|
08822-932392
|
Mo-Fr 09:00-18:00 Uhr

Neu: Wild & Free – 10 Tage

An alle Abenteurer, Outdoor-Fans und Naturliebhaber: Aufgrund zahlreicher Nachfragen, haben wir nun zusammen mit unserer örtlichen Agentur an einer ganz besonderen Autoreise gefeilt. Unter dem Motto "Wild & Free" entdecken Sie nicht nur die klassischen Highlights wie Dublin, Ring of Kerry, Dingle Halbinsel, Cliffs of Moher und Connemara sondern auch die grandiose Natur, die Irland zu bieten hat. Unternehmen Sie während dieser 10-tägigen Autoreise eine Kajaktour auf dem Lough Leane, eine Fahrradtour auf der Insel Aran, eine Wanderung auf den Conor Pass und/oder eine Reittour entlang des Omey Beach. In unserer Reisebeschreibung finden Sie viele tolle Vorschläge.

 

1. Tag: Dublin
Flug in Eigenregie nach Dublin. Je nach Ankunftszeit haben Sie entweder noch Gelegenheit, um sich einen ersten Eindruck dieser bezaubernden Stadt zu machen oder Sie trinken ein „Willkommensguinness“ in einem der zahllosen Pubs Dublins. 2 Übernachtungen im Raum Dublin (z.B. Clayton Hotel Leopardstown)

2. Tag: Dublin
Nach dem Frühstück steht Sightseeing auf dem Programm. Um diesen Tag etwas abwechslungsreicher zu gestalten, stehen Ihnen Fahrräder für den ganzen Tag zur Verfügung. Da macht die Erkundung Dublins gleich viel mehr Spaß. Das Trinity College, Irlands älteste Universität, und die St. Patricks Cathedral, die älteste Kirche Irlands, gehören selbstverständlich zu den Hauptsehenswürdigkeiten dieser Stadt. Auf dem Weg vom Trinity College zur Haupteinkaufsstraße Grafton Street sollten Sie aber auch der Statue von „Molly Malone“, dem heimlichen Wahrzeichen Dublins, Aufmerksamkeit schenken. Einen großartigen Eindruck irischer Geschichte erhalten Sie bei einem Besuch des ehemaligen Gefängnisses „Kilmainham Goal“. Falls es die Zeit noch erlaubt, bietet sich auch noch die Besichtigung der meistbesuchten Sehenswürdigkeit Dublins an, der Guinness Brauerei! Lust Dublin von einem anderen Blickwinkel zu erleben? Dann bietet sich die Kajak Stadttour am Hausfluss “Liffey“ perfekt dafür an. Übernachtung wie am Vortag.

3. Tag: Dublin – Kerry (ca. 330km) / Mietwagenannahme
Annahme des Mietwagens. Von der bezaubernden Stadt Dublin starten Sie heute ins Abenteuer. Am Weg empfehlen wir einen Stopp am Birr Castle. Wir empfehlen außerdem eine Besichtigung der Kleinstadt Killarney, welche mit dem außergewöhnlichen Charme begeistert und das aus dem 19. Jahrhundert stammende Muckross House. Schlendern Sie durch die pompösen Hallen der Villa und gönnen Sie sich einen verdienten Kaffee bevor es zu ihrer neuen Unterkunft geht. Falls es die Zeit erlaubt, können Sie noch einen Teil des Ring of Kerry erkunden. 3 Übernachtungen in einem B&B im Raum Kenmare

4. Tag: Kerry
Heute wird es Nass! Auf dem Programm steht eine geführte Kajaktour am Lough Leane. Für circa 3 Stunden genießen Sie die Landschaft um Killarney und bekommen einen Einblick in die Geschichte der Region. Natürlich steht das Kajaken im Vordergrund. Sobald Sie wieder Land erreichen, empfiehlt sich ein Trip auf die Dingle Halbinsel, welche mit ihrer einzigartigen Landschaft begeistert und die Möglichkeit einer geführten Bootstour ergibt sich in Dingle. Falls die Interesse besteht kann auch ein Angelausflug vor Ort gebucht werden. Die Hauptattraktion auf der Dingle Halbinsel ist die Landschaft und daher empfehlen wir eine Wanderung auf den „Conor Pass“ oder entlang der Küste bis zum westlichen Punkt Europas. Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag: Kerry
Das Abenteuer in Kerry geht weiter. Nach einem stärkenden Frühstück, empfehlen wir einen Ausflug in die Region fernab der vielen Touristen auf die „Beara Halbinsel“, welche zwischen Kenmare und Glengarriff liegt. Vereinzelte Häuser, Schafe am Straßenrand und Natur soweit das Auge reicht, beschreibt diese Region. Besonders abenteuergierige und naturliebende Besucher werden diese Küstenlandschaft lieben. Bei Interesse kann ein Mountainbike in Killarney ausgeborgt werden, um im Auto bis zum Ende der Halbinsel gebracht werden. Von dort aus starten Sie ihr Abenteuer. Wer es etwas langsam angehen möchte kann eine Wanderung auf der „Dursey“ Insel machen, welche nur mit einer urigen Seilbahn erreichbar ist. Was gibt es schöneres? Da Sie sich so viel Zeit als möglich für diesen nehmen sollen, empfehlen wir keine weiteren Ausflüge, die Natur erledigt den Rest. Übernachtung wie am Vortag.

6. Tag: Kerry – Doolin (ca. 200 km)
Nach dem Frühstück verlassen Sie die wunderschöne Region Kerry wieder und setzten Ihre Reise in Clare fort. Die Burren Region, welche oft als Mondlandschaft Irlands bezeichnet wird, erstreckt sich vom Süden Clares bis nach Galway und bietet eine außergewöhnlichen Anblick. Wie wäre es mit einer kleinen Wanderung des „Doonbeg Sli“ an der Küste Kilkees‘? Falls das zu einfach ist, besteht die Möglichkeit die „Cliffs of Moher“ hautnah und abenteuerlich mit einer Klippenwanderung zu erkunden. Eine ganz neue Perspektive erstreckt sich vor Ihnen und das tosende Meer und die singenden Papageientaucher berauschen ihre Sinne. Diese Region ist perfekt, um verschiedenste Vogelarten zu beobachten und vielleicht den einen oder anderen Schnappschuss für das Fotoalbum zu bekommen. Übernachtung in einem B&B in der Region Doolin

7. Tag: Doolin – Connemara (ca. 100 km)
Das Abenteuer am „Wild Atlantic Way“ geht weiter und nach der erholsamen Nacht in Clare, beginnt die Reise zum letzten Stopp ihres Urlaubes. Am Weg nach Clifden empfiehlt sich der Stopp beim Burren Smokehouse, wo die Geschichte des traditionellen Fischfangs und des Räucherns erklärt wird. Natürlich darf der eine oder andere Lachs gekostet werden. Zahlreiche Burgen und Ruinen befinden sich am Weg nach Galway und ein kleiner Zwischenstopp kann jederzeit einlegt werden. Die Küstenstadt Galway darf auf keinen Fall in Ihrem Programm fehlen. Zahlreiche Einkaufszentren laden zum shoppen ein und im mittelalterlichen Zentrum können Sie die Highlights Galways erkunden. Legen Sie eine Pause mit traditioneller irischer Musik in den zahlreichen Pubs oder auf der Straße ein. 3 Übernachtungen in einem B&B im Raum Oughterard / Clifden

8. Tag: Connemara
Was in Irland nicht fehlen darf, sind die schönen „Connemara Ponies“, welche Sie heute bereiten können. Am Omey Beach haben Sie circa 3 Stunden, um mit ihrem Pferd einem geführten Ausritt an der Küste entlang zu genießen. Connemara ist eine einzigartige Landschaft und bietet außergewöhnliche Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten. Haben Sie schon von der irischen Sprache gehört? Wenn ja, dann haben Sie die beste Chance einzigartige Eindrücke in dieser Region zu bekommen. In der Connemara Region lohnt es sich, Dörfer wie Clifden und Moyard zu erkunden, welche einen Einblick in das Leben der Einheimischen bietet. Übernachtung wie am Vortag.

9. Tag: Aran Island
Wie heißt es so schön? Das Beste kommt zum Schluss! Die Aran Island vor der Küste Galways und Doolins spiegeln die Geschichte Irlands wider und zeigen, was die Landschaft zu bieten hat. Mit ihrem Auto fahren Sie circa 1 Stunde zum Hafen von Rossaveel, wo die Fähre ins Abenteuer abfährt. Die circa 30-Minütige Überfahrt nach Inishmore macht sich bezahlt, da nach Ankunft Fahrräder auf Sie warten. Mit denen macht die Erkundung der größten Insel der Aran Islands noch viel mehr Spaß. Die 1000 Einwohner große Insel hat einige Attraktionen anzubieten. Das Highlight sind die Dun Aonghasa Klippen, welche jährlich von „Red Bull“ für die „Cliff Diving Challenge“ verwendet werden. Die Insel gehört ganz Ihnen und die Erkundung wird Sie zu abgelegenen Orten und Stränden führen. Die letzte Fähre bringt Sie wieder an Land und je nach Lust und Laune empfiehlt sich eine Erkundung der Moorgegend. Übernachtung wie am Vortag.

10. Tag: Connemara – Dublin (ca. 240 km)
Nach dem letzten Frühstück werden die Koffer gepackt und die letzte Etappe steht an. Das heißt aber nicht, dass ihr Abenteuer schon vorbei ist. Am Weg zum Flughafen gibt es noch einige Highlights zu sehen. In Athlone können Sie einen kleinen Zwischenstopp einlegen und Lough Ree erkunden. Als Alternative bietet sich das Kloster und Schloss Clonmacnoise zur Besichtigung an. Wenn es etwas ausgefallener sein darf, empfehlen wir eine Whiskey Brennerei Besichtigung in Kilbeggan an. Die Inhaber bieten stündlich Touren an, welche eine kleine Verkostung inkludiert. Danach Abfahrt zum Flughafen und Abgabe des Mietwagens.

Eingeschlossene Leistungen:

  • 2 Übernachtungen in Dublin in einem Mittelklassehotel
  • 7 Übernachtungen in Bed & Breakfast Unterkünften
  • Tägliches Frühstück
  • Fahrrad für Dublin (10:00-18:00 Uhr)
  • Kajaktour Killarney (10:00-13:00 Uhr)
  • 1 Reiseführer über Irland
  • Ausflug Aran Islands inkl. Fährüberfahrt und Fahrrad ab/bis Inishmore (10:30-17:00 Uhr)

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Flüge & Mietwagen (bieten wir gerne an)
  • Flughafentransfers
  • Dublin City Kayaking: € 48 pro Person
  • Horse Riding Omey Beach: € 105 pro Person
  • Killarney Ciyling: € 30 pro Person
  • Zentrales Hotel in Dublin (gegen Aufpreis buchbar)
  • Weitere Mahlzeiten
  • Persönliche Ausgaben
  • Weitere Eintritte, Ausflüge & Parkgebühren

täglich möglich!

Januar-April & November-Dezember 2019
€    895,- pro Person im Doppelzimmer
€    875,- pro Person im Dreibettzimmer
€ 1.228,- pro Person im Einzelzimmer

Mai & Oktober 2019
€    920,- pro Person im Doppelzimmer
€    905,- pro Person im Dreibettzimmer
€ 1.255,- pro Person im Einzelzimmer

Juni-September 2019
€    975,- pro Person im Doppelzimmer
€    965,- pro Person im Dreibettzimmer
€ 1.310,- pro Person im Einzelzimmer

Tourcode: IRLSELBST-2