten botanischen Gärten der Welt, in dem auf Grund des hier starken Golfstroms sogar  ubtropische Pflanzen gedeihen. Nachmittags machen Sie eine Wanderung von hier aus, bei der Sie von der wilden Landschaft und die Blicke auf die Berge der Torridon begleitet werden. (11 km, +-200 m, Gehzeit 3,5 Std)

8. Tag: Gairloch und Umgebung
Tag zur freien Verfügung. Es wird Ihnen eine weitere geführte Wanderung in die schönen Berge von Gairloch auf einem archäologischen Pfad angeboten. Alternativ haben Sie die Möglichkeit Bootstouren zu unternehmen, bei denen man oft Delfine, Seevögel, Robben, Seeadler und Wale zu Gesicht bekommt. Nachmittags ist ausreichend Zeit für einen Besuch im örtlichen Heimatmuseum oder einen entspannten Spaziergang entlang der Küste.

9. Tag: Gairloch Umgebung
Beinn Eighe ist ein echtes Wander-Highlight: Das wunderbare Naturschutzgebiet erstreckt sich vom Ufer des Loch Maree entlang eines uralten Pinienwaldes, in dem auch Birken, Wachholder und Stechpalmen wachsen, bis zu den grauen Quarzit-Geröllhalden des 1010 Meter hohen Benn Eighe. Vor allem der Baummarder hat hier ein Rückzugsgebiet gefunden, es gibt aber auch Rotwild und Steinadler. Der Blick schweift über die steilen Felsgipfel bis zur Westküste und den Hebriden. Da auch die Tallandschaften hervorragende Wandermöglichkeiten bieten, kann Ihr Reiseleiter die Route dem Wetter anpassen.
(14 km, +- 650 m, Gehzeit 5 Std.)

10. Tag: Heimreise
Slan leat – auf Wiedersehen! Noch einmal führt Sie die Fahrt quer durch die Highlands bis zum Flughafen Edinburgh. Anschließend Heimreise in Eigenregie (Rückflüge sind ab 16:00 Uhr zu erreichen) und Ende der Wanderreise „Highlands Schottland“.

Sie wohnen:
In Glencoe:
im kleinen Weiler Ballachulish, wo der Loch Leven zum Loch Linnhe mündet in einem ehemaligen Bischofssitz. Sie haben eine wunderschöne Aussicht auf Loch Leven und die Berge hinter ihm. Im Haus gibt es ein Schwimmbad und einen Whirlpool, Sie haben zahlreiche Möglichkeiten  um vom Haus aus loszuwandern und müssen nur kurz gehen zum dörflichen Pub.

In Gairloch: in der ***Gairloch Highland Lodge. Hier wird auch das Frühstück eingenommen. Zum Abendessen gehen wir in nur wenige Minuten zum urigen Old Inn, das am Abhainn Ghlas und der uralten Steinbrücke darüber liegt und schon seit Jahrhunderten den Reisenden Kost und Logis bietet. Der Pub ist sehr urig und von Einheimischen gern besucht, mit denen man leicht ins Gespräch kommt.

Eingeschlossene Leistungen:

  • Flughafensammeltransfer am An- und Abreisetag
  • 9 Übernachtungen, davon 4 Nächte im ehemaligen Bischofssitz und 5 Nächte in einer Lodge, vergleichbar mit 3-Sterne-Standard
  • Alle Übernachtungen mit Halbpension mit schottischem und kontinentalem Frühstück und 3-Gänge-Menü abends, Menüauswahl
  • 6 geführte Tageswanderungen laut Programm
  • Eintritt Inverewe Garden
  • Alle Transfers an Tagen mit geführtem Programm
  • Tipps und Organisationshilfe durch die Reiseleitung an 2 Tagen für eigene Entdeckungen
  • Deutschsprachige, ortskundige Reiseleitung

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Flüge (bieten wir Ihnen gerne passend dazu an)
  • Persönliche Ausgaben aller Art
  • Weitere Mahlzeiten

17.06.-26.06.17
08.07.-17.07.17
29.07.-07.08.17
26.08.-04.09.17

Alle Termine sind garantiert!

Preise gültig 01.01.-31.10.2017

€ 1.595,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.875,- pro Person im Einzelzimmer

Tourcode: EDIWAND-1